Sonntag, 4. März 2018

Orly "Breathable treatment + color" Aloe, goodbye!

Kaum ging es gestern los mit dem neuen Monat "Wir lackieren..." gibt es heute schon wieder eine Ausnahme - Lotte und ich wollen nämlich versuchen, den Sonntag für "Gemeinsam lackiert" einzuplanen und wir haben einfach keine gleichen, unlackierten Anny mehr. Darum gibt es heute einen der Lacke von Orly, die wir im Januar zur Slumberparty bekommen haben.

Nach Lotte's Wunsch gibt es heute "Aloe, goodbye!" aus der "Breathable treatment + color"-Reihe, die es seit letztem oder vorletztem Jahr bei Orly gibt. In den bekannten Fläschchen finden sich jetzt "All in one"-Lacke, die die eierlegende Wollmilchsau in der Lackwelt darstellen: Sie kommen ohne Base- und Topcoat aus, pflegen die Nägel mit Arganöl, Vitamin C und Provitamin B5, sind 13 free (ist da überhaupt noch was drin?) und lassen sowohl Feuchtigkeit als auch Sauerstoff durch. Oder irgendwie so ähnlich. Mir sind solche Versprechungen in erster Linie ja egal, darum schauen wir uns einfach erstmal an, was der heutige Vertreter so kann.
Die größte Herausforderung bei diesem Lack war eindeutig, die Plastikhülle von der Kappe zu kriegen - das hätte nämlich beinahe einen Nagel gekostet. Unter Zuhilfenahme einer Pinzette habe ich dann aber das Gummikäppchen befreit und konnte mich ans Lackieren machen. Wenn man Orly kennt, weiß man, dass die Lacke eigentlich mit einem schmalen, langen Pinsel daherkommen, darum habe ich bei "Aloe, goodbye!" erstmal gestutzt, als ich einen schönen, breiten Biberschwanz in der Hand hatte. Aber auch mit dem ging der Auftrag einwandfrei von der Hand - ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit dem schmalen Pinsel angefreundet hatte, aber auch die breiten sehr gerne mag. Der Lack selbst hat eine tolle Konsistenz, bringt allerdings mit der ersten Schicht für mich noch keine ausreichende Deckkraft. Dank der kurzen Trockenzeit ist das aber kein Problem, sodass die zweite Schicht schnell drauf kann - sicherheitshalber habe ich aber noch eine dritte lackiert, da mir "Aloe, goodbye!" noch ein wenig durchscheinend schien. Auf einen Topcoat kann man hier durchaus verzichten, wenn man nicht nach drei Minuten wieder aus dem Haus muss.
Farblich dachte ich urspünglich, dass "Aloe, goodbye!" ein einfacher grauer Cremelack ist - aber da versteckt sich tatsächlich feiner hellgrüner Schimmer im Grau. Der Grauton an sich ist ein klassischer, etwas hellerer Ton ohne irgendwelche besonderen farblichen Einschläge. Der hellgrüne (oder mintfarbene?) Schimmer ist sehr zart und tatsächlich am ehesten bei ganz genauem Hinsehen (oder mit der Lupe) zu erkennen - auf normale Betrachtungsentfernung ist der Lack schlicht und ergreifend grau. Am ehesten sieht man ihn im Fläschchen in zarten Schleiern, auf den Nägeln geht er leider ziemlich unter und das finde ich ein bisschen schade. Nicht, weil ich graue Lacke mit Cremefinish nicht mag, sondern weil sich hier mal wieder die Besonderheiten des Lacks so verstecken. Das mag zum Einen natürlich an der zurückhaltenden Grundfarbe liegen, aber gerade dann sollte man die Highlights doch erkennbar machen.
Einen minimal streifigen Eindruck kann man dem Lack zuschreiben, wenn sich der Schimmer mal deutlich zeigt - aber wie schon gesagt ist das eher in besonderen Lichtsituationen und sehr geringer Betrachtungsentfernung der Fall. Was ein passendes Design angeht, war ich farblich schnell festgelegt: Grün sollte es werden, da "Aloe, goodbye!" die Farbe schon vorgibt und dann habe ich mich mal wieder gegen ein Stamping entschieden und beschlossen, die Sequins, die ich vor kurzem von BeautyBigbang zugeschickt bekommen habe, auszuprobieren. Die transparenten Glitterteilchen gibt es in drei Größen (2mm, 3mm und 5mm) und verschiedenen Farbnuancen. Ich habe den Ringfinger einmal wild mit sämtlichen Größen und Schattierungen beklebt (eine dünne Schicht Klarlack hilft ungemein, wenn man nicht jedes Sequin separat mit Lack versehen will) und auf die übrigen Nägel nur einen großen Kreis aufgebracht, der zufälligerweise überall die lila-grüne Schattirung aufweist. 
Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob die Sequins nur zwei unterschiedliche Farbnuancen haben (also einmal den Shift von Lila zu Grün und einmal den Shift von Gelb zu Orange) oder ob da nicht noch mehr möglich ist. Auf jeden Fall ist das Farbspiel wirklich klasse und ich mag diese kleinen Pailletten sehr gern, allerdings sind sie nicht gar so leicht eben auf dem Nagel aufzubringen. Vor allem die großen Kreise stehen an den Seiten teils ein wenig ab und das finde ich ein bisschen nervig, weil ich damit gerne irgendwo an meinen Klamotten hängenbleibe. Natürlich werde die Teilchen ordentlich in Topcoat gebadet, aber auch der kann leider nicht alles ausgleichen, sodass da noch eine weitere Schicht notwendig wäre - darauf hatte ich dann aber auch keine Lust mehr. Leider zeigt sich dadurch der Schimmer nicht wirklich besser, sondern geht nach einer Schicht Topcoat sogar noch mehr unter, aber an und für sich ist das ja bei den Breathables gar nicht angedacht. "Aloe, goodbye!" ist definitiv ein kleiner Überraschungslack für mich und der wird sicher bleiben!
Ob der Lack wirklich was für die Pflege meiner Nägel getan hat, kann ich nicht sagen - aber er ließ sich angenehm und problemfrei wieder ablackieren. Einen wirklichen Haltbarkeitstests kann ich aufgrund der eher kurzen Tragezeit nicht anbieten, aber es stehen ja noch ein paar Lacke der Reihe hier, auf die ich mich freue und die ich sicher auch ein bisschen länger tragen werde.

"Aloe, goodbye!" wurde mir kosten- und bedingungslos von Orly zur Verfügung gestellt. Die Sequins wurden mir freundlicherweise von BeautyBigbang zur Verfügung gestellt, mit dem Code LENA010 gibt es dort 10% Rabatt.

Kommentare:

  1. Also der Lack an sich ist nicht so meins, zu "farblos" irgendwie. Aber das mit den Sequins sieht echt faszinierend aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich find das so toll mit den Sequins - perfektes Irisieren auf dieser Basis! :) *hach* Und warum ist dein März eigentlich so voll?

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Mit den Glitterteilchen finde ich das Ergebnis besonders schön (:

    Auf meinem Blog gibt es aktuell - anlässlich des 5. Bloggeburtstages - ein Gewinnspiel mit zwei Sets zu gewinnen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mitmachst ♥

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.