Freitag, 23. Februar 2018

Cirque "Speckled & sparkled" Mint chip

Heieiei, war das mal wieder eine turbulente Woche - mein Mittwochsposting musste leider flach fallen, da ich schon Dienstag Mittag aufgrund einer Dienstreise unterwegs war und erst Mittwoch Nacht wiederkam. Dann ging es auf der Arbeit noch heiß her, sodass ich absolut keine Zeit hatte, irgendwelche Bilder zu machen oder Ähnliches.

Aber heute darf "Mint chip" endlich hier die Manege betreten - natürlich zu "Wir lackieren...". Es handelt sich mal wieder um eine Leihgabe und wer sich den Lack bei Lotte nochmal angucken will, kann das gerne *hier* tun; ich bilde mir auch ein, ihn diesen Monat schon ein paar Mal gesehen zu haben - aber irgendwie sind mir die Links zu den Blogs abhanden gekommen.
"Mint chip" kann sich mit Bezug auf den Auftrag in die Reihe der bisherigen Cirque-Lacke einsortieren: Der Pinsel ist toll, fächert super auf und der Lack an sich steuert eine hervorragende Konsistenz bei. Obwohl der Lack recht hell ist, ist die Deckkraft erstaunlich gut - eine dünne Schicht hat bei meinen Nägeln zwar noch nicht gereicht, aber nach zweien war das Nagelweiß abgedeckt und dank der angenehm kurzen Trockenzeit war die Mani schnell fertig. Der Lack trocknet recht gleichmäßig und bringt auch Glanz mit, allerdings ist er durch die enthaltenen Partikelchen nicht perfekt eben und braucht für Supergloss doch noch eine zusätzliche Schicht. Leider habe ich einen zu dünnflüssigen Topcoat benutzt, sodass sich nach einiger Zeit wieder ein paar Unebenheiten bemerkbar machten - und auf eine weitere Schicht Topcoat hatte ich keine Lust.
Farblich ist "Mint chip" eindeutig ein pastelliger Mintton und zwar einer, der eher auf der grünen Seite angesiedelt ist. Auch wenn ich eigentlich kein großer Freund von Pastelltönen bin, gefällt mir der Lack tatsächlich ganz gut. Cirque selbst beschreibt die enthaltenen Partikelchen als braune Fleckchen, allerdings muss ich sagen, dass sie auf mich eher anthrazitfarben wirken - einen braunen Einschlag konnte ich nicht so wirklich erkennen. Ansonsten wäre das natürlich eine hübsche After-Eight-Kombination - aber da die Teilchen eher schmutzig wirken, passt das doch nicht so ganz. Als ich das erste Mal Bilder der LE sah, fand ich die Lacke durchaus interessant, wusste aber schon, dass ich an mir mit dieser Art von Lacken so ein paar Probleme haben würde und so ist es leider auch. An und für sich finde ich nämlich diese unregelmäßige Verteilung der enthaltenen Partikel ganz nett, aber eigentlich hätte ich es gerne ein bisschen gleichmäßiger und harmonischer.
Ein bisschen erinnert mich der Lack ja an diesen typischen Frühlingstrend von Wachteleiern, darum hatte ich auch schnell eine passende Mani im Kopf. Es ist zwar noch nicht ganz Ostern, aber wir sind doch auf dem besten Weg dahin, darum habe ich auch meine Festive 23 von MoYou herausgekramt und gegrübelt, welches der dortigen Motive ich wählen möchte. Mit Schwarz habe ich das dann auf Ring- und Mittelfinger gestempelt und auch wenn es sich hier um die kleinen Motive handelt, finde ich das doch so auf dem Nagel platziert durchaus ansehnlich und akzeptabel. Ich hatte kurz überlegt, ob ich das Motiv noch verlängern sollte, aber dann fiel mein Blick auf meine Nailartrondelle und ich habe mir einfach die schwarz-bunten Steinchen geschnappt und je eines zentral im Motiv platziert. Auch wenn jemand das Ganze durchaus als ein wenig kitschig bezeichnet hat, finde ich das Ergebnis sehr hübsch, da die Steinchen ein hübsches Farbspiel zwischen Pink, Blau und Grün liefern und je nach Lichteinfall unterschiedlich schillern.
Irgendwie fand ich das etwas feinere Muster durchaus passend zur Basis - "Mint chip" mit dem frisseligen Erscheinungsbild. Trotz des Designs finde ich, dass der Cirque seine Besonderheiten trotzdem noch zeigen kann und dieses Wachteleifinish noch gut zur Geltung kommt. Zwar finde ich einen solchen Pastelllack akzeptabler als einen reinen Cremelack, aber so richtig warm werde ich mit diesen zarten, weißlastigen Tönen trotzdem nicht. Ich befürchte ja, dass sie demnächst (wenn also tatsächlich wieder Frühling ist und nicht gefühlt die Hölle bei den aktuellen Temperaturen einfrieren könnte) wieder überall zu sehen sein werden, aber so ist das ja jedes Frühjahr! 
Zur Haltbarkeit von "Mint chip" kann ich dieses Mal sehr viel Positives berichten - der Lack hält und hält und hält, auch wenn er natürlich irgendwann Tipwear entwickelt. Das Finish des Lacks verdeckt kleine Macken sehr gut und lässt sich ansonsten auch korrigieren - also mal wieder viel Positives zu den Lacken von Cirque!

Kommentare:

  1. An dir sieht er so viel besser aus als bei mir... Und das Design ist richtig toll! :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Mich erinnert es immer ein wenig an Pistazieneis :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag solche Lacke und das Design gefällt mir auch super gut. :)

    AntwortenLöschen
  4. Mich erinnert er total an ein Oster-Ei :D

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.