Sonntag, 11. Februar 2018

Cirque "Holiday" Winter bloom

Am zweiten Sonntag im Februar geht es hier weiter mit noch einem Lack von Cirque von Lotte - dieses Mal aber nicht nur zu "Wir lackieren...", sondern auch "Gemeinsam lackiert" mit Lotte! Wenn ihr also noch ein paar tolle Fotos von "Winter bloom" sehen wollt, klickt euch einfach zum Posting rüber. Ich bin auch schon wahnsinnig gespannt, wie sich der Lack bei Lotte so gegeben hat, ich habe nämlich festgestellt, dass er ganz schön vielfältig ist.

"Winter bloom" stammt aus der Holiday-Kollektion von Cirque colors - oder eher aus den Holiday Kollektionen, den Lack gab es nämlich sowohl 2016 als auch 2017 in der Kollektion. Scheint also einer der Vertreter zu sein, die auf viel Resonanz gestoßen sind, sonst hätte man sich sicherlich eine neue Farbnuance überlegt.
Der Auftrag von "Winter bloom" geht dank des perfekt geschnittenen Pinsels angenehm und einfach, auch wenn es sich um einen schmalen und gerade geschnittenen Vertreter handelt. Bei der ersten Schicht auf dem Nagel musste ich schon ein bisschen schlucken - es funkelt und glitzert zwar ganz wild, aber von Farbe war da nicht viel zu erkennen. Die zweite Schicht brauchte da schon ein wenig Erleichterung und einen Hauch an Deckkraft, aber erst Schicht drei hat mich weitgehend zufriedengestellt. Da der Lack zügig an- und auch durchtrocknet, habe ich mich noch an einer vierten Schicht versucht, um wirklich auch noch den letzten Eindruck von durchscheinendem Nagel zu überdecken. Der Lack trocknet schön eben und gleichmäßig, mit angemessenem Glanz ab, sodass ich auf einen Topcoat verzichtet habe - wer es aber natürlich besonders glossy mag, darf sich hier noch ein bisschen austoben.
Farblich ist "Winter bloom" tatsächlich eine zarte Winterblüte - im leicht grünstichigen, sheeren Mint tummeln sich allerlei Holoflakies, die sich wunderbar übereinander schichten und somit sowohl den Farbeindruck als auch ein tolles, lebendiges Finish zur Folge haben. Im Sonnenschein (wie auf dem ersten Foto zu sehen), bekommt der Cirque eher einen Blaustich, ist für mich aber noch immer klar einem Mint zuzuordnen. Als ich mir das Fläschchen herausgestellt hatte, hörte ich von der Seite ein Raunen "Wie jetzt, schon wieder Blau? Du hast doch gerade erst Blau lackiert...", was zu einer kurzen Diskussion über Blau und Grün führte und in "Ich muss den aber heute lackieren!" und einem verständnisvollen Schulterzucken resultierte. Man darf sich bei diesem Lack also durchaus um die korrekte Farbbezeichnung streiten - ich könnte mir z.B. auch ein helles Meeresgrün, ein Gischtblau oder ähnliche nicht-winterliche Assoziationen vorstellen, neige selbst aber doch eher ein bisschen zu Eiszapfenmint... Mit einem grandiosen Funkeln, das die Kamera leider nicht zur Gänze zeigt.
Auch wenn der scattered Holoeffekt bei "Winter bloom" nicht übermäßig dominant ist (bei leicht schummrigem Licht versteckt er sich total), funkelt es dezent und stimmig, sobald Licht auf den Lack fällt und das mag ich ja sehr gern. In bestimmten Winkeln zeigt sich auch bei diesem Lack ein feiner rosaner Schimmer, der zusätzlich zum Holoeffekt zu erkennen ist - und so langsam habe ich den Eindruck, dass mich dieser Schimmer verfolgt und Lotte damit einen heimlichen, teuflischen Plan ausheckt... Aber sei's drum - "Winter bloom" wollte auch ein kleines Design und ich habe meine Stampingplatten nach einem Motiv durchforstet, das einer winterlichen Blüte nahe kommt. Auf Schneeflocken hatte ich keine Lust, und bei wintertauglichen Blümchen bin ich auch nicht fündig geworden (so ein Weihnachtsstern wäre vielleicht eine Option gewesen, aber den hatte ich nicht), also wurde es nur ein blumiges Motiv. Auf dem Ringfinger ist das letzte Motiv der MoYou Pro XL 13 zu sehen, die übrigen Nägel habe ich mit dem ersten Motiv der MoYou Pro XL 22 versehen.
Als Stampinglack habe ich mich mal an "Pretty awesome" von Kia-Charlotta probiert und bin ganz begeistert, wie gut sich der dunkle Lilaton stampen lässt. Der Kontrast zwischen dem hellen Mint und dem hier fast blurplig scheinenden Cremelack ist klasse und lässt die Motive gut hervortreten, beißt sich aber auch nicht miteinander, sodass "Winter bloom" auch seine feinen Holoanteile noch gut zur Geltung bringen lässt. Auf den Fotos kommt das Stamping einen Hauch blaustichiger rüber als es tatsächlich auf den Nägeln aussieht, aber auch so finde ich die Farbzusammenstellung ganz gut und auch wenn die Motive nicht hundertprozentig zusammengehören (es wäre ja schon schön gewesen, wenn die winzigen Blüten auf den drei Nägeln im Ansatz ähnlich wären wie die vom großen Motiv), passen sie gut zueinander und sehen aus meiner Sicht auch stimmig aus. Irgendwann werde ich mit floralen Motiven doch noch Grün, hoffe ich.
Tja, was soll ich zu "Winter bloom" sagen, außer, dass ich den Lack wirklich klasse und grandios finde? Ich mag den Holoeffekt und das Farbspiel, das der Lack im Angebot hat und die Farbe ist sowohl für den Winter als auch für das Frühjahr klasse - wobei ich auch sagen würde, dass der Lack im Sommer und Herbst genauso eine gute Figur macht. Zur Haltbarkeit kann ich nichts Negatives vermelden - nur das Ablackieren könnte ein wenig angenehmer sein...

Kommentare:

  1. Ich finde den Lack einfach nur umwerfend! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist er auch, ein absolut grandioser und toller Lack, ich mag den sehr!

      Löschen
  2. Ich finde es sensationell - und die Blümelein sind einfach toll auf dem Lack! :) Und absolut, ich habe böse Pläne mit dem pinken Schimmer *harharhar*. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, die Blümchen haben was :) Ich dachte mir schon, dass da irgendwelche fiesen Absichten dahinterstecken... ;)

      Löschen
  3. Wow, so grandios! Wahnsinnig toll ♥.♥

    AntwortenLöschen
  4. Hach der ist wunderschön :) und das Stamping dazu passt wunderbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, freut mich sehr, dass es gefällt :)

      Löschen
  5. Ein toller Lack und das Stamping passt wieder wunderbar :)

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.