Sonntag, 17. Dezember 2017

Cupcake Polish "Mr. Green in the lounge"

Am Freitag gab es weihnachtliches Rot, also gibt es heute zu "Gemeinsam lackiert" mit Lotte die entsprechende Kontrastfarbe Grün! Dazu haben wir uns auch nicht lumpen lassen und aus meiner einen absoluten Hammerlack im Angebot, der sich auch unter dem Weihnachtsbaum ganz hervorragend machen würde - wobei er selbigem damit ganz eindeutig die Schau stehlen würde.

"Mr. Green in the lounge" von Cupcake Polish ist natürlich wieder ein Leihlack, den mir Lotte für diese Aktion zur Verfügung gestellt hat und den ich durchaus schweren Herzens wieder in ihre Obhut übergeben habe. Das ist allerdings tatsächlich einer der Lacke, die mich sehr begeistert haben und mein Bestellfingerchen nicht nur einmal haben zucken lassen - aber noch konnte ich mich beherrschen.
Der Auftrag ging bei "Mr. Green in the lounge" dank einer tollen Konsistenz sehr einfach und angenehm von der Hand. Mit dem Pinsel hatte ich genug Lack auf dem Nagel und es ließ sich alles schön gleichmäßig verteilen und auch ein wenig korrigieren - die neuen Generationen von Hololacken haben das einfach extrem verbessert. Obwohl der Lack sehr gut deckt und bei etwas dickeren Schichten eine definitiv reicht, habe ich lieber zwei Schichten lackiert. Die erste hat zwar schon ordentlich Farbe auf die Nägel gebracht und das Nagelweiß abgedeckt, hat aber noch nicht alle Unregelmäßigkeiten in meinen Nägeln kaschiert. Mit der zweiten Schicht war aber alles schön eben, sodass ich auf einen Topcoat verzichtet habe. Der Cupcake Polish trocknet nämlich schön gleichmäßig und vorallem zügig, sodass man wirklich schnell einen Traum von Lack auf den Nägeln hat und ausgehfertig ist. Wer natürlich mehr Glanz braucht, kann gerne zu einem glossy Topcoat greifen, das finde ich bei dem Lack aber nicht wirklich nötig.
Farblich ist "Mr. Green in the lounge" ein absoluter Traum in Smaragdgrün - dieser satte, mittelgrüne Ton wird durch das tolle Holofinish wirklich perfektioniert. Der Cupcake Polish ist zwar kein krasser linerarer Holo, zeigt aber den Regenbogen im Kunstlicht durchaus deutlich. Ohne direkten Lichteinfall macht sich eher ein leicht gelbstichiger bunter Schimmer auf den Nägeln breit, der dem Lack eindeutig Leben verleiht und mich absolut zum Schwärmen gebracht hat. Ich mag ja so ein sattes, ein wenig blaustichiges Grün schon generell sehr gerne, aber mit diesem Holofinish und dem dazugehörigen Farbspiel, ist der Lack ein richtiges Schmuckstück. Je nachdem, wie man die Nägel dreht oder wendet, steht mal die Basisfarbe mehr im Vordergrund, mal kommen die Effekte der Holopartikelchen deutlicher hervor und man kann die Farben regelrecht über die Nägel wandern lassen. Große Liebe und eindeutig eine riesengroße Konkurrenz für die Weihnachtstanne!
Da ich "Mr. Green in the lounge" aber nicht kürzlich auf den Nägeln hatte, sondern schon vor geraumer Zeit, habe ich mich beim Design nicht am Winter orientiert, sondern an der smaragdgrünen Grundfarbe, die mich ja sofort an Drachen denken lässt. Erst wollte ich da einen Drachen draufstempeln, dann bin ich aber bei meiner MoYou Pro XL 20 hängen geblieben und habe mich für ein Muster entschieden, das dann doch eher an Drachenschuppen erinnert. Gestampt habe ich mit SuperChic "Rum-Billie", den Lotte bei ihrem Besuch auch da hatte. Das Motiv ist zwar nicht unbedingt als Drachenschuppenmotiv gedacht, erzielt aber in Kombination mit dem Basislack und dem grandiosen Holoeffekt des Stampinglacks ein entsprechendes Ergebnis: Die goldenbeigen Sprenkelchen kommen durchaus als Drachenschuppen durch, oder? Eigentlich haben sie auch alle unterschiedliche Größen, das wird aber durch die Überlagerung der Effekte nicht so deutlich - sieht aber trotzdem bombig aus!
Das Glück war mir tatsächlich hold und für ein paar Minuten hatte ich die Sonne am richtigen Fleck, sodass mir hübsche Bilder von der Mani gelungen sind - allerdings nicht mehr mit dem Originalfläschchen, weil das schon wieder auf dem Heimweg war. "Mr. Green in the lounge" zeigt sich im Sonnenschein deutlich kühler und betont die blauen Anteile im Lack, ist aber immernoch aus meiner Sicht grandios. Auch hier ist das Farbspiel wieder sehr spannend - mal zeigt sich das Hologefunkel eher im Basislack, mal eher im Stamping und manchmal funkelt alles einfach überall, sodass man gar nicht mehr weiß, wo man zuerst hinschauen soll. An manchen Stellen ist mir das auch ein bisschen zu viel Holo - aber gerade jetzt mag ich das viele Geschimmer, Geblinke und Gefunkel sehr! Sonst wusste ich nicht so recht, was ich mit dem Stampingmotiv anfangen soll - aber hier ist es definitiv perfekt aufgehoben und kann sich so richtig sehen lassen.
Zur Haltbarkeit von "Mr. Green in the lounge" sei gesagt, dass der Lack ohne Topcoat natürlich ein bisschen anfälliger ist - aber bei weitem nicht so empfindlich wie die richtig alten Hololacke. Tipwear entwickelt sich nach der üblichen Tragezeit, fällt aber aufgrund des vielen Gefunkel auf dem Lack nicht außerordentlich auf. Beim Ablackieren hatte ich keinerlei Probleme, außer eben einem kleinen bisschen Wehmut, dass ich diese hübsche Mani wieder los war...

Kommentare:

  1. Der Lack sieht toll aus. Setze ich mal auch meinen Wunschzettel.

    AntwortenLöschen
  2. Hach, der sieht bei dir sogar noch viel toller aus! :) Und gerade mit Rum-Billie zusammen - perfekt!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Also jetzt mal ehrlich, ich könnte stundenlang diese Lackkombi angucken...DIE KOMBI IST SOO SOOO SOOO SCHÖN!
    Krass, der Effekt ist einmalig, wow!
    Liebst, Colli
    vom beauty blog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  4. wow, das ist ein hammer tolles Grün!

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.