Sonntag, 10. Dezember 2017

Colors by Llarowe "The Krispy Kreme Dreams" Ben Affleck is Sheila's homeboy

Zum zweiten Adventssonntag gibt es wieder ein "Gemeinsam lackiert" von Lotte und mir - und zwar mit einem Lack, der ganz hervorragend in die Weihnachtszeit passt, auch wenn der Name das nicht vermuten lässt. Allerdings ist das (zumindest bei mir) kein Lack, den ich gerade erst lackiert habe, sondern einer, den mir Lotte mal ausgeliehen hatte, darum bitte nicht wundern, dass es von der Nagellänge bzw. Nagelform gerade nicht so richtig passt...

"Ben Affleck is Sheila's homeboy" von Colors by Llarowe klingt zwar nicht nach einem Weihnachtslack, aber sobald man sich das Fläschchen ein bisschen genauer ansieht, dürfte schnell klar sein, dass der Lack ganz hervorragend in den Winter passt. Allerdings kann man dieses Schätzchen auch zu absolut jeder anderen Jahreszeit hervorragend tragen - Rottöne gehen ja bekanntlich immer.
Eigentlich könnte ich hier fröhlich vor mich hinschwärmen, denn der Lack ist der absolute Hammer - aber fangen wir einfach von vorne an... Der Auftrag geht vollkommen unproblematisch und einfach von der Hand, grandiose Konsistenz gepaart mit tollem Pinsel kann auch nicht anders sein. An und für sich ist "Ben Affleck is Sheila's homeboy" so gut pigmentiert, dass er auch schon in einer Schicht deckt, allerdings habe ich aufgrund einiger Unregelmäßigkeiten in den Nägeln doch lieber eine zweite Schicht lackiert. Das ändert weder an der Farbe noch am Effekt etwas, lässt das schöne Finish aber besser zur Geltung kommen, ansonsten hätte ich einfach einen Topcoat gebraucht. Den kann man sich aber wirklich sparen, da der Lack sowohl schnell als auch wirklich eben trocknet und auch einen hübschen Glanz mitbringt, der keinerlei Upgrade benötigt. Wer sich also ein bisschen geschickter anstellt als ich, hat mit dem Lack von Colors by Llarowe wirklich im Nu eine traumhafte Mani auf den Nägeln.
Farblich ist es bei "Ben Affleck is Sheila's homeboy" recht eindeutig, dass wir hier bei einem schönen, intensiven Rotton unterwegs sind. Ich würde ihn insgesamt irgendwo zwischen Erdbeere und Kirsche einordnen, wobei er eindeutig eine hellere Kirsche oder eine blaustichigere Erdbeere wäre. Je nachdem, in welchem Licht man ihn betrachtet, kommen mal eher die hübschen Blauanteile im Holo raus (sonderlich zurückhaltend ist nämlich die blaue Flamme im Sonnenlicht gar nicht!) oder aber das intensiv-rote Glühen, das der Lack bei etwas wärmerem Licht bzw. andere Lichteinfall zeigt. Auf jeden Fall ist das einer der Lacke, die ich stundenlang betrachten und dabei fröhlich vor mich hinsabbern könnte - egal, ob es der wirklich deutliche Holoeffekt im Fläschchen oder auf den Nägeln ist oder dieses zarte Geschimmere, das den Lack so richtig von innen heraus glühen lässt... Der Holoeffekt ist hier zwar deutlich, aber nicht schreiend-krass, sodass der Lack sich wirklich für absolut alle Gelegenheiten eignet - ob Büro oder Party, dieses Schmuckstück kann sich überall sehen lassen und fällt nur positiv auf.
Mir ist es schon richtig schwer gefallen, für das Posting ein paar der Solobilder herauszusuchen, da der Lack wirklich auf jedem Bild ganz unterschiedliche Nuancen zeigt und mich immer wieder begeistert. Ungefähr genau so schwierig war es für mich aber, ein passendes Design zu diesem tollen Rot zu finden und ich habe mich aufgrund der deutlichen blauen Holoflamme dafür entschieden, diese Farbe in einem Stamping aufzunehmen. Als Lack habe ich "Sweet peacock" von Orly genutzt, weil ich dieses Blau einfach ganz toll finde und mir dachte, dass der Kontrast passen würde. Beim Motiv musste ich ein bisschen grübeln und habe letztlich die BP-98 genommen, die ein traumhaftes Rosenmotiv und auch ein paar dazugehörige Ranken im Angebot hat. Das auf die Nägel zu bringen war überhaupt kein Problem und ich mag auch den metallischen Gegensatz des Stampings zu dem schönen roten Glühen der Basis. Auf einen Topcoat habe ich vorsichtshalber verzichtet, der hätte allerdings auch den Kontrast wieder ein wenig verwaschen. Zwar ist aus dieser Perspektive der Holoeffekt von "Ben Affleck is Sheila's homeboy" nicht mehr so wirklich zu erkennen, aber dafür das feingliedrige Rosenmotiv - und das war mir hier erstmal wichtiger.
Eigentlich dachte ich ja, dass ein matter Topcoat das Ganze noch ein bisschen unterstreichen würde - aber irgendwie habe ich damit den Colors by Llarowe komplett platt gemacht und den Holoeffekt so richtig absaufen lassen... Die Röschen und Ranken in metallischem Blau kann man noch immer ganz hervorragend erkennen, aber der Hintergrund wurde durch das Mattieren irgendwie ausgeebnet und komplett seiner Besonderheiten beraubt. Das war definitiv nicht meine Absicht, aber auch wenn der Lack so deutlich einfacher und langweiliger aussieht, finde ich die Mani wirklich hübsch und auch durchaus gelungen. Hätte ich den Lack heute auf den Nägeln, hätte ich wohl ein paar Schneeflocken darauf gestempelt, die kann ich mir nämlich in dem Blau auch ganz hervorragend vorstellen. 
Über die Haltbarkeit von "Ben Affleck is Sheila's homeboy" kann ich mich auch nicht beschweren - Tipwear sieht man zwar, wenn sie auftaucht, aber sie kommt nicht übermäßig schnell. Ablackieren geht trotz des intensiven Farbtons erstaunlich einfach, sodass das wirklich von vorne bis hinten eine echt gelungene Sache war!

Kommentare:

  1. Suuuuupergeil! :) Mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Der glüht aber echt hübsch. ♥

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.