Freitag, 25. August 2017

Catrice "ICONails" 34 For The Berry First Time!

Endlich Wochenende, endlich wieder gemütlich ausschlafen und vielleicht tatsächlich mal in aller Ruhe Nägel machen - wobei ich für Sonntag aufgrund einer etwas unangenehmen Verpflichtung da auch ein paar Sorgen habe... Momentan muss ich mich bei meinem Gepinsel doch häufig ein bisschen hetzen und da mangelt es dann mal an Präzision oder Trockenzeit und das ärgert mich gewaltig!

Heute geht es brav weiter mit meiner "ICONails"-Reihe und zwar mit "For The Berry First Time!", den ich neben "It's All About That Red " und "Cloud Nine" auch in meinem Testpaket hatte. Der kam mir heute gerade recht, da ich für Jenny's #5yearsplentyofcolors-Challenge ja etwas Tropisches pinseln wollte und dafür eine hübsche Base gesucht habe.
Spontan hatte ich zwar an Orange gedacht, aber "For The Berry First Time!" sah auch wie eine passable Grundlage aus, also wurde der lackiert. Auch wenn ich mich inzwischen wirklich wiederhole - der Biberschwanzpinsel der "ICONails"-Reihe trifft voll meinen Geschmack und auch dieser Lack kann mit einer hervorragenden Konsistenz und eine ziemlich guten Deckkraft aufwarten. Eine Schicht reicht hier für mich noch nicht ganz aus - dafür ist der Lack dann doch hier und da noch ein bisschen zu durchscheinen -, aber dank der kurzen Trockenzeit ist der Auftrag einer zweiten Schicht überhaupt kein Problem. Auch dieser Lack kommt mit einem einfachen Cremefinish daher, allerdings gleicht er sich gut aus und glänzt schon von sich aus genügend, um eine Schicht Topcoat unnötig zu machen. Wer es besonders glossy mag oder Wert auf mehr Haltbarkeit legt, sollte natürlich trotzdem einmal drüberpinseln.
Farblich ist "For The Berry First Time!" für mich allerdings keine Beere, sondern eher ein kühler Magentaton, ich würde diesem dunklen Pinkton nämlich eindeutig einen höheren Blauanteil zuschreiben (und das gilt nicht nur für die Fotos, sondern auch das tatsächliche Ergebnis auf den Nägeln!). Insgesamt ist der Catrice auch ziemlich dunkel, also nicht der typische Telekomton, sondern doch deutlich intensiver, weniger knallig und damit irgendwie auch erwachsener. Für die klassische Beere müsste der Lack für mich deutlich wärmer und rötlicher sein, allerdings muss ich gestehen, dass er mir so deutlich besser gefällt und eleganter wirkt. Definitiv ist das einer der Töne, mit denen man zwar ordentlich Farbe auf den Nägeln hat, aber nicht übermäßig auffällt, weil der Lack nicht zu sehr ins Auge sticht. Das einfache Cremefinish stört mich bei dem Ton erstaunlicherweise auch nicht, auch wenn ein wenig Schimmer hier sicherlich noch für das Tüpfelchen auf dem i gesorgt hätte.
Was das Design zum Thema "Tropical" angeht, dachte ich eigentlich, dass ich mit meinen MoYou Tropical-Platten bestens vorbereitet wäre - aber irgendwie hat mich das alles nicht so recht überzeugt und ich bin am Schluss bei den Palmen von der Tropical 12 gelandet. Statt Blümchen gibt es also "nur" Palmen, die ich mit MoYou "Skin silk" und "Beach house" auf Ring- und Mittelfinger gestampt habe. Der Kontrast zwischen dem kühlen Magenta als Base und dem Palmen in Hellblau und Apricot gefällt mir hervorragend und ich hätte es einfach bei den zwei Akzentnägeln belassen sollen - aber tropisch angehaucht wollte ich dann die übrigen beiden Nägel noch mit hellgrünem Blätterwerk versehen und habe dabei total versagt. Da Hellgrün ja auf dem dunklen Magenta nicht so gut rauskommen würde (es mangelt mir eindeutig an einem hellgrünen Stampinglack), habe ich Idiot zuerst mit Weiß gestampt und dann mit wenig Erfolg versucht, mit China Glaze "I'm with the lifeguard" nochmal deckungsgleich drüberzustempeln. Sieht in Summe einfach bescheiden aus...
Das Blättergedüdel hätte ich mir schlicht und ergreifend sparen sollen - das sieht einfach nur verunglückt aus. Allerdings war es da schon zu spät und ich habe dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt, indem ich mit einer Schicht Topcoat alles ein bisschen verschmiert habe... Ganz großes Kino! Obwohl ich mich eigentlich sehr auf diese Mani gefreut habe, bin ich letztlich ganz schön enttäuscht - nicht von den Motiven, die gefallen mir noch immer sehr gut; auch nicht von der Farbkombination, die ist auch durchaus fesch. Aber über meine eigene Schusseligkeit ärgere ich mich ganz schön, denn die hat mir doch ein bisschen den Spaß an der Mani genommen. Das kommt eben davon, wenn man alles schnell-schnell machen möchte (oder auch mal muss) - darum will ich zusehen, dass ich das in der nächsten Zeit wieder ein bisschen besser hinbekomme.
Zur Haltbarkeit von "For The Berry First Time!" muss ich sagen, dass der Lack ohne Topcoat doch ein bisschen anfällig für Tipwear ist. Bei so einem Lack fällt das natürlich schnell auf, wenn die Spitzen ein bisschen angeknapst sind (Erfahrung: eine Schicht sieht nach einem Tag nicht mehr wirklich frisch aus), darum würde ich da wohl auch auf einen Topcoat zurückgreifen. Aber immerhin geht er problemfrei wieder ab - auch das ist bei so intensiven Farben ja nicht immer der Fall.

"For The Berry First Time!" wurde mir kosten- und bedingungslos von Catrice zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. For the berry first time gefällt mir auf deinen Bildern auch sehr, ziemlich kühler, schöner Ton, so was mag ich ja!

    Ich kann deinen Ärger über das verunglückte Stamping total nachvollziehen, so geht es mir ja auch öfters :/ Da hilft nur: Auf die nächste Lackierei freuen! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schick schick schick! :) Du bist so toll kreativ momentan, herrlich!
    Ich hoffe, dein Wochenende war schön.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen

Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google und auch in der Datenschutzerklärung dieses Blogs.