Montag, 7. August 2017

edding L.A.Q.U.E. 190 Major midnight blue

An und für sich wollte ich den Lack am Freitag zeigen - aber das ich momentan alles andere als eine grandiose Planerin bin, ist nichts Neues. Darum gibt es erst heute meinen ersten Lack von edding, den ich durch den BloggerClub mal ausprobieren durfte. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bisher schon den einen oder anderen Blick in das edding-Regal geworfen habe, aber bei den Cremefinishes nicht so recht fündig geworden bin.

"Major midnight blue" war dafür sofort ein Lack, der mein kleines Herzchen hat höher schlagen lassen - das liegt nicht nur am Namen, der ja schon meine Kragenweite ist, sondern auch am letztlichen Ergebnis auf den Nägeln, das ich absolut grandios finde!
Das Fläschchen der edding L.A.Q.U.E. ist natürlich kultig und erinnert an die guten alten Permanentmarker, mit denen die eine oder andere früher sicher auch die Nägel bepinselt hat... Die Kappe liegt ganz gut in der Hand, allerdings ist mein Pinselchen nicht ganz optimal gewesen: Das ist nämlich ein bisschen schief geschnitten und somit hat der Biberschwanz etwas Schlagseite. Das macht den Auftrag etwas schwieriger, vor allem im Bereich des Nagelbetts, aber insgesamt lässt sich "Major midnight blue" sehr angenehm lackieren. Die Konsistenz des Lacks ist toll flüssig, der Pinsel fächert gut auf und bringt auch schnell und gleichmäßig Farbe auf den Nagel. Die Trockenzeit ist angenehm kurz und nach zwei Schichten ist das Ergebnis nicht nur gleichmäßig, sondern auch wirklich deckend. Ein Topcoat bringt noch das My mehr Glanz, das der Lack mit dem tollen Finish braucht - aber im Großen und Ganzen könnte man auch auf die extra Glanzschicht verzichten.
Farblich sollte "Major midnight blue" ja an und für sich ein tiefdunkles Blau sein - tatsächlich ist das aber (zumindest aus meiner Sicht) ein Petrolton! Die Basis ist durchaus ein Marineblau, aber doch eines, das von Mitternachtsblau ein Stück entfernt ist. Zu diesem Blau kommt aber noch ein feiner, grüner Schimmer, der "Major midnight blue" im Endergebnis so wunderschön spannend, lebendig und grandios macht. Der feine Schimmer (der sich übrigens wirklich schön gleichmäßig und keineswegs streifig gibt) legt sich wunderbar über die blaue Base und lässt den edding wirken wie traumhaftes karibisches Wasser: Definitiv Blau, aber eben mit einem Schuss Grün, das alles tiefer, vielschichtiger und und durchaus ein bisschen magisch - ich bin von der Farbe wirklich begeistert und könnte die ganze Zeit auf meine Nägel schauen.
Im Sonnenschein funkelt der Lack auch wirklich toll, auch wenn die grünlichen Schimmerpartikel hier dann eher türkisfarben wirken. Bei der famosen Basis hatte ich dann nur noch das große Problem, die Designvorgabe für die #31DC2017weekly irgendwie umzusetzen... Jetzt bin ich durchaus filmaffin, aber so eine wirkliche Inspiration habe ich nicht gefunden. Also ratterte ich in meinem Kopf alle Filme durch, die mir mit spannenden Filmplakaten oder Covers noch so im Kopf waren und nachdem ich so ziemlich alle Optionen mangels Umsetzungsmöglichkeiten ausgeschlossen hatte (wie hätte es auch sonst sein können?), war ich schon ein bisschen am Verzweifeln. Eigentlich hatte ich zuletzt Pan's Labyrinth im Kopf, aber dazu definitiv keine Stampingplatte oder ähnliches, aber das Labyrinth fand ich gut. Dazu hatte ich nämlich auf meiner BM-XL 19 eine passende Vorlage gefunden und beschlossen, dass ich einfach den Maze Runner ohne Runner mache.
Zugegeben, das ist ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, aber immerhin habe ich mit "Metallic green" von Kleancolor ein Labyrinth auf Mittel- und Ringfinger gestempelt! Zwar nur ein einfaches, aber sei's drum - ich bin einfach absolut unkreativ gewesen und vor allem nicht in der Lage, irgendwas Kompliziertes aus diesem traumhaften Lack zu machen. Ich muss aber auch sagen, dass ich diesen hellgrünen Kontrast ganz gerne mag (das Muster ja sowieso), aber doch erstaunt bin, dass "Major mitnight blue" dadurch sogar noch blauer wirkt und nicht grüner... Vielleicht hätte ich doch zu einem etwas dunkleren Ton greifen sollen, aber da war ich mir dann nicht so sicher, wie es mit der Deckkraft bestellt wäre... Es mag sein, dass das Design wirklich ziemlich einfach ist, aber ehrlich - momentan stehe ich auf schnelle, aber trotzdem hübsche und eindrucksvolle Maniküren.
Die Haltbarkeit von "Major midnight blue" hat mich positiv überrascht - ohne Topcoat gibt es nicht übermäßig schnell Tipwear und mit einer schützenden Schicht ist davon recht lange nicht zu merken. Qualitativ ist dieser Erstversuch also sehr positiv zu bewerten - und vielleicht werde ich mir doch nochmal die Cremelacke von edding angucken, ob sich da nicht ein spannender Vertreter findet...

"Major midnight blue" wurde mir kosten- und bedingungslos von Blogger Club zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Major Midnight Blue gehört auch zu meinen Lieblingslacken, er ist so wunderbar grünstichig, ich liebe ihn einfach, genau meine Farbe :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos! Ist aber auch einfach ein richtig toller Lack :)

    AntwortenLöschen