Mittwoch, 23. August 2017

Catrice "ICONails" 19 Johnny Deep

Tatsächlich geht es auch heute weiter mit einem Lack aus der "ICONails"-Serie - zu meiner Verteidigung kann ich aber sagen, dass ich den schon seit geraumer Zeit (seit ich ihn im Juni gekauft habe nämlich!) für heute geplant habe. Aubergine soll es bei "Lacke in Farbe... und bunt!" heute werden und auch wenn ich in dieser Farbrange noch eine kleine Auswahl habe, sollte es heute "Johnny Deep" sein.

Mal von dem witzigen Namensbezug abgesehen, fand ich den Lack im Fläschchen auch sehr spannend - darum durfte er ja auch im Doppelpack mit der Nummer 18 "Beetlejuice" mit. Ich hatte eigentlich schon vorher vor, die beiden auszuprobieren, aber dann kam mir die Farbvorgabe für heute mehr als recht und sie mussten doch ein wenig warten.
Nach den bisherigen Erfahrungen mit den ICONails dachte ich eigentlich, dass "Johnny Deep" vielleicht sogar als Onecoater durchgehen könnte, musste mich aber schnell eines Besseren belehren lassen... Obwohl der Pinsel auch hier echt toll ist und die Konsistenz des Lacks schön flüssig ist und keinen Grund zur Beanstandung liefert, habe ich zwei Schichten gebraucht, um mein Nagelweiß komplett abzudecken. Die erste Schicht war ein wenig fleckig, was natürlich auch daran liegt, dass ich recht dünn lackiere, trotzdem hat mich das doch überrascht. Mit der zweiten Schicht wurde "Johnny Deep" allerdings schön gleichmäßig, satt und intensiv, sodass ich mich nicht wirklich beschweren möchte. Das Finish des Lacks gleicht sich schön aus, dank der eher kurzen Trockenzeit kann man hier auch auf einen Topcoat verzichten und sich an der Qualität des Lacks erfreuen.
Farblich sind wir bei "Johnny Deep" eindeutig bei einem dunklen Lilaton, der teilweise einen recht deutlichen Graustich zeigt. Vielleicht ist er nicht die richtig typische Aubergine, weil ihm ein bisschen der Rotanteil dafür fehlt, aber vor allem in warmem Licht zeigt er sich doch als tiefdunkles, nahezu schwarzes Lila. Mir hat hier leider ein bisschen das Tages- und Sonnenlicht gefehlt, darum gibt es nur Bilder unter der Tageslichtlampe. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich den Ton durchaus ein bisschen ungewöhnlich finde, "Johnny Deep" ist eben nicht das klassische dunkle Lila, sondern hat durch den leichten Graustich - der übrigens im Fläschchen noch ein bisschen deutlicher durchkommt als auf den Nägeln - einen leicht edlen und eleganten Hauch (wobei es "Hauch" wohl richtig gut trifft) und kommt mit dem einfachen Cremefinish so richtig, richtig gut!
Was ein entsprechendes Design angeht, war ich mir zuerst nicht so richtig sicher, ob ein Stamping mit "Beetlejuice" eine so gute Idee ist - bei dem Lack habe ich nämlich stark an der Deckkraft gezweifelt. Nachdem ich mir aber erst ein unpassendes Muster herausgesucht habe, habe ich einfach den Ringfinger mit einer Schicht "Beetlejuice" versehen und siehe da, der deckt gar nicht so übel! Also habe ich mir die 17-03 von ÜberChic geschnappt und mit dem hübschen changierenden Lack auf Zeige-, Mittel- und kleinen Finger eines der Ganznagelmotive von der Platte gestempelt (und ich finde ja nicht, dass das Schneeflocken sind, auch wenn mir das hier von der Seite so angetragen wurde). Auf dem Ringfinger habe ich das Negativ zu dem Motiv aufgebracht, weil ich eigentlich mal testen wollte, ob es da einen entsprechenden farblichen Unterschied gibt - und den gibt es tatsächlich! "Johnny Deep" zeigt beim Stampen eher seinen leicht gräulichen Einschlag und ist eben nicht so perfekt deckend, wie ich ihn mir gewünscht hätte.
Das Stamping dann fotografisch festzuhalten war wirklich die große Herausforderung - "Beetlejuice" changiert nämlich von einem grünlichen Geschimmer bis ins Lila-Rosane! Das aber mit der Lampenspiegelung halbwegs akzeptabel darzustellen und das Muster nicht komplett untergehen zu lassen, war richtig schwer... Aber man kann glaube ich sowohl die Nicht-Schneeflocken (die ich ja spontan als stilisierte Blumen bezeichnet hätte) als auch den Farbverlauf im Lack gut erkennen. Das Stamping habe ich noch mit einer Schicht Topcoat versiegelt, um es ein bisschen gleichmäßiger und smoother zu machen, denn durch die leichte Streifigkeit von "Beetlejuice" hat sich das Ganze fast ein bisschen fusselig gezeigt. Ein bisschen Glanz darüber lässt den Schimmer dann einsinken und feiner wirken - mal ganz davon abgesehen, dass das Stamping dann auch ein bisschen geschützt ist und sich nicht so schnell abnutzt.
Was die Haltbarkeit angeht, kann ich momentan nicht so viel zu "Johnny Deep" sagen - aber ich glaube kaum, dass er sich irgendwie negativ hervortun wird. Auch wenn ich mit der Deckkraft hier nicht gar so glücklich bin, ist das doch ein ziemlich solider und hübscher Lack, der mir farblich hervorragend gefällt. Ich hoffe jetzt nur, dass er sich beim Ablackieren so gut anstellt, wie es die ersten Stampingversuche vermuten lassen.

Ich bin sehr gespannt, welche Lacke ihr euch heute herausgesucht habt und was sich so in der Galerie finden lassen wird - für die nächste Woche gibt es natürlich auch eine neue Vorgabe und die soll wieder heller werden... Da das Wetter hier inzwischen auch schon fast herbstlich ist, könnten wir mit Gold doch ganz gut liegen, oder?

Kommentare:

  1. So ganz schlicht und elegant - der gefällt mir! :)
    Und Gold hab ich zum Glück noch einen da bzw. vorbereitet. Da ginge sonst nämlich langsam das Material aus. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr coole Farbe =)
    Ausnahmsweise gefällt er mir fast ohne Stamping besser. Seltsam. Was ist da los? ;)
    Mein Beitrag kommt Montag, yeah :D
    Bei Gold muss ich wohl wieder aussetzen ;)

    AntwortenLöschen