Freitag, 2. Juni 2017

Cirque "Coronation"

Was bin ich froh, dass endlich Freitag ist - für mich heißt das nämlich nicht nur verlängertes Wochenende dank Pfingsten, sondern auch zwei Wochen Urlaub! Wobei diese zwei Wochen schon wieder ganz schön vollgepackt sind und ich wohl wenig Erholung haben werde, da ein paar anstrengende Besuche anstehen und ich mich mal wieder auf den Autobahnen unserer schönen Republik und auch im Ausland vergnügen darf...

Aber heute gibt es erst einmal einen Lack, der auch ein bisschen auf seinen Auftritt warten musste - Lottes Leihgabe "Coronation" von Cirque wollte ich nämlich  nicht auf meine ganz kurzen Nägelchen lackieren, sondern etwas warten, bis der Lack sich wieder auf meinen Nägeln breit machen kann. Auch wenn sie jetzt noch nicht superlang sind, habe ich sie für angemessen lang empfunden, also wurde der Cirque endlich lackiert!
"Coronation" ist ja so ein Lack, den man unter anderem auch aufgrund des Preises wohl vorwiegend im Fläschchen anhimmelt - und das ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass die Konsistenz nicht mehr gar so flüssig ist (ich war's nicht, Lotte!!! Ich hab' den nicht offen stehen lassen, der war immer brav zugeschraubt.), sodass der Auftrag nicht ganz so leicht von der Hand geht. Der Pinsel nimmt den Lack zwar toll auf und er lässt sich auch recht gut verteilen - aber wirklich dünn lackieren, wie ich es gewohnt bin, ging mit dem Lack nicht so wirklich gut. Das ist aber auch gar nicht so schlimm, da so die Deckkraft ein bisschen besser ist und ich statt den drei Schichten, die Lotte vorgeschlagen hat, tatsächlich mit zweien ausgekommen bin. Die Trockenzeit des Lacks ist angenehm kurz, sodass die etwas dickere Konsistenz hier tatsächlich nichts ausmacht. Das erste Bild ist ohne Topcoat entstanden, da kann man auch das leicht raue Finish von "Coronation" sehen, die anderen habe ich mit Topcoat gemacht.
Egal ob ohne oder mit Topcoat - dass "Coronation" ein ganz spannender Lack, der eine schöne blaue Basis hat, die mit rotem Schimmer und einigen kleinen, holografischen Glitzerteilchen versehen ist. Durch den roten Schimmer bekommt die blaue Base einen lilanen Anstrich, aber gerade an den Nagelrändern kann man gut erkennen, dass der Lack auf einem (königlichen?) Blau basiert. Durch diese Kombination aus rotem Schimmer in blauer Basis erinnert "Coronation" doch deutlich an "Fantasy fire" von MaxFactor, kommt aber mit einer deutlich besseren Deckkraft daher. Ich finde den Cirque mit einer Schicht Topcoat und somit einem glänzenden Finish deutlich beeindruckender als mit dem originären, eher matten Finish - er bekommt durch den Gloss nämlich eine tolle Tiefe, dieses typische Glühen, das man bei rotem Schimmer, der in die Base eingebettet ist, so gerne sieht. Auch die Holopartikelchen funkeln so ein bisschen mehr und ich hätte mich stundenlang in dieses Ergebnis vertiefen können...
Wenn das Gefunkel jetzt noch ein wenig dichter wäre, in etwa wie im Fläschchen, dann würde mich der Lack sicher noch mehr zum sabbern bringen - aber sein Krönchen hat sich "Coronation" auch so schon mehr als verdient. Am liebsten hätte ich da auch ein entsprechendes Motiv draufgestempelt - aber leider hatte ich kein Krönchen im Angebot, also habe ich mich auf die Suche nach einem anderen, passenden Motiv begeben. Nachdem ich über mögliche Farbkombinationen (Doppelstamping in Rot und Blau?) gegrübelt habe und mir absolut kein Lack spontan eingefallen ist, den ich zum Stampen hätte nutzen können, habe ich einfach wieder auf eine sichere und gemütliche Lösung zurückgegriffen: Ein goldenes Stamping mit "Metallic yellow" von Kleancolor. Als Platte war mir schnell die Fashionista 07 eingefallen, die Einzelmotive sind nämlich durchaus edel und auch wenn es keine Krönchen sind, sind die Spitzenmuster fein genug, um mit "Coronation" mitzuhalten.
Das Stamping kam nur auf Mittel- und Ringfinger und auch da nur die Hälfte des Motivs, da ich einfach einen kleinen Akzent setzen wollte. Am schlausten wäre es wohl gewesen, das Ganze mit einem kühleren, leicht roséstichigen Lack zu machen, aber da hatte ich keinen parat, der das Muster satt genug auf den Nagel gebracht hätte. So ist das Gelbgold vielleicht ein etwas krasser Kontrast, aber passt durchaus noch zu "Coronation". Ich wolle den Lack auch nicht mit einem Stamping auf dem ganzen Nagel ersticken, denn so kommt zumindest an den Nagelspitzen noch der rote Schimmer schön durch und hier und da funkeln die Holopartikelchen auch zwischen dem netzartigen Muster hindurch. Gerade bei solchen Lacken finde ich es gar nicht so einfach, ein passendes Motiv zu finden, das den Basislack nicht komplett erdrückt und ich würde sagen, das ist hier durchaus gelungen!
Auch über die Haltbarkeit des Lacks kann ich mich nicht beschweren - gerade mit einer Schicht Topcoat sind auch die Nagelspitzen angemessen versiegelt und der Lack hält zumindest die üblichen zwei Tage recht problemfrei durch. Dann zeigen sich durchaus Gebrauchsspuren, aber das ist alles im üblichen Rahmen. Das Ablackieren ging bei mir ohne Probleme - wobei man bei diesem Lack natürlich auch mit einem eindeutig weinenden Auge zum Nagellackentferner greift... Also Lottchen, demnächst hast du dieses Schätzchen hier wieder!

Kommentare:

  1. Ooooooh, soooo wunderschön! :) Den könnt ich auch glatt mal wieder lackieren. *hach*

    Ich wünsch dir trotz vieler Pläne aber tolle Urlaubswochen! :*

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du ihn wieder hast, solltest du ihn unbedingt lackieren :) Er ist einfach traumhaft :)

      Löschen