Sonntag, 23. April 2017

Lacura Beauty "Mirror shine" 03 Bronze

Ich hätte gar nicht gedacht, dass die Woche so schnell vorbei geht - wenn ich arbeiten muss, geht das irgendwie nicht so fix! Aber gut, dann ist eben wieder Sonntag und damit auch wieder Zeit für die #31DC2017weekly, die sich so langsam aber sicher auch etwas schwierigeren Themen nähert und für mich durchaus noch so die eine oder andere wirklich große Herausforderung bereit hält. Heute ist mit "metallischen Nägeln" zwar noch ein machbares Thema dran, aber dafür muss man auch erstmal einen metallischen Lack finden!

Tatsächlich habe ich gar nicht so viele Metallic-Lacke, da ich mit dem Finish immer ein bisschen hadere - nicht, weil ich das metallische Ergebnis nicht mag, sondern eher, weil sich jede Ungleichheit auf dem Nagel ganz besonders deutlich zeigt. Aber einen hatte ich noch in der Hinterhand, auch wenn ich dafür ein bisschen riskiere, bei "Lacke in Farbe... und bunt!" ein paar Probleme zu kriegen...
Nachdem ich mit dem Lack schon sehr viel gestampt habe, wurde es auch endlich Zeit, ihn mal komplett zu lackieren, auch wenn das gar nicht so einfach war... "Bronze" von Lacura Beauty ist eines dieser vielen Dupes zu essie's "Penny talk" und entsprechend schwierig im Auftrag. Dummerweise hat der Lacura auch noch einen recht borstigen Pinsel, der das Lackieren noch ein wenig unangenehmer macht. Von der Konsistenz her ist der Lack sehr flüssig und ich hatte schnell zu viel Produkt am Pinsel (vor allem, da ich ja doch längere Nägel gewohnt bin), der Pinsel nimmt aber auch sehr viel Lack auf. Bei meinem Pinselexemplar stehen auch ein paar Borsten etwas schief und das führt beim Lackieren zu vermehrten Streifen - aber da ist "Bronze" insgesamt auch schon sehr weit vorne. Nach der ersten Lackschicht hatte ich schon ordentlich Farbe drauf, die war aber noch nicht deckend, da ich ja recht dünn lackiere und der Pinsel damit auch schon mal ein paar Furchen in den Lack zieht... Also musste eine zweite Schicht her, die farblich durchaus deckend gewesen wäre - aber das Finish sah böse uneben aus.
Dem Ganzen habe ich mit einer Schicht Topcoat Abhilfe verschafft, die aber nur dazu gedacht war, die Oberfläche zu glätten, damit ich mit einer dritten Schicht von "Bronze" dann ein gleichmäßiges Ergebnis habe. Das hat weitgehend geklappt, aber ganz perfekt ist die Sache nicht geworden - vor allem auf dem Ringfinger hat sich dann irgendwie ein kleines Bläschen eingefunden. Ansonsten zeigt sich der Lack aber so, wie er tatsächlich ist - ein bisschen streifig, aber nicht so tragisch, wie man es von anderen Lacken kennt. Trotzdem ist das Finish natürlich nicht wirklich schön, aber weder Topcoat noch Mattieren helfen dagegen - also habe ich auch bei den Bildern beides bleiben lassen. Farblich kann man sich nun drum schlagen, ob das ein Roségold oder ein helles Kupfer ist, aber auf keinen Fall ist der Lack bronzefarben... Je nach Licht wirkt er tatsächlich mal kühler-rosa, mal wärmer-kupfern, aber an die Banderole um die Lackflasche herum kommt die Farbe nie ran!
Egal, wie man die Farbe nun bezeichnen möchte, das metallische Finish macht sich durch die leichte Streifigkeit bemerkbar - aber damit ist ja der Nailartchallenge noch nicht genüge getan. Für die Challenge musste natürlich noch irgendein Design her und da das Motto ja generell metallisch ist, war schnell klar, dass ich meine Steampunk 02 von MoYou nutzen wollte. Die hat auch noch den Vorteil, dass es sich um die kleinen Motive handelt und die sind mir bei längeren Nägeln meistens etwas zu kurz. Gestempelt habe ich mit aengland "Tristam" (ja Lotte, ich verspreche hiermit hoch und heilig, dass es das letzte Mal war und du den Lack nicht leer wiederbekommst!) und auf den Mittel- und Ringfinger jeweils ein Motiv in einem Herzchen gewählt, den Zeige- und kleinen Finger mit einem der normalen Zahnradmuster versehen. Leider führen auch kürzere Nägel nicht automatisch dazu, dass ich wirklich die Mitte des Nagels treffe, darum sind die Motive leider nicht wirklich zentriert...
"Tristam" kommt auf "Bronze" leider nicht voll zur Entfaltung, aber sein schönes Funkeln kann man an der einen oder anderen Stelle erkennen. Das dunkle Blau steht in einem schönen Kontrast sowohl zu den kühleren Nuancen, die "Bronze" zeigt als auch zu den etwas wärmeren Kupfereinschlägen. Generell ist dunkles Blau immer gut zum Stampen, aber eigentlich hatte ich gehofft, dass der aengland sich ein bisschen deutlicher in seiner Holoschönheit zeigt... Nichtsdestotrotz passt die Mani auch ganz hervorragend zum "Stamping Sonntag" von Lilalack und gefällt mir außerdem echt gut. Ich hätte zwar am liebsten im Nachhinein alle Nägel mit dem gleichen Nietenmuster bestampt, aber das weiß ich dann eben fürs nächste Mal besser! Die Steampunk 02 sollte ich auf jeden Fall nicht allzu weit hinten verscharren, denn wenn meine Nägel ein bisschen länger sind, passen auch die Herzchenmotive besser drauf!
Ohne Topcoat ist die Haltbarkeit von "Bronze" leider nicht so glorreich - die Oberfläche ist doch recht empfindlich und auch Tipwear entwickelt sich recht schnell... Wie das Ganze mit einer schützenden Schicht Topcoat aussähe, kann ich nicht beurteilen, aber mit einer Schicht zwischendrin hält sich der Lack auch etwas besser (direkter Vergleich linke / rechte Hand). Das Ablackieren ist hier zwar kein Problem, aber ich glaube nicht, dass ich den Lacura künftig noch ernsthaft als Solisten einsetzen werde.

Kommentare:

  1. Hach ja, das gute alte streifige Finish - immer dasselbe mit den Metallic-Lacken! :D
    Nichtsdestotrotz finde ich den Lacura Nagellack mit Deinem Stamping echt hübsch, und deine momentane Nagellänge finde ich auch richti schön! <3
    Dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ich hasse Metallic Lacke auf meinen Nägeln ^^ Deiner ist aber farblich echt schick! Und ich verzeihe dir das Stamping *hehe* das passt nämlich astrein! Falls du bei Lacke in Farbe... dann eine Alternative brauchst, sag Bescheid. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Du erinnerst mich gerade daran, dass ich den auch noch nicht lackiert habe... :D Ich werde mal ausprobieren, den Unterlack direkt darunter zu lackieren.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Ich überlege gerade, ob ich Bronze tatsächlich habe...mit silber stampe ich auch ganz gern :)
    Ich finde das Ergebnis ganz ok, metallische Lacke sind auf Fotos ja immer extra-uneben ^^

    AntwortenLöschen
  5. hach, der ist so schön und ich hab ihn immer noch nicht lackiert *schandeübermich*
    aber das Muster ist ganz besonders hübsch und die Farbkombi gefällt mir sehr gut!

    LG Ina

    AntwortenLöschen