Freitag, 24. März 2017

SuperChic Lacquer "Urban dictionary" Awesome sauce

Heute ist zwar Freitag, aber statt Blau gibt es wieder mal einen Lack "Gemeinsam lackiert" mit Lotte - und zwar ein richtiges Zuckerstück, das sie dabei hatte, als sie mich besuchen war. Am liebsten hätte ich ja alle Lacke gleichzeitig lackiert, weil da einer hübscher als der andere war - aber die Zeit hat das dann doch nicht zugelassen und so mussten wir uns für eine kleine, aber feine Auswahl entscheiden.

Ein Highlight war für mich auf jeden Fall "Awesome sauce" von SuperChic Lacquer, auch wenn die übrigen Lacke der Kollektion auch echte Hingucker sind. Wer die Wahl hat, hat aber bekanntlich auch die Qual und so entschied ich mich für einen aus meiner Sicht nicht ganz so gewöhnlichen Farbton im Holobereich...
"Awesome sauce" kommt nicht nur mit einem schicken Namen, sondern auch einer tollen Konsistenz daher - allerdings auch mit einem für mich eher gewöhnungsbedürftigen Pinsel. Eher kurz und fest gebunden, hatte ich beim Auftrag das eine oder andere kleine Problem, genug Lack für einen Nagel auf den Pinsel zu bekommen - das hat sich dann aber nach ein paar ersten Versuchen auch gelegt. Trotzdem werde ich mit dem Pinsel nicht wirklich warm, mir ist er einfach zu starr und das Lackieren geht nicht so gemütlich von der Hand wie mit anderen, weicheren oder längeren Pinseln. Trotzdem ist "Awesome sauce" ein absolut grandioser Lack, denn er deckt im Prinzip mit nur einer Schicht - wenn man die gleichmäßig aufträgt und sich nicht nur die Pinselproblematik ein paar lichte Stellen in die Nägel drückt. Dann hilft aber auch eine zweite Schicht, die weder an der Deckkraft, noch an der Farbintensität etwas ändert, aber aufgrund meiner Schusseligkeit einfach notwendig war.
Den Topcoat kann man sich bei "Awesome sauce" getrost sparen - der Lack trocknet nämlich recht zügig und vor allem auch schön glatt und gleichmäßig, wenn auch vielleicht noch ein wenig Gloss zum absoluten Hochglanz fehlt. Den braucht man aber bei diesem tollen Lack gar nicht, denn der SuperChic überzeugt sowohl mit seiner traumhaften dunkelbraunen Zartbitterschokoladenfarbe, als auch mit dem tollen Holoeffekt, der die Lacke der Kollektion auch kennzeichnet. Sowohl im Fläschchen als auch auf den Nägeln zeigt sich sehr schnell nicht nur ein feiner silbriger Schimmer (der zugegebenerweise den Lack etwas weniger strahlend macht), sondern auch ein spannendes, weiches Farbspiel, das die kleinen Partikelchen tatsächlich in allen Regenbogenfarben funkeln lässt. Schokolade mit Holoeffekt - dass ich da nicht nur große Augen bekommen habe, sondern auch ein bisschen sabbern musste, dürfte verständlich sein. Der Effekt ist zwar nicht superkrass-bäm-in-your-face-Holo-V, aber doch sehr deutlich erkennbar!
Nach einem passenden Design gefragt, kam Lotte sofort mit einem Doppelstamping an - und dann ging es erstmal los auf die Suche nach einer passenden Platte. Lotte wühlte sich durch meine komplette MoYou- und BundleMonster-Sammlung und landete letztlich bei der Arabesque 08 (darum durfte die dann auch bei "Squeeze me" nochmal ran - sie lag gerade greifbar obenauf). Angedacht war eigentlich ein Stamping mit Weiß und anschließend einem bräunlichen Gold - aber nachdem ich das weiße Motiv auf den Nägeln hatte, waren wir eigentlich mit dem Ergebnis so zufrieden, dass ich auf das zweite Gestempel verzichtet habe. Das lag aber auch zugegebenerweise daran, dass der Versuch, da einen passenden Lack zu finden, ein bisschen gescheitert ist - trotz weißer Base ging nämlich der zweite Lack ganz schön unter und war auf dem dunklen Schokobraun kaum zu erkennen... Aber auch mit einem einfachen Stamping sieht "Awesome sauce" doch schon ganz fein aus, oder?
 
Auch wenn das Stamping nicht ganz perfekt geworden ist (allerdings kann ich MoYou's "White knight" da keinen Vorwurf machen, ich habe einfach nur mal wieder ein bisschen geschusselt), mag ich den Kontrast zwischen dem weißen Cremelack und dem tollen Holo esehr - und vor allem kann man den tollen fließenden Effekt von "Awesome sauce" noch immer hervorragend unter dem weißen Muster erkennen. Eine Schicht Topcoat hat zwar im ersten Moment den Holoeffekt ein bisschen verschwinden lassen, der kam nach Abtrocknen des Lacks aber wieder und ich bilde mir ein, dass durch die Spiegelung der Lack auch unter der Tageslichtlampe ein bisschen wärmer erscheint und einen leichten Rotstich dazubekommen hat - das mag aber auch einfach nur dem Winkel geschuldet sein, da bin ich mir gerade nicht so sicher. Auf jeden Fall finde ich den Unterschied im Glanz nicht wirklich so riesig, dass ich hier unbedingt einen Topcoat brauchen würde - außer, um das Weiß ein bisschen klarer strahlen zu lassen.
Mal von diesem kleinen Pinselproblem abgesehen, muss ich ja wirklich sagen, dass ich "Awesome sauce" richtig klasse finde - ich konnte den Lack zwar nicht lange tragen, weil wir ja wild lackiert haben, aber ein Traumlack ist das für mich trotzdem. Der Effekt ist klasse und ich könnte mir durchaus vorstellen, das eine oder andere Auge für den (aus meiner Sicht) suboptimalen Pinsel zuzudrücken...

Kommentare:

  1. Oh was für ein schöner Hololack. Ich finde das Stamping hier nicht ganz passend.Aber das ist ja Geschmackssache.
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Awesome sauce" kann man definitiv auch bis zum bitteren Ende solo tragen, das ist einfach ein toller Lack :) Ich finde ja, dass Weiß und Schwarz eigentlich immer gehen, aber wenn's dir nicht gefällt, dann eben das nächste Stamping :)

      Löschen
  2. Ich finde es soooo toll! <3 Richtig toll!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Lack ist einfach traumhaft... Danke, Lottchen ♥

      Löschen
  3. Sieht ja auch richtig klasse aus =)

    AntwortenLöschen