Samstag, 18. März 2017

Cirque "Kontiki" Midsummer night

Nachdem mich Lotte bei ihrem Besuch letztes Wochenende auch ordentlich gescholten hat, dass ich es nicht wirklich hinbekommen habe, den ganze Haufen Lacke, den sie mir im Januar mitgegeben hatte, zu lackieren (ist ja nicht so, als wären das nur zwei oder drei gewesen - nein, nein!), musste ich hoch und heilig versprechen, dass das nun besser werden würde... Also gibt es heute, wenn auch verspätet, einen weiteren Lack aus dem Leihpaket!

"Midsummer night" aus der "Kontiki"-Kollektion von Cirque hatte Lotte schon vor geraumer Zeit gezeigt - und wenn ich schlau gewesen wäre, hätte ich ihren Beitrag auch nochmal genauer gelesen, bevor ich mich daran gemacht habe, den Lack zu lackieren...
"Midsummer night" ist nämlich ein Jellylack, damit sieht es mit der Deckkraft nicht gar so grandios aus - zumindest, wenn man den Lack fotografieren will. Beim Auftrag fand ich den Cirque eigentlich relativ gut deckend für einen Jelly, aber kaum hatte ich die Kamera herausgeholt, war klar, dass da zu den zwei Schichten noch eine dritte dazukommen müsste. Der Auftrag des Lacks ist angenehm einfach, der Pinsel fächert gut auf - allerdings sollte man bei den Nagelspitzen sehr viel Sorgfalt walten lassen und diese doch nochmal separat ummanteln, ansonsten hat man schon frisch nach dem Lackieren deutlich sichtbare Tipwear und das muss bei so einem hübschen Lack ja nun wirklich nicht sein. Ansonsten ist die Trockenzeit durchaus recht kurz, beim Auftrag sollte man nicht allzu oft über die gleiche Stelle pinseln, denn dann macht sich der leicht angetrocknete Lack auch schon wieder auf den Weg und man hat kahle Stellen produziert. "Midnight summer" trocknet mit einem schönen Glanz und vor allem auch gleichmäßig, einen Topcoat kann man sich also durchaus sparen.
Farblich muss ich gestehen, dass der Lack auf den Fotos deutlich heller rauskommt, als er tatsächlich ist - das Ergebnis hat eher die Farbintensität, die "Midsummer night" nach zwei Schichten hat, da ist der Lack nämlich noch ein bisschen mittelblauer. Mit drei Schichten ist er wirklich tiefdunkelblau, das wollte meine Kamera aber partout nicht so darstellen. Das Spannende an dem Lack sind allerdings zwei andere Aspekte: Zum Einen enthält "Midsummer night" ein paar "Sterne", die sich da am mittsommerlichen Himmel zeigen - und zwar in Form von kleinen holografischen Glitzerpartikelchen, zum anderen schwirren da in dem Lack feine Schimmerpartikelchen herum, die hier vorwiegend in Rot zu erkennen sind, allerdings in bestimmten Winkeln durchaus von Rot bis Grün changieren. Man könnte da eine kleine Idee von Polarlichtern einbringen, aber das mit der Kamera irgendwie festzuhalten, war tatsächlich unmöglich! Die Schimmer- und Glitzerteilchen sind natürlich nur deshalb so gut zu erkennen, weil der Lack eben nicht zu deckend ist und ich muss gestehen, dass ich ihm diese etwas mäßige Deckkraft durchaus zugestehe, weil ich das Ergebnis toll finde.
An und für sich wäre "Midsummer night" ja prädestiniert für irgendein sternenbezogenes Design - aber ich wollte nicht schon wieder stampen (das tue ich ja doch oft genug) und hatte darum zuerst einen feinen Topcoat im Sinn, um den Schimmer vielleicht ein bisschen deutlicher zu machen, mich dann aber doch für roten Glitter entschieden. Ich dachte ja tatsächlich, dass sich damit der Schimmer ein bisschen besser herauskitzeln ließe, aber irgendwie hat das rote Geglittere nur das Gegenteil bewirkt... Nach einer Schicht Topcoat habe ich auf dem Ring- und Mittelfinger an der Nagelspitze mit dem Glitter angefangen, auf dem Zeige- und kleinen Finger habe ich den Glitter einfach so verteilt. Das Ergebnis sieht durchaus akzeptabel aus, nachdem es mit einer weiteren Schicht Topcoat versiegelt wurde, allerdings gehen damit die Besonderheiten von "Midsummer night" irgendwie ganz schön unter... Die Holopartikelchen funkeln zwar hier und da noch ein bisschen hervor, allerdings ist der Schimmer schon fast unsichtbar geworden und das finde ich richtig schade.
Auf normale Betrachtungsentfernung sieht der Glitter gar nicht so fehl am Platz aus und passt auch gut zu dem dunklen Blau - aber auf den Fotos sieht das extrem nach "gewollt, aber nicht gekonnt" aus und das wurmt mich ein bisschen. Mit losem Glitter stehe ich ja sowieso ein bisschen auf Kriegsfuß und man kann auf den Bildern glaube ich auch ein bisschen erkennen, warum: Das Zeug verteilt sich nämlich absolut überall und man bekommt es auch mit viel Gewische mit einem weichen Pinsel nicht unbedingt wieder weg! Die Designidee hätte ich wohl getrost in die Tonne kloppen können - irgendwie wäre da wohl ein hübsches Stamping sinnvoller gewesen, aber immerhin habe ich so mein kleines Nailartmagazin mal wieder etwas genauer unter die Lupe genommen, bin über tolle Glitzertöpfchen und spaßige Decals gestolpert und hoffe, dass ich mir endlich mal wieder ein bisschen mehr Zeit nehmen kann, um meine Nägel mit irgendwelchen Designs zu versehen.
Zur Haltbarkeit von "Midsummer night" kann ich nichts Negatives berichten - nachdem man die Tips ordentlich versiegelt hat, bildet sich da auch nicht allzu schnell Tipwear. Das Ablackieren geht auch gemütlich von der Hand (für den Glitter kann der Lack ja nichts) und wenn das mein Lack wäre, würde ich ihn künftig auch auf einer schwarzen oder blauen Base lackieren - aber so wandert er wieder in die liebevollen Hände seiner Mama Lotte!

Kommentare:

  1. Die Optik vom Lack ist aber schick! :) Und den Glitzer finde ich auch gar nicht so übel. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Lack ist auch echt schick! Irgendwie bin ich aber mit dem roten Glitzer nicht so ganz zufrieden... *sigh*

      Löschen
  2. Boah, bist du fies - da verlinkst du meine uralten komischen Nägelchen... Na warte, du! ^^ Er ist so wunderschön!!!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hö? Was war denn daran fies... Das Posting ist doch toll :/

      Löschen
  3. Ich finde die Kombination mit dem Glitzer gar nicht so ungekonnt.
    Vielleicht kenne ich das Problem mit nicht-geglückten Fotos einfach zu gut XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie hatte ich mir das mit dem Glitter einfach anders vorgestellt... Ich weiß nur nicht genau, wie ^^

      Löschen