Mittwoch, 22. Februar 2017

Kosmetik Kosmo "Binoctium"

Als hätte das Wetter sich auf die heutige Farbe eingestimmt, ist es hier seit ein paar Tagen ganz schön trüb geworden - da passt Taupe auf den Nägeln wirklich hervorragend! Wobei ich ja auch der Ansicht bin, dass matschige Töne eigentlich immer gehen und ich durchaus auch mitten im Sommer Lust auf irgendeinen schmutzigen Lack habe - und bei der großen Bandbreite, die Taupe im Angebot hat, findet man da tatsächlich immer was!

Für heute habe ich mir das Dupe zu einem echten Klassiker hergenommen - auch wenn es schon ein paar Jährchen her ist, seit Chanel's "Paradoxal" einen wahren Hype ausgelöst hat. Trotzdem gehören Lacke dieser Sorte tatsächlich für mich noch immer zu den echten Hinguckern und vor allem Klassikern, die man immer wieder tragen kann und die doch nicht langweilig werden.
Natürlich gab es diverse Marken, die ähnliche Lacke herausgebracht haben und ich gestehe, dass auch ich nicht nur eine Version hier habe. "Binoctium" von Kosmetik Kosmo gehört leider eindeutig auch zu den Lacken, die eine richtige Ewigkeit bei mir im Schrank standen - das hat ihm aber so gar nichts geschadet. Mit dem schmalen Pinsel lässt sich der Lack gut aufnehmen und auf dem Nagel verteilen, insgesamt würde ich ihm eher eine etwas flüssigere Konsistenz unterstellen. Was die Deckkraft angeht, habe ich zumindest zwei Schichten gebraucht - auf einem Nagel sogar noch eine dritte, da ich mir da irgendwie eine Delle in den Lack gepinselt hatte. Man könnte natürlich auch dicker lackieren, aber das ist der Trockenzeit dann doch noch abträglicher, die ist nämlich nicht übermäßig kurz. Da empfiehlt sich also ein Topcoat, der dem Lack auch noch ein wenig mehr Glanz verleiht, aber auch verhindert, dass da am nächsten Morgen Abdrücke von der Bettdecke zu finden sind.
Farblich ist "Binoctium" wirklich nicht leicht einzuordnen - ich würde mal behaupten, der Basislack ist vorwiegend Bräunlich mit einem grauen Einschlag, insgesamt eher ein dunkler Taupeton. Das ist es aber natürlich nicht, das den Lack ausmacht, zu der Grundfarbe kommt nämlich ein feiner, lilaner Schimmer, der den Lack erst so richtig spannend macht. Der Schimmer ist zwar zugegebenerweise dominanter, wenn der Lack noch keinen Topcoat abbekommen hat - aber das ist mir leider auch erst recht spät aufgefallen. Durch den Schimmer, der für mich je nach Lichtverhältnissen zwischen einem kühlen Pink und einem eher wärmeren Lila changieren kann, bekommt auch der eher warme Basiston einen ordentlichen Schuss Lila ab und wirkt dadurch stellenweise ziemlich kühl. Auf jeden Fall ist das ein richtig spannender Lack, bei dem man sich auch beim Fotografieren wirklich anstrengen muss, um den Schimmer gut zur Geltung zu bringen.
Manchmal wirkt "Binoctium" ganz schön lila, manchmal lässt sich der Schimmer partout nicht fokussieren - und auf den Nägeln kommt der Lack auch noch ein bisschen gräulicher und kühler durch, als er im Fläschchen scheint. Bei so einem vielfältigen Lack ist es natürlich nicht wirklich leicht, ein passendes Design zu finden -  mir ist mal wieder ein bisschen die Zeit weggelaufen und ich habe mich für die einfachste Variante entschieden, die mir eingefallen ist: Ein Stamping! Mit der Arabesque 08 von MoYou, die ich schon mehrfach in der Hand hatte, aber irgendwie nie wirklich passend fand, habe ich einfach eines der einfacheren Muster mit Weiß auf die Nägel gebracht. Allerdings nicht mit meinem superdeckenden MoYou-Weiß, sondern mit Nubar "White peony", der ein bisschen dezenter und zurückhaltender ist. Ein krassers Schneeweiß wäre mir hier wohl zu viel gewesen und ich mag die milchige Variante zu "Binoctium" ein bisschen lieber.
Da ich das Ganze dann nicht auch noch mit einem glossy Topper versehen wollte, habe ich mich für die matte Variante entschieden und bin mir unsicher, ob ich das so schlau finde... Der Schimmer geht nämlich ein bisschen unter - bzw. fügt sich mehr in den Basislack ein und ist nicht mehr so deutlich erkennbar. Auch der Farbunterschied verschwimmt ganz schön, "Binoctium" scheint jetzt eher ein leicht frostiges, lilaschimmriges Finish zu haben... Dem weißen Stamping tut das durchaus gut, allerdings hätte ich das mit dem Mattieren wohl vorher besser mal ausprobiert, dann hätte ich vielleicht nicht alles matt gemacht, sondern noch ein paar glänzende Akzente übergelassen. Insgesamt mag ich zwar "Binoctium" auch in matt, ich finde aber eben, dass ihm dadurch die Vielfalt und auch ein bisschen der besondere Charme verloren geht.
Die Haltbarkeit des Lacks ist ok, allerdings neigt er auch mit Topcoat dazu, sich an den Nagelspitzen schnell abzunutzen. Das fällt bei dem dunklen Lack leider schnell auf und hat mich auch ein bisschen geärgert - aber dafür lässt sich das dann auch recht gut kaschieren. Ablackieren ist hier überhaupt kein Problem und ich freue mich sehr, dass ich den Lack endlich mal auf die Nägel gebracht habe!

Bevor die Galerie hier gleich aufgeht und ich mich schon auf die große Vielfalt an taupefarbenen Lacken freue, die ja tatsächlich von deutlichem Lila über Braun zu Grau in den unterschiedlichsten Intensitäten und Helligkeitsstufen geht, gibt es natürlich noch eine Vorgabe für die nächste Woche. Ich werde mich zwar ein bisschen überwinden müssen, aber es ist tatsächlich Zeit für Flieder!

Kommentare:

  1. Das gibt heute wahrscheinlich einen bunten Mix :D
    Dein Kandidat gefällt mir außerordentlich gut! Aber das mit dem Flieder hättest du mir ja früher verraten können - haha ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Bei Taupe war ich leider raus, aber für Flieder habe ich was. :)
    Dien Taupe finde ich ganz gut. Ich glaube, ich hatte mal das Catrice Dupe von Paradoxal. :D From Dusk to Dawn oder so... aber der ist schon lange ausgezogen...weil ich und Matschfarben passt einfach nicht so. :D

    AntwortenLöschen
  3. Binoctium hatte ich auch mal, der ist schön! :)
    Bei Flieder bin ich doch dabei. Es ist ja dann sogar der 01., dann passt das ja sogar mit den LLL zusammen! xD

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, eine Freundin meinte, dass mein Lack "taupe" sei - jetzt bin ich mir in Anbetracht der Galerie gar nicht mehr so sicher ^^

    Dein Lack gefällt mir jedenfalls viel besser ;)

    AntwortenLöschen