Mittwoch, 15. Februar 2017

Color Club "Foiled: Molten metals for your nails" Lumin-icecent

Normalerweise freue ich mich ja immer sehr auf die blauen Runden bei "Lacke in Farbe... und bunt!" - aber so langsam gehen mir auch die blauen Lacke aus, vor allem in bestimmten Nuancen... Hellblau gehört nun nicht so wirklich zu den Blautönen, von denen ich allzu viele habe, darum war ich auch heilfroh, dass ich mir einen Lack zurückgestellt hatte - denn an (tragbaren) Hellblaus war es das dann tatsächlich bei mir!

"Lumin-icecent" von Color Club musste doch eine ganz schön lange Zeit auf seinen Auftritt warten - den habe ich mir ja vor mehr als nur geraumer Zeit im Bundle bei tkmaxx geholt und zumindest schon zwei seiner Geschwisterchen lackiert (*hier* und *hier*). Ab und zu hat es aber auch seine Vorteile, dass ich den einen oder anderen Lack aus dem Blick verliere - sonst hätte ich heute nämlich ein ernsthaftes Problem gehabt!
"Lumin-icecent" kommt mit einem schmalen Pinsel daher, lässt sich damit aber gut lackieren. Die Konsistenz ist eher flüssig, sodass ich schnell etwas zu viel Lack am Pinsel hatte - da der Color Club aber nicht sofort antrocknet, kann man das noch korrigieren. Allerdings sollte man sich mit dem Korrigieren nicht zu viel Zeit lassen, denn wirklich langsam trocknet der Lack nicht. Das liegt natürlich auch am Foil-Finish, das "Lumin-icecent" mit sich bringt - das hat nicht nur eine wirklich hervorragende Deckkraft, sondern auch eine angenehm kurze Trockenzeit. Im Prinzip deckt der Lack schon mit einer Schicht, eine zweite schadet aber nicht, wenn man so dünn lackiert wie ich und sich damit gerne ein paar lichte Stellen in die erste Lackschicht packt... Mit der zweiten lässt sich das dann doch ein bisschen besser ausgleichen und die trocknet genauso zügig durch wie die erste. Das Finish ist schön gleichmäßig und braucht keinen Topcoat - außer man legt auf besonders viel Glanz wert.
Farblich ist "Lumin-icecent" sehr eindeutig ein helles Eisblau mit silbrigem Einschlag - allerdings aus meiner Sicht noch mehr als deutlich als Blau zu erkennen (was bei meinem Alternativlack nicht wirklich so gewesen wäre - aber das werde ich wohl spätestens in der nächsten Runde herausfinden). Der wirklich kühle Blauton ist mal etwas anderes als die niedlichen Babyblaus, die ich sonst immer zu dem Farbton im Kopf habe und gefällt mir erstaunlicherweise recht gut. Obwohl der Lack ein Foilfinish hat und man zumindest ein kleines bisschen die Pinselführung sieht, ist das Finish nicht wirklich schlimm streifig, sondern zeigt sich in seiner ganzen foiligen Schönheit - schimmernd hellblau bis silbern kann sich "Lumin-icecent" doch wirklich sehen lassen! Ich hatte ein wenig Sorge, dass der Lack mir Leichennägelchen bescheren könnte, aber so schlimm war es dann doch nicht, schließlich ist da genug Hellblau enthalten, um den Lack nicht zu hell und kühl wirken zu lassen.
Solo ist der Lack tatsächlich ganz schön strahlend und fällt dadurch auf - auch wenn überraschenderweise nicht wirklich negativ. Dennoch wollte ich auf "Lumin-icecent" noch ein nettes Design haben - und habe mich mal wieder für das aktuelle Motto der "Nailsreloadedchallenge" entschieden. Ein Glittergradient sollte es sein und ich habe meine erschreckend große Sammlung an Toppern genauer unter die Lupe genommen, um die perfekte Passung für den Color Club zu finden. Am Schluss bin ich dann bei einem Glitterlack gelandet, der gar nicht unter meinen Toppern steht - aber vielleicht dorthin wandern sollte, nämlich "Be cool!" von p2 aus der "Lost in glitter"-Reihe. Der Lack hat zwar eine blau eingefärbte Base, in der Glitter in Gold, Pink, Blau und Grün dicht gepackt ist, allerdings habe ich beim Auftupfen des Glitters auf meinen Basislack nur die Glitterpartikelchen und gar nichts mehr von der eingefärbten Basis auf die Nägel gebracht. Da die Glitzerteilchen hier wirklich klein sind, lässt sich der p2 sehr angenehm auf die Nägel bringen und man kann glaube ich gut erkennen, wo die Partikelchen gehäuft sind.
Da ich leider keine Chance hatte, das Design bei Tageslicht zu fotografieren, musste ich mich mit der Tageslichtlampe und meinen Zimmerlampen zufrieden geben - und das ist bei Glitter immer ganz schön schwierig... Allerdings kann man hier doch halbwegs gut erkennen, dass sich auf dem hellen Eisblau durchaus farbige Akzente befinden, die sich aber nicht so deutlich in den Vordergrund drängen, dass der Lack untergehen würde. Ich hätte gar nicht gedacht, dass ich das Ergebnis so gut finden würde - ich glaube nur, dass ich am Zeigefinger ein bisschen zu viel Glitter habe, auf den übrigen Nägeln ist mir das doch etwas besser gelungen. Das ist zwar wieder kein sonderlich kompliziertes Design, hat aber durchaus was - und vor allem kann man damit auch immer ein bisschen kaschieren, dass der Lack an der Oberfläche abgenutzt wurde oder vielleicht auch das eine oder andere Eckchen verloren hat.
Die Haltbarkeit von "Lumin-icecent" ist insgesamt durchaus gut - allerdings kann es ohne Topcoat tatsächlich mal passieren, dass ein Eckchen abplatzt oder sich nach zwei Tagen doch sichtbare Tipwear entwickelt. Ansonsten gibt es wirklich keinen Punkt, über den ich mich bei dem Color Club beschweren könnte - auch das Ablackieren geht problemfrei, wenn man mal von dem Glitter des p2-Lacks absieht. Die lange Stehzeit hat dem hübschen Blauen sicherlich nicht geschadet - und da ich ihn jetzt in der Hand hatte, wird er sicher weiter genutzt!

Bevor hier gleich die Galerie aufgeht, gibt es natürlich noch die Vorgabe für die nächste Woche - so langsam ist die Auswahl an Farben ja doch eingeschränkt und somit steht als kleiner Kontrast in sieben Tagen Taupe an!
 

Kommentare:

  1. Hach, so metallische Folienlacke find ich ja gut! :D Mein Post geht gleich auch online. Bei Taupe muss ich mal schauen ob ich irgendwas passendes hab. Leberwurst gibts bei mir eher nur auf Brot :'D

    AntwortenLöschen
  2. Wow der Foil-Effekt ist ja mal mega heftig - ich finde den Nagellack echt genial - da kann man getrost über ein paar Streifen hinwegsehen. *g* :)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag <3

    AntwortenLöschen
  3. Schickes Finish. :D So ein Glück, dass es ein Foil ist. Ist schon ewig her, dass ich so einen Lack auf den Nägeln hatte. Und die Idee mit dem Geglitter ist echt süß!

    Ich glaube, bei Taupe streike ich. Da fällt mir mal wieder absolut gar kein Lack ein... :P

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Ahh Taupe, da freu ich mich :) Dein hellblauer Lack ist mir all over zu viel. So als Akzent wäre er ok, aber so ist das Foilfinish doch ganz schön krass :P

    AntwortenLöschen
  5. Hübsch, hübsch! Ich liebe solche Eisblau-Töne und habe so einen ähnlichen von Manhattan. ;-)

    Für Taupe bin ich leider - genau wie bei Grau letzte Woche - raus. Aber so ca. 5 Lacke habe ich noch für diese Runde Lacke in Farbe in petto. :D

    AntwortenLöschen
  6. Wow, dein Lack ist ja der Hammer! Foil Lacke sind einfach immer wieder toll <3

    AntwortenLöschen