Mittwoch, 4. Januar 2017

Kleancolor 168 Metallic black

Ich gehöre ja eigentlich nicht zu der Sorte Blogger, die es irgendwie schafft, sich einen ernstzunehmenden Vorrat an Lackbildern anzulegen - entweder es klappt mit dem Lackieren nicht, oder ich lackiere zwar, habe aber keine Zeit, den Lack noch zu knipsen... Ganz selten gibt es darum hier mal Lacke, die ich nicht gerade eben trage oder vor wenigen Tagen getragen habe - und heute ist tatsächlich eine dieser Ausnahmen (und man erkennt sie auch nur deshalb, weil ich mir inzwischen ja die Nägelchen gekürzt habe).

"Metallic black" von Kleancolor habe ich nämlich schon deutlich vor Weihnachten auf den Nägeln gehabt, als mir einfach mal nach Schwarz war und ich so halb im Hinterkopf hatte, dass irgendwann demnächst mal Schwarz bei "Lacke in Farbe... und bunt!" anstehen müsste. Dass dieses "demnächst" aber erst 2017 sein würde, hatte ich nicht so ganz auf dem Schirm.
Zu den Kleancolors schreibe ich ja immer das gleiche und das trifft einfach auch auf "Metallic black" zu - kleines Fläschchen, kurzer Pinsel, etwas dickliche Konsistenz, die das Lackieren nur bedingt angenehm macht. Gerade bei längeren Nägeln ist es wirklich ganz schön nervig, das Fläschchen ständig zuschrauben zu müssen, damit man genug Lack für einen Nagel am Pinsel hat, oder es so lange zu schütteln und zu drehen, bis sich die zähe Flüssigkeit mal um den Pinsel anordnet... Somit dauert das Lackieren eben auch ein bisschen länger als es eigentlich müsste und es müffelt dementsprechend auch unnötig lange im Raum. Die gute Deckkraft konnte ich auch hier leider nicht ausnutzen, da ich die erste Schicht nicht wirklich gleichmäßig genug auf die Nägel bekommen habe. Die zweite Schicht gleicht so einiges aus, macht aber ohne einen Topcoat auch nicht so wirklich glücklich, also gab es noch eine extra Glanzschicht - und die lohnt sich auch wirklich!
Da heute Schwarz dran ist, ist "Metallic black" logischerweise auch ein schwarzer Lack, aber im Vergleich zu den anderen Metallic-Lacken aus der Reihe einer, der mit einem feinen und eben nicht streifigen Finish daherkommt. Das spannende an diesem Kleancolor ist, dass er ganz viele feine, silbrige Schimmerpartikel enthält, die sich in einem zarten Schleier über das Schwarz legen und ihm ein traumhaft-edles Finish verteilen. Zugegebenerweise ist es auch der Topcoat, der ihre Besonderheiten ein bisschen mehr herauskitzelt und sie so richtig strahlen lässt - ohne Topper ist das Finish des Lacks ein kleines bisschen flacher und zeigt diese Weltall-Tiefe leider nicht. So oder so gehört der Lack für mich aber zu den schwarzen Vertretern, die ich wahnsinnig edel finde und sehr gerne mag - durch den feinen silbernen Schleier wirkt das Schwarz auch gar nicht so krass und emomäßig, wie es sonst vielleicht hätte sein können. Obwohl ich ja auch schwarze Cremelacke mit ihrer Klarheit liebe, ist "Metallic black" für mich doch auch wirklich ein Traumlack!
Je nach Lichteinfall kann man die silbrigen Partikelchen mal klarer und herausstechender, mal eher zurückhaltender und feiner sehen, aber sie sind immer deutlich erkennbar und der Lack wirkt nie plan oder langweilig. Besonders freut mich ja, dass hier wirklich keinerlei Streifigkeit zu erkennen ist und das Finish sich so schön und gleichmäßig über die Nägel erstreckt. Dass ich schon so ein bisschen den Weltall-Eindruck hatte, habe ich gerade ja schon erwähnt - darum ist es wohl auch nicht wirklich verwunderlich, dass ich mir auch ein Stamping-Motiv gesucht habe, dass ein bisschen abgespaced ist und somit auch thematisch ein bisschen passt: Auf meiner MoYou Sci-Fi 01 habe ich einige zauberhafte und wirklich niedlich Einzelmotive zum Thema Weltall gefunden und einfach vier unterschiedliche auf die Nägel gepackt. Am coolsten finde ich ja eigentlich den Astronauten auf dem Ringfinger, aber auch der Planet, die Rakete und der Wirbel auf dem kleinen Finger (oder ist das eher ein schwarzes Loch? Wer weiß!) sind zuckersüß und passen insgesamt auch hervorragend zusammen. Gestampt habe ich mit essie's "Blue rhapsody" von den Mirror metallics, das ging auch weitestgehend problemfrei.
Das Stamping habe ich dann nicht nochmal mit einem Topcoat versiegelt, darum zeigen die Bilder auch den eher zurückhaltenden, etwas schlierig-feinen Eindruck, den man manchmal von den silbernen Partikelchen in "Metallic black" hat. Dadurch steht das Stamping ein bisschen mehr im Vordergrund und das finde ich ja auch durchaus gelungen. Ich hatte mit dem essie einfach ein bisschen Bammel, dass ich mit einem Topcoat die Motive wieder total zerschlieren würde, also habe ich einfach auf eine zusätzliche Schutzschicht verzichtet. Das führt zwar auch dazu, dass das Stamping sich eher mal ein bisschen abnutzt, aber das hat auch den Motiven hier fast noch ein bisschen mehr Charme verliehen. Im Nachhinein dachte ich mir zwar, dass es vielleicht geschickter gewesen wäre, mit einem Lack zu stempeln, der nicht metallisch ist - aber da war es dann auch einfach schon zu spät. Die nächste Möglichkeit wird sich bestimmt demnächst finden - Schwarz geht ja bekanntlich immer!
Die Haltbarkeit von "Metallic black" ist im normalen Rahmen zu finden - klar, an den Nagelspitzen sieht man Tipwear recht zügig, aber bei den Kleancolors splittert nichts und trotz ihres Miefs beim Lackieren lassen sie sich ohne Geruchsbelästigung ablackieren. Ich glaube zwar nicht, dass ich den Lack nochmal solo lackieren werde (das ist mir einfach zu anstrengend) - aber zum Stampen könnte er doch auch taugen...

Einen zumindest im Finish ein bisschen ähnlichen Lack hat auch Lotte heute im Angebot - wobei die Marke natürlich eine ganz andere Hausnummer ist als mein kleiner Stinker!
http://marzipany.blogspot.de/2017/01/lacke-in-farbe-und-bunt-england-bridal.html
Ich freue mich auch heute schon sehr auf die Galerie und bin gespannt, was sich da so alles einfindet - wir haben in den letzten fünf Runden ja schon so einige schwarze Lacke gesehen und ich bin immer wieder begeistert, was für Schätzchen es in diesem Bereich gibt! Für die nächste Woche gibt es wieder ein bisschen Kontrast - es wird deutlich heller und eigentlich auch schon frühlingshaft, auch wenn das Wetter ja gerade erst auf Winter eingeschossen ist: Mint ist dran!

Kommentare:

  1. Spacig :) Ein wirklich schickes Teilchen und süßes Stamping!
    Und ich geh jetzt mal nach frostigem Mint suchen... :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, so vorbildlich bin ich leider nicht organisiert! Bei mir wird immer "frisch" gebloggt, was ich gerade trage. Nur selten schaffe ich es mal, noch einen Post auf Vorrat zu haben.
    Einen tollen schwarzen Lack hast du dir da ausgesucht! Ich überlege noch, welcher es bei mir werden soll. Aber auf Mint freue ich mich auch schon!

    AntwortenLöschen
  3. Na, der Schimmer ist doch schick! Ein schöner schwarzer Lack.
    Mint finde ich auch toll, da habe ich bestimmt noch einiges auf Vorrat.

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt SO schöne schwarze Lacke! Solche wie deinen mag ich auch sehr. :) Langsam frage ich mich, wie viele Kleancolor Lacke noch bei dir rumfliegen. :D Ah, deine Liste sagt 5. ;-)
    Mint ist ja nicht meine Farbe, aber ich habe da einen Lack zurückgelegt. ;-)

    AntwortenLöschen