Sonntag, 8. Januar 2017

Dr. Pierre Ricaud "Rouge Bordeaux"

In letzter Zeit habe ich irgendwie einen gewissen Drang zu roten Nagellacken - und nachdem ich mir gerade die Haare wieder rot gefärbt habe (mal sehen, wie lange das dieses Mal wohl hält...), passt Rot auf den Nägeln natürlich hervorragend dazu. Darum könnte es auch sein, dass es demnächst ein bisschen roter hier wird - allerdings versuche ich eigentlich auch, endlich mal ein paar Lacke zu lackieren, die schon länger darauf warten...

Mein heutiger Kandidat gehört (leider) auch nicht zu den frischesten Neuzugängen, sondern wartet schon sein Herbst auf seinen Auftritt, "Rouge Bordeaux" kam nämlich schon im Oktober bei mir an und ich wollte ihn eigentlich zur Weihnachtszeit tragen - da passte er mir aber irgendwie nicht ins Programm...
Den Anfang macht gleich ein Sonnenbild, auf dem der Lack heller aussieht als er tatsächlich ist - aber wenn sich momentan die Sonne schonmal zeigt, wenn ich zu Hause bin und die Kamera in Reichweite ist, dann muss das auch festgehalten werden! "Rouge Bordeaux" ist im Auftrag genau so angenehm wie die bisherigen Lacke von Dr. Pierre Ricaud - der buschige Biberschwanzpinsel nimmt vielleicht ein bisschen viel Lack auf, sodass man etwas abstreifen muss, um nicht zu viel auf dem Nagel zu haben, er fächert aber toll auf und auch die Konsistenz ist klasse. Das schmale Fläschchen ist hier das einzige, winzige Manko - das steht nämlich nicht gar so stabil, wenn man mal nicht an einem Tisch lackiert (sondern zum Beispiel auf dem Sofa *hust*). "Rouge Bordeaux" hat eine gute Deckkraft - ein ordentlicher Schuss Rot ist schon mit der ersten Schicht auf den Nägeln, die zweite macht die Farbe noch etwas intensiver, einen Hauch dunkler und gleichmäßiger. Da die Trockenzeit kurz ist und der Glanz wirklich toll, kommt der Lack auch ohne Topcoat aus - definitiv ein Pluspunkt!
Farblich ist "Rouge Bordeaux" wie der Name schon sagt ein dunkler Rotton - zwar nicht so richtig tiefdunkelrot, aber doch auch kein klassisches Hellrot mehr. Ich mag die Nuance sehr, da sie doch recht erwachsen und edel wirkt und vor allem mit dem Cremefinish auch ganz hervorragend in Szene gesetzt wird. Das ist so einer der Rottöne, die zu absolut allem passen, ohne gleich als kreischendes Rot aufzufallen. Nachdem ich inzwischen wirklich meine Liebe zu Rottönen entdeckt habe, gibt es auch immer mehr Nuancen, die mich in dem Bereich durchaus zu begeistern verstehen... Nichtsdestotrotz ist das Finish natürlich eher simpel gehalten und dem musste ich dann auch erstmal Abhilfe verschaffen. Nachdem ich so einige Topper habe, die ich viel zu selten nutzen, war das die erste, perfekte Gelegenheit und ich habe mich nach kurzem Grübeln für "Fantasy fire"  von Max Factor entschieden - klassisch kommt der ja eher auf blauen, schwarzen oder lilanen Lacken zum Einsatz, er macht sich aber auch auf dem dunklen Rot ganz hervorragend und verleiht "Rouge Bordeaux" ein tolles, feurig-glühendes Finish.
Durch die blaue Base des Toppers wird der Lack natürlich deutlich dunkler, das erkennt man im Abgleich zum Fläschchen mehr als deutlich. Ich hatte gehofft, das Farbspiel auch unter der Tageslichtlampe irgendwie eingefangen zu bekommen - das war aber mehr als schwierig, sodass sich der Übergang bis in den grünlich-goldenen Schimmer nur im Ansatz zeigt. Das ist zwar ein bisschen schade, aber ich kann euch versichern: Live war das Farbspiel eindeutig zu erkennen und macht auch wahnsinnig viel Spaß! Ich war gespannt, ob ich mit "Rouge Bordeaux" noch ein Stamping auf die schimmrige Oberfläche bekommen würde (für den "Stamping Sonntag"!) und habe mir dafür meine Illusion 05 von MoYou geschnappt - und siehe da, das Muster ließ sich auch mit der Kamera ganz gut auf den Nägeln einfangen. Natürlich ist der Kontrast nicht riesig, da die Basisfarbe des Lacks auch trotz einer Schicht "Fantasy fire" noch recht nahe am Original ist, aber gerade durch den Schimmer hebt sich das Stamping trotzdem ein bisschen ab.
Mit dem Stamping erkennt man das Glühen des Schimmers sogar noch ein bisschen besser und auch der Farbübergang ließ sich hier ein kleines bisschen besser festhalten - auch wenn mir Tageslicht das Leben sicherlich noch ein bisschen einfacher gemacht hätte... Um dem Ganzen dann noch die Krone aufzusetzen, habe ich noch eine Schicht matten Topcoats drübergepinselt - und das hat das Fotografieren dann zu einer richtigen Herausforderung gemacht... Insgesamt scheint mir das Stamping dadurch fast ein bisschen dunkler geworden zu sein (aber das mag auch nur Einbildung sein) und natürlich ist alles ein bisschen mehr miteinander in eine Ebene verschmolzen und das Stamping hebt sich nicht mehr so deutlich ab. Allerdings kommen dadurch auch die goldenen Anteile in "Fantasy fire" ein bisschen besser heraus und insgesamt wird der feine Schimmer dominanter - der Topper schreit ja fast danach, künftig häufiger mattiert zu werden! Auch wenn das matte Finish es nun sicherlich nicht einfacher macht, das Stamping zu erkennen - ich finde die Variante richtig klasse!
Insgesamt muss ich sagen, dass ich mit "Rouge Bordeaux" wirklich sehr zufrieden bin - der Lack lässt sich toll auftragen und hat auch eine gute Haltbarkeit. Bei Rottönen fällt Tipwear einfach schnell auf und ohne Topcoat entwickelt sie sich auch ein bisschen zügiger, allerdings war das alles für mich noch im Rahmen. Beim Ablackieren ist ein bisschen Vorsicht geboten, da der Lack minimal schliert - aber das ließ sich auch schnell beheben. Ich würde mir ja glatt wünschen, dass Dr. Pierre Ricaud auch mal etwas ausgefallenere Lacke macht - qualitativ sind die nämlich alle klasse!

"Rouge Bordeaux" wurde mir kosten- und bedingungslos von Dr. Pierre Ricaud zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich bin ja eher kein Rot-Träger, von daher ist der Lack für mich nur so 'okay'. :D Fantasy Fire liebe ich aber, der sieht super darauf aus! :) Auch mit dem Stamping. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh, da wollte ich eigentlich was eloquentes über den tollen Rotton schreiben, aber nachdem ich das erste Bild mit Fantasy Fire gesehen hab... Nope, nix mehr da, Kopf leer. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Rot selbst mag ich auch nicht so, aber mit Fantasy Fire drüber echt schön! Dann noch mit Stamping...und dann noch matt! Alles sehr hübsch!

    AntwortenLöschen