Mittwoch, 25. Januar 2017

Catrice "Luxury Lacquers Sand'sation" C06 It's a PINKini world

Jede Runde gibt es immer wieder so ein paar Farben, die mir das Leben schwer machen - und Pink gehört ganz eindeutig dazu! Inzwischen kann ich zwar sagen, dass es durchaus pinke Lacke gibt, die ich an anderen wirklich klasse finde - aber auf meinen Nägeln werde ich mit der Farbe einfach nicht grün... Trotzdem gibt es natürlich auch in meinem Inventar noch ein paar pinke Lacke, die ich noch nicht gezeigt habe - allerdings ganz schön wenige!

Eigentlich hatte ich mir für heute auch einen anderen Lack parat gelegt, der hat sich aber nach dem Lackieren leider als doch sehr koralllastig herausgestellt und keineswegs so pink, wie er im Fläschchen war... Also musste Plan B her und der hieß erstmal, irgendwo in den unlackierten Kistchen noch einen pinken Lack finden - und die sind da sehr rar gesät.
"It's a PINKini world" von Catrice war dann der Vertreter, der mir als erstes in die Hände gefallen ist und darum auch lackiert wurde. Sowohl vom Blick ins Fläschchen als auch vom Namen her ist der Farbton hier schon eindeutig definiert, also machte ich mich frohen Mutes ans Lackieren - auf einen Sandlack hatte ich auch schon länger mal wieder Lust gehabt. Dummerweise gehört der Lack noch zu den Catrice-Lacken, die keinen wirklich guten Pinsel haben, also habe ich mich mit dem leicht verschnittenen Bürstchen rumgequält und versucht, mir nicht die Nagelhäute komplett einzupinseln. Dankenswerterweise hat der Lack eine gute Konsistenz, sodass er nicht zu sehr verläuft und sich auch mit dem etwas schwierigen Pinsel gut auftragen lässt. Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich mit zwei Schichten gemütlich hinkommen würde, das war aber leider nicht der Fall - ich konnte teilweise tatsächlich noch mein Nagelweiß durch die zwei Lackschichten sehen. Also musste noch eine dritte Schicht her, die dank der recht kurzen Trockenzeit aber kein Problem war.
Farblich sind wir bei dem Lack bei einem kühlen Vertreter von Pink, also einem Klassiker, der auch mit einigen hübschen blauen Reflexen daherkommt. Richtig knallig ist der Lack zwar nicht, aber doch hinreichend farbintensiv, dass er nicht mehr als profanes Rosa durchgeht. Da es sich bei "It's a PINKini world" um einen Sandlack handelt, ist die Oberfläche logischerweise nicht eben und plan, sondern zeichnet sich hier durch eine leichte Strukturierung aus. Der Catrice ist leider nicht so rau und schrubblig, wie ich meine Sandlacke am liebsten habe, aber durchaus ein wenig angeraut und das bringt auch die silbrigen und blauen Teilchen in dem Lack hervor. Rein haptisch fühlt er sich nicht übermäßig strukturiert an, aber ein Blick auf die Nägel zeigt schon ganz deutlich, wie weit man da von einem ebenen Finish entfernt ist. Erstaunlicherweise sieht der Lack zu meiner Hautfarbe auch ganz stimmig und passend aus und wenn ich nicht so eine tiefe Abneigung gegen Pink hätte, könnte ich den Lack durchaus auch hübsch finden!
Solo wollte ich den Lack nun nicht wirklich lange tragen (obwohl mich ausnahmsweise auch mal niemand darauf angesprochen hat, dass ich ernsthaft mit pinken Nägeln rumlaufe!), also blieb mir als einzige Option nur ein Stamping - viel mehr Sinnvolles (und mäßig aufwändiges) kann man mit Sandlacken ja nicht machen. Also ging die Suche nach einer passenden Stampingplatte los - lacktechnisch war ich schon schnell auf einen blauen Lack als Kontrast festgelegt. Allzu viele Stampinglacke in Blau habe ich nicht, als wurde es MoYou's "Chill Out" und als Platte die Fashionista 07. Ein bisschen lieber wäre mir zwar ein schimmernder Stampinglack gewesen, den hatte ich aber gerade nicht zur Hand, also wurde es ein hübsches Creme. Und das sieht man auch ganz hervorragend auf dem Pink, da wirkt der Lack teilweise sogar ein wenig fliederstichig. Bei der Fashionista 07 neige ich meistens dazu, das gleiche große Motiv zu nehmen - heute habe ich mich mal an eines der anderen gewagt und es vom Nagelbett zur Spitze hin gestampt.
Das Ergebnis ist zwar nicht perfekt geworden, weil ich die Mitte des Nagels nicht ganz getroffen habe, aber das sind sicherlich Kleinigkeiten, die man nicht auf den allerersten Blick sieht. Klasse finde ich an dem Motiv vor allem, dass die Rundung des Mittelstücks perfekt ins Nagelbett passt und man sich somit nicht großartig überlegen muss, wo das Motiv platziert wird. Ich hatte zwar kurz überlegt, das Ganze noch mit einem Topcoat zu krönen - aber dann hätte ich wieder zig Schichten lackieren müssen, um eine wirklich glossy glänzende Oberfläche zu bekommen und darauf hatte ich keine Lust. aber auch auf dem strukturierten Lack kommt das Stamping meiner Meinung nach gut durch, es ist zwar ein kleiner Kontrast zu dem Pink, aber auch nicht so aufmerksamkeitsheischend, dass es die ganze Mani überstrahlt. Für die Tatsache, dass ich mit der Farbe an sich ja nicht so wirklich warm bin, ist das doch durchaus als gelungen zu bezeichnen!
Die Haltbarkeit von "It's a PINKini world" ist insgesamt sicherlich nicht als schlecht zu bezeichnen, aber da ich den Lack ohne Topcoat getragen habe, hat sich natürlich recht zügig Tipwear entwickelt. Fällt allerdings trotz der Farbe gar nicht so deutlich auf - und dass das Ablackieren bei einem Sandlack nicht unbedingt sehr angenehm ist, dürfte nichts Neues sein. Allerdings hätte das Ganze auch deutlich schlimmer sein können und ich bin ganz froh, dass ich Pink jetzt mal wieder hinter mir habe!

Bei Lackverliebt gibt es heute einen sehr schönen, klassischen und cremigen Pinkton - und der gehört auch eindeutig zu den Lacken, die ich an anderen wirklich hervorragend finde:
http://lackverliebt.blogspot.de/2017/01/lacke-in-farbeund-bunt-loreal-330.html
Die Galerie in Pink ist zwar keine, die mich heute jauchzen lassen wird - aber ich hoffe, ihr habt mit den tollen Lacken euren Spaß! Für die nächste Woche gibt es dann mal wieder ein Kontrastprogramm, es ist nämlich Grau angesagt

Kommentare:

  1. Was du nur wieder hast - ich finde das Pink auf Deinen Nägeln echt schön und das Finish mag ich sowieso sehr gerne! <3
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Fetzig! :) Erstaunlicherweise ist das mal ein Pink, das mich nicht so aus den Socken haut. Also nicht vom Farbton her, sondern irgendwie vom Finish und Look. Ich hab den Lack auch noch hier stehen (irgendwo) und immer noch nicht lackiert...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, also der bläuliche Schimmer ist nicht so meins...Außerdem ist mir das Sandfinish noch nicht trocken genug ;P Grau finde ich ganz Prima. Danke übrigens nochmal für den Logenplatz :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch nicht so bei den bläulichen-Schimmer-Pinks....uhhhh, mit der Farbe kann man mich ja auch so ein bisschen jagen...
    [Warum hast du eigentlich kein fancy Einhorn gestempelt? :D]

    Grau passt da doch viel mehr zu mir ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke pink kannst Du durchaus tragen (ich habe allerdings ein ähnliches Verhältnis zu blau, ich MAG die Farbe einfach nicht), allerdings sind das Finish und der bläuliche Schimmer speziell bei diesem Lack nicht meins.

    Hm, nächste Woche wird wieder schwierig—vielleicht ist bei meinen Adventskalender-Lacken was dabei, notfalls muss ein taupe oder metallic-silber herhalten. Ist ja fast grau. ;D

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiß ja gar nicht, was du hast - ich finde ihn klasse! :D
    Und das stamping kommt auf dem rauen Untergrund richtig gut raus. Ich hätte da auch keinen Topcoat verwendet!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch einen Sandlack von Catrice lackiert, allerdings scheint deiner wesentlich unkomplizierter zu sein ;-)

    AntwortenLöschen