Sonntag, 15. Januar 2017

a england "Russian soul" Katyusha

Am Freitag hat das mit dem Lack leider mal wieder nicht geklappt (und so langsam komme ich mir schon so vor, als ob ich vor mir selbst Ausreden suchen würde...), aber dafür kommt heute zu später Stunde noch ein absoluter Traumlack. Ich durfte das Wochenende bei Lotte verbringen und natürlich gab es neben viel Gequatsche, noch mehr Mädchenkrams und supervielen Süßigkeiten und Knabbereien auch die eine oder andere kleine Lackiersession...

Bei Lottes Auswahl habe ich ja immer so meine Probleme, mich für einen konkreten Lack zu entscheiden - also musste mir Lotte mal wieder helfen. Ich habe sie zwar mit meinen Einschränkungen fast in den Wahnsinn getrieben (kein Rot, kein Blau... irgendwas Matschiges, aber kein Creme...), aber letztlich muss ich sagen, dass sie mal wieder das perfekte Händchen hatte!
"Katyusha" stammt aus der "Russian soul"-Kollektion von a england und ist mir bisher ja so gar nicht aufgefallen - aber nachdem ich ihn (oder eher sie) jetzt auf den Nägeln habe, bin ich durchaus ein klitzekleines bisschen begeistert. Beim Auftrag hat sich die Begeisterung tatsächlich noch ein bisschen in Grenzen gehalten - zwar ist der Pinsel klasse und die Konsistenz ist auch toll, aber die erste Schicht ist nicht komplett deckend, also musste ich eine zweite lackieren... Und da habe ich festgestellt, dass ich verdammt vorsichtig sein muss, um nicht mit der zweiten Lackschicht die erste wieder anzulösen. An der Trockenzeit hat es definitiv nicht gelegen, denn die erste Schicht war schon durchgetrocknet, also schiebe ich die Schuld einfach auf meine Dünnlackiererei und vielleicht ein bisschen zu viel Druck, da mir das vorwiegend an der rechten Hand passiert ist. Ein winziges My streifig wird der Lack, allerdings trocknen sich die Streifen fast komplett weg und "Katyusha" kommt auch hervorragend ohne Topcoat aus - das Finish ist nämlich traumhaft glatt und gleichmäßig.
Bei der Farbe war ich anfangs total unsicher - der Lack sieht teilweise aus wie ein astreines Silber, in anderen Lichtverhältnissen hat die gute "Katyusha" auch einen golden-beigen Einschlag und teilweise sieht die Basisfarbe auch ein bisschen grünlich aus... Ich habe keine Ahnung, wie der Ton genau zu beschreiben ist, auf jeden Fall ist es ein leicht schmutziger Silberton, der mit einer ganzen Menge an Holopartikelchen gespickt ist. Die zeigen sich natürlich besonders unter der Tageslichtlampe oder im Sonnenschein, wobei sie auch bei momentan eher bedecktem Himmel durchaus zu erkennen sind, aber dann ist die Basisfarbe doch eher dominanter. Aber wenn sich der Holoeffekt mal zeigt, dann kann er sich mehr als nur sehen lassen! Zwar ist das kein superkrassr linearer Holo, aber man erkennt das V durchaus und vor allem funkelt es an allen Ecken und Enden in der silbrig-warmen Base und die Regenbögen machen es nicht unbedingt einfacher, die Basisfarbe irgendwie klar zu kriegen...
Auf jeden Fall hat "Katyusha" mehr zu bieten als der erste Blick auf das Fläschchen hätte vermuten lassen und meine anfängliche Skepsis war schnell verflogen - nur war ich natürlich keinen Deut schlauer, was da als Design draufpassen sollte, also habe ich mal wieder brav getan, was Lotte wollte (so ein bisschen war ich das Wochenende wohl ein kleiner Lotte-Minion!). Da sie ihre Flower Power-Platten von MoYou abgöttisch liebt, wurde es die 03, allerdings habe ich mit meinen langen Nägeln mit den kleineren Motiven immer so meine Probleme - also wählten wir eines, das keinen glatten Abschluss hat. Ich würde mal sagen, dass das das Blumenmuster (könnte das irgendwas sein, das Ähnlichkeit mit Mohn hat?) wirklich perfekt passt, zumal die Blüten nach oben hin einfach in "Katyusha" auslaufen. Gestempelt habe ich auf Anweisung mit "Natasha's Dance War & Peace" von a england, einem tiefdunklen Blau, das natürlich ebenfalls einen Holoeffekt hat. Beim Design hatte ich leider ein bisschen Pech mit dem Licht, sodass man das Zusammenspiel der beiden Holoeffekte eher erahnen muss.
Zumindest bekommt ihr auf den Designbildern einen kleinen Eindruck davon, wie "Katyusha" ohne direkte Sonneneinstrahlung aussieht - definitiv kein reines Silber, aber wie man die Farbe nun genau bezeichnen sollte, weiß ich noch immer nicht. Den Holoeffekt erkennt man vor allem am Nagelbett noch ganz gut, aber auch das Stamping funkelt (zugegebenermaßen sehr versteckt) in allen Regenbogenfarben vor sich hin und der Lack passt somit auch hervorragend zum "Stamping Sonntag". Die Blümchen sind nicht nur farblich wirklich intensiv auf dem Basislack, sondern gefallen mir auch generell einfach sehr gut und ich verstehe, warum Lotte von den a englands als Stampinglacke so begeistert ist! Auf das Stamping kam dieses Mal noch ein Topcoat, damit die Mani auch den morgigen Tag noch übersteht - am liebsten würde ich sie zwar länger tragen, aber dann müsste ich mir wieder Schelte anhören, weil es doch noch so viele tolle Lacke gibt, die ich unbedingt lackieren soll (und will!)!
Zur Haltbarkeit von "Katyusha" kann ich gerade nicht wirklich was sagen - ich trage den Lack erst seit gestern und obwohl er heute schon ein paar Strapazen über sich ergehen lassen musste (vom Autoschnee über Ein- und Auspacken bis hin zu wildem Kruschen in Kosmetik), sieht "Katyusha" noch top aus! Das Ablackieren dürfte dank nicht vorhandener Partikel auch kein Problem sein - also muss ich mir jetzt ernsthaft überlegen, ob ich nicht doch bei Gelegenheit ein paar a englands kaufen soll... Lotte, du elende Anfixerin!!!

Kommentare:

  1. Selber Anfixerin;D denn der muss jetzt unbedingt auf meine Liste - ich liebe solche Mischtöne, und dann noch mit Holopartikelchen...

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin so verknallt in Lack und Stamping - vor allem auf deinen Nägeln! <3

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Lack und Stamping sind der Knaller!
    Ich mag solche uneindeutigen Farben ja ♥

    AntwortenLöschen
  4. Steht dir auf jeden Fall super. ;-)

    AntwortenLöschen