Dienstag, 31. Januar 2017

101 im Januar, Klappe, die erste

So schnell guckst du gar nicht - da ist der Januar schon wieder rum. Ich dachte eigentlich, dass das Jahr gemütlich losgehen würde, aber dann kam alles ganz anders und es wurde turbulent und noch turbulenter. Anstatt viel Zeit zum Rumgammeln zu haben, hatte ich wenig Zeit, um viele Dinge unterzubringen - und anstatt mehr Ruhe zu haben, hatte ich irgendwie mehr Chaos, für das ich nichtmal was konnte. Eindeutig ein verrückter Januar, der trotzdem aber mehr Licht als Schatten hatte, würde ich sagen.

Der erste Blick auf die vielen Vorsätze ist immer ganz schön enttäuschend, aber irgendwo muss man ja schließlich anfangen - und zumindest ein paar Dinge habe ich schon hinbekommen, oder eher angefangen...

011. Handy

Ich weiß ja, welches Handy ich will - und ich habe es sogar schon bestellt... Die große Frage ist nur, wann es geliefert wird und ob ich nicht in der Zwischenzeit doch schwach werde und auf ein anderes umschwenke. Jetzt sitze ich hier schon zwei Wochen und warte auf eine Info, wann das blöde Ding lieferbar ist - und nichts ändert sich...

022. Nagellacke

An der Nagellackfron ist absolute Flaute zu vermelden - es gab diesen Monat aber auch irgendwie in den Drogerien keinen Lack, der es mir angetan hätte und bei tkmaxx war auch absolute Flaute... Dafür warten aber bei Lotte ein paar Lacke auf mich, nachdem ich die aber noch nicht in der Hand habe, zählen sie auch nicht in den Januar!

023. Stampingplatten

Die Versuchung war groß, vor allem Anfang des Jahres - aber nachdem ich nochmal einen genaueren Blick auf meine Stampingplattensammlung geworfen habe und die vielen, noch unbenutzten Platten mich schon vorwurfsvoll anblinkten, gab es auch hier keinen Zuwachs... Ich bin mir aber nicht sicher, wie lange ich diversen Angeboten noch widerstehen kann!

024. den Blog auf Vordermann bringen (Seiten aktualisieren, Kommentare, etc.) 

Das hat ja mal ganz hervorragend nicht geklappt - liegt aber auch daran, dass ich unverhofft doch so ein paar Dinge zu erledigen hatte, die meine Zeit sehr in Anspruch genommen haben. Dieses Wochenende sollte aber wieder ein bisschen mehr Luft sein, sodass ich hoffentlich endlich dazu komme, zumindest ein paar Dinge anzugehen und vor allem endlich wieder ein paar mehr Kommis zu beantworten!

026. an Blogparaden teilnehmen (3)

Das wollte ich ja unbedingt wieder aufnehmen, einfach, weil gemeinsam irgendwas lackieren viel mehr Spaß macht! So gab es diesen Monat hier auf dem Blog außer meiner eigenen Mittwochsaktion (um die komme ich ja kaum herum) ein bisschen was zum "Stamping Sonntag", endlich wieder "Gemeinsam lackiert" mit Lotte und auch einen Beitrag zur "nailsreloadedchallenge".

027. Nailarts posten

http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/glambee-fairytales-rosenrot.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/kleancolor-168-metallic-black.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/illamasqua-fragile.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/dr-pierre-ricaud-rouge-bordeaux.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/essence-beauty-beats-02-im-backstage.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/a-england-russian-soul-katyusha.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/kbshimmer-claws-and-effect.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/dance-legend-wow-prisms-31-through-glass.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/cirque-vice-2016-sin-city.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/catrice-luxury-lacquers-sandsation-c06.html
Es war ganz schön stampinglastig diesen Monat - aber dennoch durchaus abwechslungsreich. Ich kann mich gar nicht so recht entscheiden, ob ich nicht ernsthaft den Bieber-Lack mit dem Schmetterlingsstamping tatsächlich am liebsten mag - oder ob doch der Dance Legend bei mir vorne liegt... 

028. Topper benutzen

http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/dr-pierre-ricaud-rouge-bordeaux.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/anny-403-blue-fashion-show.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/01/isadora-824-vintage-wine.html
An der Topperfront hat sich auch ein bisschen was getan - auch wenn es nicht wirklich viel war. Mit "Fantasy fire" lassen sich gewiss noch schönere Manis zaubern, Glittertopper wie "Fireworks" habe ich auch mehr als genug zu Hause und sollte sie häufiger nutzen (da lassen sich ja auch wirklich schöne Effekte erzielen!) und auch aus den Crackles lässt sich was rausholen... Ich versuche auf jeden Fall, dranzubleiben!

041. Gesichtsmasken benutzen (4)

Nachdem Masken bei mir letztens eher ein bisschen kurz gekommen sind (ich aber dafür fleißig neue gekauft habe...), wurde es einfach mal wieder Zeit, da ein bisschen Struktur reinzubringen. Momentan schaffe ich es zumindest sonntags, wenn ich zu Hause bin, mir eine kleine Wellness-Auszeit zu gönnen und meinen Maskenvorrat wieder ein bisschen zu reduzieren. 

052. Terminplaner auch wirklich nutzen

Zugegeben, das Jahr ist noch nicht alt, also läuft das mit dem Terminplaner auch ganz gut... Ich plane eigentlich, den so ein bisschen als Übersichtsplan für die Arbeit zu nutzen und das funktioniert gerade hervorragend. Ansonsten gibt's momentan nicht wirklich viele Termine, die ich außer Urlaub und so weiter schon vermerkt habe, aber auch das ist ja schonmal was!

053. positive Dinge im Kalender festhalten

Dafür klappt das hervorragend, auch wenn es zumeist Kleinigkeiten sind. Gestern hat mich tatsächlich eine Autofahrerin auf der Spur neben mir darauf hingewiesen, dass mein Abblendlicht kaputt ist - wusste ich zwar schon (Reparatur ist auch schon beauftragt), fand das aber trotzdem sehr nett. Aber es ist schön, auch einfach mal ein paar Seiten zurückzublättern und zu sehen, dass immer wieder was kurzes drinsteht. Irgendwie hängt man sonst zu sehr an negativen Dingen...

057. Bücher lesen

Der große Lesemonat war der Januar gewiss nicht, aber immerhin habe ich meine "Wild Cards" fertig bekommen. Mal sehen, wie der Februar so wird, das nächste  (Fantasy)Buch ist auf jeden Fall schon angefangen!

062. Star Wars komplett schauen

Okay, von komplett bin ich noch weit entfernt, aber immerhin habe ich es schon geschafft, mir Episode I und II anzuschauen, ohne dabei in der Mitte des Films einzuschlafen! Episode I hatte ich damals sogar noch im Kino gesehen, aber dann für so doof befunden, dass ich mir II geschenkt hatte... Ich muss aber auch sagen, dass ich die "alte" Trilogie einfach viel, viel besser finde! Auf die freu ich mich schon so richtig, auch wenn ich nicht weiß, wann ich dazu komme...

064. Sport machen (12) 

Nachdem ich ja brav sechs Jahre lang mein Standard-Sportel-Programm durchgezogen hatte, ging mir letztes Jahr die Motivation komplett flöten. Langweilige Übungen, alles bekannt und zeitlich nicht so optimal unterzubringen... Aber ganz auf Sport verzichten wollte ich auch nicht, also habe ich irgendwann im September (glaube ich) angefangen zu laufen. Und ich hasse laufen wie die Pest, das war schon immer so, auch als wir zu Schulzeiten statt Balltraining im Sommer draußen laufen gegangen sind. Mir gibt das irgendwie nichts, mein Kopf wird nicht freier (im Gegenteil, der rattert da sogar noch mehr!) - aber mit Musik geht's halbwegs. Inzwischen kriege ich meine 2,8km-Runde hin, ohne danach ein Sauerstoffzelt zu brauchen und auch wenn das für mich kein Quell der Freude ist, ist es doch ein bisschen Abwechslung zum Gekrabbel auf dem Boden. Hat zwar nicht ganz so oft geklappt, wie ich mir das gewünscht hätte, aber schließlich war ich ja auch unterwegs und hatte Besuch!

071. Lotte besuchen (lassen) (1)

Ha, das hat ja mal hervorragend schon zu Beginn des Jahres geklappt! Ein zwar recht spontanes, aber definitiv tolles Wochenende, das wir uns auch von eher widrigen Wetterverhältnissen nicht haben vermiesen lassen. Wir haben eindeutig zu wenig lackiert, aber doch ordentlich Spaß gehabt - und jetzt geht es eigentlich nur noch darum, den nächsten Termin festzuklopfen...

078. etwas Bescheuertes machen (1)

Es ist natürlich immer alles reine Definitionssache, was denn nun als bescheuert durchgeht und was nicht - aber diesen Monat waren definitiv ein paar Sachen dabei, die für mich in diese Kategorie fallen. Aber eben nicht negativ- bescheuert, sondern positiv (hoffe ich zumindest), weil man eben ab und an auch aus alten Bahnen ausbrechen und neue Wege gehen muss. Das ist nicht immer einfach und läuft sicher auch nicht immer rund, aber sich mal nicht so zu verhalten, wie es von einem erwartet wird, tut manchmal auch ganz gut.

079. einen Tag ohne Verpflichtungen vertrödeln (1)

So ein Sonntag auf der Couch ist einfach eine tolle Sache - gemütlich ausschlafen, dann in die Wanne und ab aufs Sofa unter die kuschelige Decke! Viel Zeit zum Lesen und wenn's genug ist, noch ein bisschen Serie gucken... Dummerweise ging das tatsächlich nur an einem Sonntag diesen Monat, der Rest wae mit einer kleinen to-do-Liste versehen...

080. mit Oma telefonieren (1)

Man glaubt es kaum, wie schwer es doch sein kann, diesen doofen Telefonhörer mal (zu einer angemessenen Zeit) in die Hand zu nehmen! Aber für diesen Monat ist das (anlasslos) erledigt, im Februar wird das ein Selbstläufer.

082. neue Rezepte ausprobieren (1)

Obwohl ich diesen Monat tatsächlich öfters mal am Herd stand, gab es eigentlich nur altbekannte Rezepte: Pizza, Nudeln in Knobi-Sahne-Soße, Nudeln in anderen Variationen... Und ein Mal Zitronenmuffins, die mir aber nicht zitronig genug waren, obwohl ich schon doppelt so viel Zitronensaft und -abrieb genommen haben wie eigentlich vorgesehen. Definitiv noch Optimierungsbedarf, darum auch kein ausführliches Rezept! 

086. neue Restaurants ausprobieren (2)

Seit ich in Köln bin, gehe ich unverhältnismäßig öfters essen als das die letzten Jahre der Fall war... Meistens allerdings dann doch in die (inzwischen) bekannten Läden - so auch im Januar zwei Mal Burger essen und ein Mal bekannt gutes Sushi. Allerdings habe ich auch einen neuen Burgerladen probiert - das dürfte wohl auch der einzige Besuch da gewesen sein, berauschend war er nämlich nicht. Sicher auch nicht schlecht, aber nochmal muss das auch nicht sein. Dafür war der Chinesebei mir in der Nähe, dem ich mit einer Kollegin einen Enten-Besuch abgestattet habe, wirklich lecker!

098. Fisch essen (2)

Eigentlich hatte ich für diesen Monat mal wieder den Teriyaki-Lachs auf dem Plan, dann wurde es aber doch nur Fisch in der Kantine und einmal gebratener Lachs beim Sushi...

100. Obst essen (3)

Was Obst angeht, bin ich echt momentan eine absolute Niete. Seit ich mir nicht mehr täglich einen Smoothie für die Arbeit mache (was mir auf Dauer dann zu viel wurde), gibt es kaum noch Früchte bei mir. Bis eine Kollegin diesen Monat mit Pomelo ankam und ich dann insgesamt drei davon im Januar verputzt habe. Die atomaren Mengen von Banane in Form von gebackener Banane oder dem Bananensushi zähle ich mal nicht ernsthaft als Obst...

Hach ja, ein spannender, teils aufregender und nerviger, vor allem aber wirklich abwechslungsreicher Monat! Ich hoffe ja, dass es im Februar ähnlich interessant weitergeht und ich wieder dazu komme, ein paar Punkte abzuarbeiten..

Kommentare:

  1. Füg mal bitte auf deiner Jahresliste hinzu, dass wir uns auch mal wieder treffen müssen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, sehr gerne! Es könnte sein, dass ich vielleicht irgendwann dieses Jahr mal dienstlich in Berlin bin - das weiß ich aber noch nicht genau... Ansonsten bist du auch in Köln herzlich willkommen :)

      Löschen
  2. Das klingt doch nach einem guten Start ;) Da kann es doch eigentlich so weiter gehen...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch :) Der Monat hätte durchaus schlechter sein können!

      Löschen