Samstag, 19. November 2016

Vapid Lacquer "Distressed"

Da ich gestern Abend Besuch von der allerbesten Lotte bekommen habe, kam ich irgendwie nicht mehr so ganz dazu, einen Lack für den "Blue Friday" zu lackieren. Eigentlich hatte ich auch einen ganz anderen Lack auf dem Plan, aber als Lotte dann ihre Lackierkiste auf den Tisch gestellt hat, war schnell klar, dass der Plan über den Haufen geworfen wird.

"Distressed" von Vapid Lacquer hatte ich schon bei Lotte wahrlich angeschmachtet und darum war schnell klar, dass ich den unbedingt auf den Nägeln haben wollte. Zwar passt der Lack heute damit in keine Aktion, aber so ein Schätzchen kann man sich ja nicht durch die Finger gehen lassen - oder eben nicht auf die Nägel packen.
"Distressed" kommt in einem schönen, quadratischen Fläschchen daher und hat einen schönen Pinsel, der toll auffächert und den Lack auch hervorragend auf den Nagel bringt. Bei Lotte war der Vapid Lacquer eindeutig ein Onecoater - und ich muss sagen, dass ich bis auf den Ringfinger, der ja momentan so mein Problemkind ist, auch mit einer Schicht ausgekommen wäre. Der Lack deckt auch mit einer dünnen Schicht wirklich hervorragend, konnte aber eben nicht alle Unebenheiten kaschieren, also habe ich dann noch eine zweite Schicht lackiert und das Ganze für ein bisschen mehr Glanz mit einer Schicht Topcoat garniert - hätte ich hier noch Tageslicht zum Knipsen gehabt, wäre sich das vielleicht auch anders ausgegangen, aber mit meiner Lampe sah das ohne Topcoat einfach nicht aus. Von der Trockenzeit her kommt "Distressed" aber eindeutig auch ohne Topcoat aus, der Lack trocknet nämlich zügig an und durch und lässt wirklich keine Wünsche offen.
Farblich ist "Distressed" gar nicht so leicht zuzuordnen, aber ich stimme Lotte auf jeden Fall zu, dass wir hier bei einem leicht angegrauten Blau sind, das vor allem auch durch die die Holosplitter in Silber eindeutig in einen taubenblauen Ton abdriftet. Das wäre an und für sich ja schon eine tolle Sache, dieses gesprenkelte Blau mit den silbrig-weißen Akzenten - aber was den Lack noch so richtig spannend macht, ist der kupfrige Schimmer auf dem Blau. Im Fläschchen macht er sich natürlich viel deutlicher bemerkbar als auf den Nägeln - dank der eckigen Flaschenform sieht man den Schimmer großflächig auf dem Blau liegen! -, aber auch auf dem Nagel ist er gut sichtbar, wenn man mal an der Reflexion der Lampe vorbeischaut. Natürlich ist der Schimmer gerade dort gut erkennbar, wo das Licht ihm die Möglichkeit gibt, sich zu zeigen - aber er geht trotz Lampe nicht komplett unter.
Das Kupfer geht eindeutig in Richtung Orange und auch wenn ich die Kombination aus Blau und Orange nicht immer gelungen finde, muss ich sagen, dass mir er Kontrast hier wirklich gut gefällt und auch mit den silbrig-weißen Holosplittern mehr als hervorragend passt. Der Lack ist schon solo eine Augenweide, aber es sollte noch ein Design drauf, also hat sich Lotte ein bisschen durch meine Stampingplatten gewühlt und nach einem passenden Muster Ausschau gehalten. Wir waren uns durchaus einig, dass es kein allzu dominantes Motiv sein sollte und letztlich blieben wir bei MoYou's Gothic 05 und dem Netz- oder Maschendrahtzaunmotiv hängen. Auch wenn das bei der kleinen Platte nicht ganz auf meine Nägel passt, ließ sich mit ein bisschen Dazugestampe Abhilfe schaffen, obwohl ich gestehen muss, dass mir das nicht optimal gelungen ist und man die Übergänge an der Nagelspitze sicherlich geschickter hätte gestalten können.
Die Suche nach dem passenden Stampinglack stellte sich auch nicht gerade als einfach heraus - natürlich sollte es ein Kupfer sein, aber bitte keines, das zu intensiv oder zu zart ist... Nach einem Fehlversuch bin ich dann doch bei meinem kupferroséfarbenen Lacura gelandet, der sich zumindest weitgehend problemfrei auf die Nägel bringen ließ. Zwar fehlt dem hellen Ton eindeutig der Orangestich und er harmoniert nicht perfekt mit dem Schimmer - aber zumindest kommen so auch noch die Besonderheiten von "Distressed" raus und lassen den Schimmer auch durch das maschige Muster noch gut hervortreten. Ich hatte kurz überlegt, noch eines der anderen Motive von der Platte dazuzustampen, um ein wenig Abwechslung zu bekommen - mich dann aber doch für ein bisschen Einheitlichkeit entschieden und finde das Ergebnis doch sehr gelungen!
Auch wenn ich "Distressed" nicht allzu lange tragen werden (morgen früh steht hier noch eine kleine Lackiersession an), bin ich von dem Lack wirklich ganz begeistert - nicht nur die Farbe ist klasse, er ist auch wunderbar raffiniert und lässt sich toll auftragen. Wenn ich ihn morgen auch noch ohne Probleme von den Nägeln kriege, bin ich vollends hin und weg und werde mich mal ein bisschen genauer im Shop umschauen müssen...

Kommentare:

  1. Ich bin ja nicht so der blau Fan aber der gefällt mir richtig gut:) LG

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Lack ist wirklich unfassbar genial! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hach, er ist so wunderschön! :) Und das Stamping haben wir echt gut zusammen gestellt. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen