Mittwoch, 26. Oktober 2016

Rival de Loop Express Nails 45' "306"

Momentan fliegt die Zeit nur so dahin - und irgendwie finde ich das auch schon ganz schön toll. Hoffentlich geht dann diese matschige Wetterzeit schneller vorbei und ich muss nicht jedes Mal beim Schritt vor die Tür zusammenzucken, weil es doch ein bisschen kühler ist als eigentlich gedacht... Jedenfalls ist heute endlich Zeit für Orange - und ich habe mich schon sehr auf die Farbe gefreut!

Passend zu Halloween nächste Woche gibt es heute bei mir quietschorangene Nägel - natürlich auch mit einem passenden Design! Die Wahl fiel mir für heute alles andere als schwer, denn orangene Lacke sind in meinem Inventar wirklich eher mau vertreten, dabei finde ich orange lackiere Nägel immer wieder grandios...
Der Lack stammt aus der "Express Nails 45'"-Reihe, die wohl besonders zügig trocknen soll. Der Pinsel ist kurz und klassisch geschnitten, fächert aber abgenehm breit auf, sodass das Lackieren kein Problem darstellt. Mit der tollen Konsistenz lässt sich der Lack, der entweder die Nummer 306 (auf dem Etikett) oder die 266 (Klebchen auf dem Flaschenboden) trägt, sehr angenehm lackieren. Obwohl es sich hier nicht um einen dicht gepackten Cremelack handeln, ist der RdeL schon mit einer Schicht ganz schön deckend - ich habe mir nur mit meiner Dünnlackiererei mal wieder ein paar lichte Stellen in die Nägel gepinselt... Also hieß es, noch eine zweite Schicht lackieren und auch wenn die Trockenzeit des Lacks die 45 Sekunden eindeutig übersteigt, trocknet er angenehm zügig durch, sodass eine weitere Schicht überhaupt kein Problem darstellt. Allerdings ist das Finish nicht ganz eben, sodass sich eine Schicht Topcoat für ein hübsch glänzendes Finish empfiehlt.
Zur Farbe gibt es ehrlicherweise nicht übermäßig viel zu sagen - das ist ziemlich eindeutig ein so richtig knalliger Orangeton und das nicht nur im Sonnenschein. Zwar ist das kein typisches Kürbisorange, dafür ist der Ton dann doch zu dunkel und zu rotstichig und knallt einfach wahnsinnig! Das Orange ist tatsächlich so intensiv, dass es im Dämmerlicht schon eher wie ein Rotton aussieht, es ist aber ganz eindeutig ein Orange. Ich wurde auf der Arbeit auch ernsthaft mehrfach darauf angesprochen, was das denn für ein toller (im O-Ton "krasser") Lack sei... Ich mag den Ton sehr gern und grübele schon die ganze Zeit, wo ich den denn her habe - ich hatte eigentlich gedacht, er würde aus einem meiner Wichtelpakete stammen, aber das ist wohl eher nicht der Fall. Er war auch mal in einer "Schön für mich"-Box enthalten, aber eigentlich hätte auch die auf dem Blog landen müssen, weil ich mich ja immer wie ein Keks freue, wenn ich mal bei der (normalen) Verlosung der Box gewinne.
Obwohl die Farbe grandios ist, ist das Finish natürlich nicht übermäßig spannend - darum war schnell klar, dass da ein Design draufmusste und natürlich sollte es eines passend zu Halloween sein. Zwar hätte ich auch ein paar Stampingmotive im Arsenal gehabt, aber da es in meinem Päckchen mit der "Midnight masquerade"-Kollektion neben den Lacken (1, 2) auch einen Bogen der nail & cuticle tattoos gab, war es schon gesetzt, dass die ausprobiert werden wollten. Ich war mir ehrlich gesagt nicht so sicher, ob sich die Dinger so wirklich einfach auftragen ließen; mit Nageltattoos habe ich bisher eher durchwachsene Erfahrungen gemacht. Die "Party at the hounted house"-Variante enthält von Kürbissen über Totenköpfe, Fleidermäuse, Monde und Sterne, bis zu Geisterhäusern und Spinnen sowie Netzen eine breite Auswahl an halloweentauglichen Motiven, die man entweder auf der Haut oder eben auf den Nägeln tragen kann. Im Gegensatz zu klassischen Nageltattoos brauchen diese allerdings keine Feuchtigkeit, um sich vom Trägerpapier zu lösen, sondern sollen nur mit Druck funktionieren.
Und tatsächlich klappt das ziemlich gut - man muss das Tattoo nur auf den Nagel drücken, dann löst sich das Motiv schon vom Trägerpapier und sitzt fast schon fest auf dem Nagel. Teilweise bleiben Eckchen oder Randstücke ein bisschen hängen, sodass man das Trägerpapier nicht allzu schnell wegziehen sollte, aber mit ein wenig Fingerspitzengefühl lassen sich die Motive auch gut auf deutlich gebogene Nägel aufbringen. Für meine Mani habe ich vier unterschiedliche Motive gewählt, von denen ich mir einbilde, dass sie zumindest pärchenweise zusammenpassen: Die Spinne und ihr Spinnennetz finde ich so richtig klasse, das Häuschen mit dem Sternenhimmel ist zwar nicht die perfekte Kombination, aber auch noch halbwegs stimmig. Für die Nägel finde ich die Motive klasse, als normale Tattoos für die Finger wären sie mir ein bisschen zu klein - aber ich bin ja generell kein Fan von Cuticle Tattoos...
Ein kleiner Minuspunkt an dem Lack ist trotz der tollen Farbe allerdings die Haltbarkeit - trotz Topcoat hatte ich am zweiten Tag schon einige Eckchen weniger und das finde ich gerade bei so einer intensiven Farbe doof. Immerhin lässt sich der Rival de Loop ohne Probleme ablackieren, schliert nicht und hinterlässt keinen Stain - aber diese suboptimale Haltbarkeit hat mich ein bisschen geärgert.

Die Nailtattoos wurden mir kosten- und bedingungslos von essence zur Verfügung gestellt.

Bei Lotte gibt's heute einen deutlich helleren Orangeton - aber dafür auch einen, der es mehr als faustdick hinter den Ohren hat; schon wieder so ein Hingucker, hinter dem sich mein Lack eigentlich nur verstecken kann...
marzipany.blogspot.de/2016/10/lacke-in-farbe-und-bunt-colors-by.html
Ich hoffe sehr, dass sich heute so einige tolle Halloweenlacke in der Galerie einfinden werden, gerade im Herbst ist Orange ja doch ein bisschen häufiger zu sehen als in anderen Jahreszeiten. Damit es zwar kontrastreich, aber doch farblich herbstangemessen weitergeht, ist in der nächsten Woche dann Taubenblau dran.


Kommentare:

  1. Zwar nicht gerade meine Farbe, aber das Design ist toll. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich mag Orange - und die Nailtattoos sind wirklich klasse!

      Löschen
  2. Da hast du wieder so einen schönen Leuchtelack! :) Wahnsinnig toll!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stehe halt auf diese Leuchtelacke :)

      Löschen
  3. Sehr schönes Orange, das knallt richtig! Und die Tattoos find ich super. Ich hab auch so meeega gebogene Nägel, da klappt das mit Stickern immer nicht so gut leider..

    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte ja auch nicht gedacht, dass es mit diesen Tattoos so gut klappt (meine Nägel sind ja auch alles andere als plan), aber die passen sich da tatsächlich gut an! Bei Stickern habe ich auch oft das Problem, dass sie doof abstehen, darum bin ich inzwischen doch weitestgehend auf Decals umgestiegen und kaufe mir gar keine klassischen Sticker mehr.

      Löschen
  4. Also ich glaub das leuchtendste Orange diese Woche trägst du bei - ist ja heftig, wie sehr das knallt! Aber cool! Und natürlich perfekt mit dem Design - wäre ja gespannt, ob du bis Sonntag damit durchgehalten hättest, wenn die Haltbarkeit des Lacks dir keinen Strich durch die Rechnung gemacht hätte ;) - aber wie ich dich kenne, hast du da schon was ganz anderes famoses vorbereitet.
    Taubenblau wird schwierig bei mir, außer ihr drückt alle nochmal ein Auge zu bei meiner Wahl ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag diese leuchtenden Orangetöne einfach sehr :) Und ich hätte ihn ja auch gerne länger getragen, aber wer nicht will, muss eben ab... ;)

      Bei Taubenblau bin ich dieses Mal auch so ein bisschen randständig - aber irgendwie ist mir nichts besseres in die Hände gefallen...

      Löschen
  5. Antworten
    1. Freut mich sehr, dass dir der Lack auch so gut gefällt :)

      Löschen
  6. Orange...spielt bei mir so in der Liga von Braun und Gelb: Nein, danke, muss nicht sein :D
    Die Sticker/Tattoos finde ich aber sehr cool =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tse, dabei ist Orange so toll ;) Und Braun auch! Nur bei Gelb stimme ich dir zu, das muss echt nicht sein!

      Löschen