Mittwoch, 5. Oktober 2016

Butter London "Diamond geezer"

Tja und schon wieder ist eine Woche um, "Lacke in Farbe... und bunt!" steht wieder an - und zur Überraschung so einiger ist Silber dieses Mal nicht für Silvester reserviert, sondern Anfang Oktober dran. Ich muss gestehen, dass ich natürlich in Betracht gezogen habe, die Farbe mal wieder als Neujahresklassiker aufzuheben, aber irgendwie war die Alternative auch nicht unattraktiv und für ein bisschen Abwechslung sorgen, schadet ja auch nicht.

Und so gibt es ein bisschen untypisch im Herbst schon Silber - und ich habe dafür tatsächlich noch einen Lack zurückgelegt gehabt. Es wurde mal wieder ein Lack von Butter London, dieses Mal einer, der schon sehr lange bei mir ist; "Diamond geezer" wurde nämlich 2012 anlässlich der Olympischen Spiele in London mit seinen zwei Medaillengeschwisterchen releast...
Bei meinem letzten Butter London Lack habe ich mich ja ein bisschen über die Deckkraft beschwert, dementsprechend war ich beim Lackieren von "Diamond geezer" schon etwas skeptisch. Mit dem schmale Pinsel gelingt der Auftrag hier gewohnt gut und obwohl auch dieser Lack eher auf der flüssigeren Seite angesiedelt ist, hat mich schon die erste Schicht optimistisch gestimmt: Das Silber deckte gar nicht mal so schlecht. Tatsächlich ging sich die Mani dann auch schon mit einer zweiten Schicht aus, die das Silber gleichmäßig auf die Nägel brauchte und auch von der Deckkraft her ausreichend war. Das hätte ich gar nicht gedacht, da "Diamond geezer" auch eine klare Base hat und nur aus dichtgepacktem Mikroglitter besteht - und gerade bei solchen Lacken hat man ja dann gerne ein paar Lücken auf den Nägeln. Der Butter London geht hier aber mit sehr gutem Beispiel voran und lässt auch mit Blick auf die Trockenheit keine Wünsche offen: Das Silber trocknet zügig an und auch fix durch, sodass die Mani schnell fertig ist - definitiv ein Pluspunkt für mich!
Farblich gibt es nun leider nicht allzu viel zu dem Lack zu sagen - das ist eben ein astreines Silber, das sich im Sonnenschein durch ein paar bunte Reflektionen (vorwiegend im orange-roten Farbbereich mit ein paar blauen Highlights) auszeichnet. Insgesamt würde ich sagen, dass "Diamond geezer" ein klitzekleines bisschen streifig ist, das ist aber auch der Tatsache geschuldet, dass der Glitter so dicht gepackt ist. Ich persönlich finde diese minimalen Anzeichen für die Lackierrichtung wirklich nicht schlimm, zumal sie auch mit bloßem Auge gar nicht zu erkennen sind, sondern sich nur dem fiesen Kameraauge so deutlich offenbaren. Ich weiß nicht wirklich, ob man das mit einem Topcoat in den Griff kriegt - ich habe auf den Versuch verzichtet, da das Finish an sich schon ziemlich eben ist und diese Streifigkeit eben minimal ist. Kaum fällt auch ein bisschen Licht auf den Lack, glitzert und funkelt es sowieso so sehr, dass man komplett abgelenkt ist - und im normalen Tageslicht ohne direkten Lichteinfall besticht "Diamond geezer" durch ein feines Farbspiel im silbergrauen Bereich und zeigt sein schönes Foilfinish in voller Pracht.
Wer mit Silber nicht viel anfangen kann, ist bei diesem Lack natürlich fehl am Platz, denn die Silbermedaille hat nicht viel mehr zu bieten als dieses schöne, kühle Gefunkel - aber er ist natürlich auch die perfekte Basis für Nailarts. Ich dachte mir, dass ich mich doch wieder an einem Gradient versuchen will, nachdem es am Freitag ja nicht so ganz gepasst hat und wollte dem Silber ein bisschen von dem hinzufügen, das man sich bei einem silbernen Lack wohl häufig wünscht: Holo! Also habe ich mir "Ap Holo7" von Catrice geschnappt und meine Nagelspitzen damit bespongt. Ich hatte gehofft, dass sich der Holoeffekt auf den Nagelspitzen zeigen würde, aber irgendwie war da Fehlanzeige - zwar gibt es einen hübschen Übergang von Silber zu Hellblau, aber das war's dann auch schon. Also hieß es, aus der Mani noch ein bisschen mehr zu machen und dafür bot sich natürlich ein Stamping perfekt an. Kurz gegrübelt, dann für essence "royal blue" zur Hand genommen und auf die Suche nach einer passenden Platte gemacht - wie so oft bin ich dann mal wieder bei MoYou gelandet.
Da ich von meiner Robo-Mani so begeistert war, musste ich die Sci-Fi 02 einfach nochmal rauskramen und ein paar weitere kleine Robos stampen. Da hat die Platte auch ein sehr schönes Angebot und ich habe mich für drei der kleinen Freunde und einen kleinen "Beep! Beep! Beep!"-Schriftzug entschieden. Mit dem blauen essence-Lack ließen sie sich problemlos auf den Nagel bringen, auch wenn ich ein bisschen Sorge hatte, dass der Ton etwas zu zart ist. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden und wurde auch auf der Arbeit schon auf die knuffige Mani angesprochen - und das wundert mich dann immer ganz besonders, wenn es um so kleinteilige Motive geht. Nach dem Stampen habe ich die ganze Geschiche noch mattiert, um die Motive etwas zu konservieren - auf Hochglanz wollte ich die Sache nicht bringen, da das Silber so ein bisschen gedeckter ist und das Blau auch ohne Holo gut zur Geltung kommt. Für mich eine runde Sache, auch wenn die Kontraste ein bisschen fehlen.
Zur Haltbarkeit kann ich hier nichts Negatives berichten - "Diamond geezer" ließ sich auch an den Nagelspitzen nicht lumpen, ich habe ihn ohne Topcoat getragen und mir ist  nichts abgeplatzt oder ansonsten deutlich abgenutzt vorgekommen. Ablackiert wird erst heute Abend, da ich gestern dank Mädelsabend zu nichts mehr gekommen bin - aber als ich den Lack das letzte Mal lackiert hatte, war das kein großes Drama.

Ich bin gespannt, was sich heute so in der Galerie einfindet - ich hoffe ja sehr auf den einen oder anderen Hololack, der vielleicht auch ein paar Sonnenstrahlen abbekommen hat und bin ansonsten sehr gespannt, welche silbernen Lacke mal wieder herausgekramt wurden. Nächste Woche ist natürlich wieder etwas dunkleres angesagt und ich finde, dass die Farbe auch hervorragend in den Herbst passt - es ist nämlich Lila dran!


Kommentare:

  1. Diamond Geezer ist ein toller Lack! ♥ Zum Glück habe ich den auch. :) Dein Design gefällt mir auch super.
    Ich habe heute leider keinen schicken Holo zum zeigen, sondern musste einen Metallic Lack abarbeiten. :D

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Lack! Silber könnte ich auch mal wieder auflegen :)

    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß ist das denn, die kleinen gestampten Kerlchen gefallen mir richtig gut♥
    Und dein Lack ist einfach ein klasse Silber, da gibts mal nix! Lustig dass der sogar noch älter ist als mein heutiger Kandidat:)

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie niedlich ist das Stamping! :) Klasse!
    Und Lila geht immer. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Sieht klasse aus, vor allem das niedliche Stamping!

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ich hätte ja für nächste Woche auf Pink oder Magenta getippt :) - Lila ist mir ja zu nah an Aubergine, muss ich gestehen ;) - aber mal gucken, was sich finden lässt!
    Der Diamond Geezer ist ein hübsches Schätzchen, der durfte bei mir in der letzten Runde drauf! Und daraufhin stellte ich fest, dass ich viel zu wenig silberne Lacke besitze, und hab mal ne handvoll bestellt. Einen davon hab ich dann diese Runde lackiert :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Stamping ist ja besonders cool *-*

    AntwortenLöschen