Mittwoch, 3. August 2016

Manhattan Lotus Effect 51T Intense nude

Die letzte Farbe für diese Runde - und für mich auch eindeutig eine der größeren Herausforderungen. Ich bin ja kein Rosafan, aber während sich "normale" rosane Lacke aus irgendwelchen für mich nicht nachvollziehbaren Gründen trotzdem ab und an bei mir einfinden, sieht das mit solchen Spartenfarben doch ganz anders aus - vor allem mit Altrosa (wobei mir das ja fast ein bisschen besser gefällt als normales Rosa).

Mit einem passenden Lack für heute hatte ich auch so meine Probleme - zu dunkel, zu hell, zu rot, zu alles mögliche... Also bin ich letztlich bei einem definitiv sehr hellen Altrosa gelandet, das eben eine leicht seltsame Mischung aus hellem Rosa und Grau ist. Ich hatte einfach ansonsten nichts parat, was besser gepasst hätte, obwohl ich die dunklen Vertreter deutlich schöner finde!
Woher der Lotus Effect 51T "Intense nude" nun genau stammt, kann ich ehrlicherweise auch nicht mehr sagen - aber er steht schon ein bisschen länger in meiner Sammlung herum. Heute bekommt er dann endlich seinen (zugegebenermaßen kurzen) Auftritt - reicht ja auch für eine Farbe, mit der man einfach nicht so ganz warm wird. Der Auftrag des Lacks ging recht unproblematisch, wenn man mal von dem üblichen schmalen Flaschenhals absieht. Die Konsistenz ist klasse, der Pinsel gut geschnitten und der Lack lässt sich problemfrei auf den Nägeln verteilen. Die Trocknungszeit ist vollkommen in Ordnung, allerdings braucht der Manhattan einen Topcoat, um die Unebenheiten auszugleichen, die sich beim Lackieren leider nicht selbst glätten.
Farblich ist der Lack irgendwo im Leberwurstbereich anzusiedeln und gehört damit zum hellsten Spektrum von Altrosa - ich hatte eigentlich gedacht, dass ich irgendwo noch so einen richtig dunklen Vertreter hätte, aber anscheinend hat mir da mein Gedächtnis einen Streich gespielt (oder der Lack hat sich verdammt gut versteckt). Den Graustich kann man wohl mehr als hervorragend bei dem Lack erkennen und viel mehr gibt es zu "Intense nude" mit seinem Cremefinish eigentlich nicht zu sagen. Auf den Bildern kommt es gar nicht so deutlich heraus, aber der Lack beißt sich ganz böse mit meinem Hautton, sobald es ein bisschen heller wird und die Sonne herauskommt...
Nachdem der Farbton schon nicht so meins ist, habe ich auch noch sehr lange gegrübelt, was ich denn aus dem Lack machen könnte, um ihn ansehnlicher werden zu lassen - und bin dann auf die Variante "Wenn schon Mist, dann ordentlich!" ausgewichen. Ich habe mir einfach den Python-Topcoat von Bourjois geschnappt und beschlossen, dass Rot und helles Altrosa sich ja sowieso beißen und es dem Basislack also nichts schadet, wenn das Chaos ausbricht. Also nochmal kurz gegrübelt, wie das mit dem Bourjois genau war - ich hatte nämlich im Kopf, dass der doch ein bisschen anders funktionierte als die übrigen Cracklelacke - und dann nochmal "Intense nude" zur Hand genommen, auf Zeige- und kleinen Finger lackiert, kurz antrocknen lassen und dann den Bourjois drübergepinselt. Im Gegensatz zu allen anderen Lacken braucht der Python-Topcoat nämlich eine noch leicht feuchte Base, sonst passiert da nicht wirklich viel mit dem Gecrackle.
Und auch auf der frisch lackierten Base passierte erstmal... nichts. Ich wartete und pustete, hatte schon die Sorge, dass der Lack einfach hinüber wäre und habe überlegt, was ich nun aus zwei roten Nägeln machen soll und ratzfatz hatte sich die Option, einfach mit dem Manhattan drüberzustampen in meinem Kopf festgesetzt - dann zeigten sich aber schon kleine Risse an den Nagelrändern. Der Bourjois braucht wirklich sehr lang, um sein Design zu entfalten, aber nach zehn Minuten hatte ich dann das komplette, aufgerissene Muster auf den Nägeln - und finde die Farbkombination gar nicht so schrecklich. Ohne feuchte Base gibt es übrigens nur so ein Minigecrackle, wie es auf dem Ring- und Mittelfinger zu sehen ist - die wollte ich nur farblich ähnlich gestalten und nicht komplett cracklen, aber ein bisschen was hat der Bourjois da doch auch getan. Für ein bisschen Schimmer gab's noch Orly "Twilight" drüber und die Mani war fertig...
Eigentlich wäre sie wohl für Halloween besser geeignet gewesen, aber immerhin finde ich das nicht so schrecklich wie befürchtet. Liegt sicher auch am Grundton und es verwundert wohl nicht, wenn ich das Ganze nicht lange getragen habe... Das könnte diese Runde tatsächlich die Farbe sein, die mir am schwersten gefallen ist!

Lotte hat dafür heute einen echten Kracher rausgeholt, viel komplexer und spannender als mein langweiliger Cremelack und vom Farbton her auch eine gute Stange dunkler - hinter dem kann sich mein Altrosa nur verstecken!
marzipany.blogspot.de/2016/08/lacke-in-farbe-und-bunt-enchanted.html
Da wir mit den Farben für diese fünfte Runde tatsächlich "schon" durch sind, bleibt mir nur zu hoffen, dass ihr auch für Runde sechs noch genug Motivation (und vor allem Lacke) habt. Ich habe mich inzwischen so an die Aktion gewöhnt, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, sie nicht weiterzuführen, darum wird es zum Abschluss dieser Runde nächste Woche natürlich im Finale BUNT - und dann schauen wir mal, mit welcher Farbe es weiter geht...


Kommentare:

  1. Ja deiner wäre mir auch zu hell aber auf deinen Nägeln finde ich die Farbe gar nicht schlecht:) Oh auf bunt freue ich mich schon.
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also an anderen geht das ja, aber mir ist das einfach zu langweilig... Und was ich für bunt lackieren soll, weiß ich noch überhaupt nicht!

      Löschen
  2. Das wäre jetzt auch nicht mein Lackfavorit. ;) Die Kombi mit Rot ist wirklich nicht übel, hätte ich nicht gedacht. Und ich freu mich schon auf das Finale und dann die neue Runde! Yay!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch nie gedacht, dass das mit Rot tatsächlich ansehnlich ist! Aber der Bourjois cracklet halt auch cool :)

      Löschen
  3. Die Leberwurst selbst spricht mich jetzt nicht so sehr an, aber mit dem Crackling oder Python Topper sieht es echt schön aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass der Crackle-Effekt da so einiges rausholt - schade, dass ich nur den roten davon habe und nicht noch andere Farben (falls es die gibt), denn so finde ich Crackle auch deutlich schöner als das normale ^^

      Löschen
  4. Hehe, ja Leberwurst passt :P Ist jetzt nicht so mein Fall. Bei Bunt muss ich mal überlegen, was ich da zeige. Mir fällt schon was ein :) Ich werde bei der neuen Runde auch mitmachen, das ist ja jetzt schon so Routine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Fall ist der Lack auch nicht - und ich grübele auch, was es denn für bunt werden soll... Es freut mich sehr, dass die Aktion schon so zur Routine geworden ist :)

      Löschen
  5. Ich glaube das hier ist so ziemlich das erst mal, dass mir ein crackle-Lack gefällt!
    Du hast das super kombiniert. Respekt dafür! :)
    Auch gefällt mir der Lotus Effect.
    Freu mich auf Bunt nächste Woche!
    Lg, MOna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die normalen Crackles finde ich auch inzwischen ganz schön langweilig, aber der Effekt hat einfach was :) Freut mich, dass dir die Mani gefällt :)

      Löschen
  6. Die Farbe finde ich auch gar nicht übel auf den Nägeln.

    Liebe Grüsse

    Flowery

    http://www.beautynature.ch

    AntwortenLöschen
  7. Also der Lack ist auch nichts für mich. :D
    Können wir nicht für die nächste Runde Altrosa raus nehmen und dafür eine neue Farbe aufnehmen? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nun, der ist halt... so wie er ist :P Und leider gibt es ja auch noch Leute, die Altrosa toll finden - wäre also etwas gemein, das zu kicken ;)

      Löschen