Dienstag, 26. Juli 2016

Face your fear - ein hellblaues AMU

Morgen steht bei "Lacke in Farbe... und bunt!" hellblau an und während Blau auf den Nägeln ja schon immer meine große Liebe war, war Blau auf den Lidern schon immer ein Problem - das hat sich auch noch nicht gänzlich geändert. Darum habe ich ja ernsthaft überlegt, mich vor dem heutigen AMU zu drücken, fand das dann aber zu feige und habe mich entschlossen, doch eines zu pinseln. Allerdings sollte es eben nicht das typische Teeniehellblau werden - und das ist mir glaube ich ganz gut gelungen.
Eigentlich hatte ich das Ganze ja auch ein bisschen anders geplant, aber beim Schminken stellte ich dann fest, dass Theorie und Praxis weit auseinandergehen und "emerald mystery" aus der "Secret Splendor"-LE von p2 einfach nicht so wirklich gut deckt und als Base deutlich besser geeignet ist als als normaler Lidschatten.

Also musste da noch das helle Blau aus der "Swinging Blues"-Palette von Make up Factory drüber und in der Lidfalte habe ich mit dem matten schwarzen Lidschatten von p2 gearbeitet, den ich auf dem Bild vergessen habe, weil ich ihn kurz zuvor komplett zertrümmert und nur noch zusammengefegt habe...

Angefangen habe ich mit "emerald mystery", den ich auf dem kompletten Lid aufgetragen habe - egal mit welchem Pinsel ich das probiert habe, wirklich gleichmäßig wollte das nicht werden und obwohl ich den Farbton toll finde, bin ich doch eher der Freund von einer soliden Deckkraft. Die war da aber nicht zu finden, also musste der hellste Ton aus dem Make up Factory-Quad ran, der durch die metallisch-schimmernde Base auch noch einen ordentlichen Schub an Farbintensität abbekommen hat.
Damit das AMU eben nicht so typisch girly-zart wird habe ich in der Lidfalte mit dem matten Schwarz von p2 gearbeitet, das sich eigentlich ganz gut auftragen ließ - die Kamera zeigt nur, dass ich wohl irgendwo doch ein bisschen beim Blenden gepennt habe... Mit bloßem Auge war diese Unregelmäßigkeit nicht zu sehen, sonst hätte ich da sicherlich interveniert. Sowohl das helle Blau als auch das Schwarz ließen sich gut in- und miteinander verblenden, zum Schluss habe ich aber noch ein bisschen von dem hellen Blau aufs bewegliche Lid getupft, um die Farbe doch wieder ein bisschen deutlicher hervorzuheben.
Am unteren Wimpernkranz habe ich ebenfalls den p2-Lidschatten als Base aufgetragen und dann nochmal mit dem Make up Factory-Blau drübergetupft, die Wasserlinie habe ich mit alverde "Türkis" eigentlich passend zum p2 angemalt - das ist natürlich nicht ganz stimmig zum hellen Blau, aber sei's drum! Dazu kam dann noch ein schwarzen Lidstrich mit meinem Standard-Geleyeliner von essence (und ich habe gefühlte Ewigkeiten gebraucht, um mit dem Pinsel alles halbwegs gleichmäßig zu kriegen - ich bin definitiv aus der Übung!) und getuschte Wimpern und das war's eigentlich mit dem Hexenwerk. Durch den schwarzen Kontrast wirkt das AMU alles andere als typisch hellblau, gerade das gefällt mir aber, so kann sogar ich mit Blau auf den Lidern leben!

Ganz schön geärgert habe ich mich aber, als ich das matte Schwarz dann quer über dem Boden verteilt hatte - ich mochte den Lidschatten sehr gern und weiß jetzt nicht so ganz, wie ich ihn wieder gerettet kriege, schließlich ist er eben nicht platt, sondern wie ein gebackener Lidschatten geformt... Im schlimmsten Fall werde ich mich wohl von ihm verabschieden müsse - aber mattes Schwarz habe ich dank Sleek auch noch genügend!

"emeraldy mystery" wurde mir kosten- und bedingungslos von p2 zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Vielleicht findest du ein leeres Döschen, das etwas größer ist, sodass du die "Kuppel" plattklopfen kannst. Oder etwas, mit dem du die Kuppel nachformen kannst. Nicht aufgeben :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! :) Ich hätte es ja eigentlich ausnutzen müssen und dich mal ein AMU an mir zaubern lassen... Vergessen. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Dein AMU sieht Hammer aus! Vielleicht sollte ich doch mal blau auf den Augen probieren. Wunderschön!

    AntwortenLöschen