Freitag, 15. Juli 2016

Butter London "Scallywag"

Heute ist für mich der letzte Tag vor dem Urlaub gewesen - und das hieß natürlich, dass ich für den "Blue Friday" einen richtig tollen Lack lackieren wollte. Das gestaltete sich dann gar nicht so einfach, weil ich mal wieder keinen Plan hatte, auf welches Blau ich nun Lust hatte und sich meine Auswahl auch sehr eingeschränkt hat.

Letztlich habe ich mich dann für Butter London "Scallywag" entschieden, der farblich der absolute Hammer ist, mir aber vom Finish im Fläschchen nur bedingt zugesagt hat... Auf stundenlanges Ablackieren von Glitzer hatte ich nun nicht wirklich Lust, aber die Farbe hat mir einfach sehr zugesagt.
Ich hatte mich ja schon auf einen schrecklich anstrengenden Glitterlack eingestellt, aber beim Lackieren hat sich "Scallywag" sehr brav angestellt. Dass der Lack eigentlich eine sheere Base hat, fällt kaum auf - er ist nämlich vollgepackt mit diesen winzigen Glitzerpartikelchen. Ich würde behaupten, dass außer hellblauen glänzenden auch einen Hauch dunklere, trotzdem noch hellblaue, aber matte Partikelchen enthalten sind und einige silberne. Auf jeden Fall ist der Glitter so dicht gepackt, dass man schnell eine gute Deckkraft auf den Nagel hat - die erste Schicht reicht zwar noch nicht, aber mit der zweiten ist schon alles komplett abgedeckt und der Lack ist tragfähig. Die Konsistenz ist trotz hoher "Glitterladung" noch erstaunlich gut, der Lack ist zwar ein bisschen auf der dickflüssigeren Seite, lässt sich aber trotzdem gut verteilen.
Die Trockenzeit ist recht kurz, sodass man beim Lackieren zügig vorgehen muss - sonst zieht und schiebt man sich der Glitzerhaufen wieder vom Nagel oder zur Seite und produziert Klümpchen... Das kann auch bei der zweiten Schicht noch passieren und das äußert sich dann doch in einem sehr unebenen Finish. An und für sich trocknet "Scallywag" relativ gleichmäßig - aber beim Tragen passiert dann auch noch ein bisschen was, sodass die Bilder, die eben nicht gleich am ersten Tag entstanden sind, ein bisschen hubbelig erscheinen. Erstaunlicherweise trocknet er nämlich nicht "normal glitzerig", sondern eher weich und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den Suede-Lacken, nur dass er eben aus etwas größeren Partikeln zusammengesetzt ist. Definitiv eine spannende Sache, die man auch mit einem Topcoat versiegeln könnte, wenn man ein wirklich glattes Finish will - ich war mit dem glitzrigen, leicht unebenmäßigen aber zufrieden.
Farblich ist "Scallywag" ein totaler Sommerlack - ein strahlendes Hellblau, das auch in der Sonne gut zur Geltung kommt. Für mich eindeutig ein gute-Laune-Lack, der eigentlich immer geht und im Vergleich zu anderen Glitterlacken auch im Sonnenschein noch eine gute Figur macht und nicht komplett von den Reflektionen überstrahlt wird. Um dann doch noch das Topcoatergebnis auszuprobieren, habe ich ein bisschen mit einem schwarzen Lack als Kontrast herumgespielt - eigentlich hatte ich ganz was anderes im Kopf, aber letztlich wurde es ein nicht näher definierbares, vielleicht schachbrettartiges Muster, das dann noch eine ordentliche Schicht Topcoat abbekommen hat - aber eben nur eine... "Scallywag" glänzt dann deutlich mehr und verliert meiner Ansicht nach doch sehr viel von seinem Charme der Struktur, aber farblich ist das natürlich noch immer ein Hingucker!
Haltbarkeitstechnisch könnte es allerdings deutlich geschickter sein, einen Topcoat zu lackieren (oder eher: mehrere Schichten, denn wie man am letzten Bild gut erkennen kann, säuft "Scallywag" so einiges an Topcoat weg und zum Ausgleichen reicht eine Schicht keinesfalls!), denn ohne ist die Haltbarkeit des Lacks wirklich mäßig. Einen Tag kommt man ohne Probleme aus, aber schon am zweiten Tag haben sich ein paar Eckchen verabschiedet, teilweise hatte ich mir sogar kleinere Fleckchen in der Mitte des Nagels "weggekratzt". Aus eine fehlenden Eckchen wird schnell ein ganzer Fleck, der sich über den halben Nagel zieht und das sieht dann wirklich richtig abgeranzt aus. Zwar kann man den Lack halbwegs gut wieder flicken, aber dadurch entstehen dann auch einige Unregelmäßigkeiten - es ist also ein bisschen die Wahl zwischen Pest und Cholera: hübsches Finish mit schlechter Haltbarkeit oder akzeptables Finish mit besserer Haltbarkeit?
Dennoch finde ich "Scallywag" als Lack richtig klasse, zumal er beim Ablackieren auch nicht das typische Problemkind Glitzerlack ist, sondern sich weitgehend gut ablackieren lässt - nur die ganz kleinen Partikelchen verschmieren gerne über die Nagelhaut hinweg und setzen sich auch überall fest. Ein bisschen Geschrubbe mit der Nagelbürste hilft darüber zwar hinweg, aber ein bisschen nervig ist das schon. Mal sehen, ob der Lack künftig nicht eher als Topper zum Einsatz kommt, die Farbe finde ich nämlich grandios!

Kommentare:

  1. Tolles BlingBling! :) Und genau die richtige Farbe!

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub!
    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Farbe auch absolut klasse - nur die Haltbarkeit... Naja, man muss halt Abstriche machen ;)

      Löschen
  2. Hab´s schon auf Instagram geschriebene, aber der gefällt mir wahnsinnig gut! :)
    So eine schöne Farbe und dann noch so glitzernd!
    Wenn ich den bei TKMaxx sehe, schnapp ich ihn mir sofort!
    Lg, MOna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist definitiv einer der Lacke, die man mitnehmen kann. Die Farbe ist der absolute Hammer und wenn man ihn ein bisschen in Topcoat ersäuft, geht das auch ganz gut ;)

      Löschen
  3. Hach, ist der hübsch! ♥ Den habe ich auch noch hier stehen. :) Dann stelle ich mich schon mal darauf ein, ihn nur einen Tag zu tragen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, ein toller blauer Lack :) Aber ohne Topcoat ist's mit der Haltbarkeit wirklich nicht weit :/

      Löschen
  4. Hübsch ist es, aber ich hätte nicht gedacht, dass man ihn solo mit nur zwei Schichten tragen könnte. Das überrascht mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist wahnsinnig dicht gepackt mit diesem ganzen Schimmerzeugs, ich hatte mich anfangs auch auf viel mehr Schichten eingestellt - aber wenn's deckt, dann deckt's halt :)

      Löschen