Sonntag, 5. Juni 2016

OPI "Shrek forever after" Fiercely Fiona

Eigentlich dachte ich ja, dass die Wochenenden nach dem Umzug deutlich entspannter werden - aber Pustekuchen! Jetzt heißt es erstmal, alles wieder so ins Lot zu bringen, dass es an Ort und Stelle ist und ich nicht morgens mehrere Kartons auf der Suche nach einem Eierbecher durchforsten muss (und die Eier dann kalt sind...). Darum habe ich für das Wochenende einen Lack herausgesucht, dessen Tragezeit schon von vornherein beschränkt war - und ärgere mich doch ein kleines bisschen darüber.

Da es bei "Wir lackieren..." von Lotte und Tine diesen Monat um OPI geht, habe ich natürlich einen dazu passenden Lack gewählt und zwar einen, der seit mindestens 2011 auf seinen Auftritt wartet. Das weiß ich so gut, weil ich sein blaues Brüderchen damals gezeigt und mich bis heute vor "Fiercely Fiona" gedrückt habe...
Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass "Fiercely Fiona" unter der langen Stehzeit etwas gelitten hat - eigentlich hatte der Lack nämlich einen deutlicheren Grünstich (zumindest bilde ich mir das ein). Auf jeden Fall ist er allerdings sehr flüssig und das heißt auch, dass der Auftrag alles andere als eine Freude ist. Die Deckkraft ist, gelinde gesagt, katastrophal - ich habe letztlich auf drei Schichten "Fiercely Fiona" eine Schicht Topcoat lackiert, um dann nochmal mit einer Schicht Lack die Deckkraft endlich so weit zu bekommen, dass die Nägel gleichmäßig aussehen. Darüber dann noch einmal eine Schicht Topcoat, um die letzten Unregelmäßigkeiten rauszubekommen und ein schönes, glänzendes Finish zu haben. Durch die sehr flüssige Konsistenz kommt nämlich kaum Farbe auf die Nägel - und "Fiercely Fiona" verläuft auch ganz gerne, wenn man zu viel Lack auf den Nagel gibt.
Vom Auftrag her ist das also eher suboptimal, vom Farbergebnis her dachte ich erst, dass ich den Lack total schrecklich finden würde - aber so schlimm ist das Gelb gar nicht. Es ist zwar kein klassisches, strahlendes Sonnengelb, sondern bei normalem Tageslicht ein leicht gedeckter Ton, aber er beißt sich erstaunlicherweise nicht mit meiner Hautfarbe. Sicher ist das noch immer nicht der Gelbton, den ich gerne und dauerhaft tragen würde, aber zumindest einer, der mich positiv überrascht hat. Ich vermute, dass ihm eine weiße Base auch gut tun würde, da es dann mit der Deckkraft deutlich schneller geht, aber dank der wirklich sehr kurzen Trockenzeit ist das Schichten vom Zeitaspekt her gar nicht so tragisch - es nervt einfach nur ein bisschen, weil man hier auch sehr sorgsam lackieren muss. Da tatsächlich auch die Sonne mal kurz rauskam, konnte ich noch ein paar Bilder im Sonnenschein schießen und da strahlt Fiona wirklich wie eine quietschegelbe Sonnenblume!
Man sieht auch sehr gut, dass das Nagelweiß hier wirklich und eindeutig ordentlich abgedeckt ist - aber bei der Menge an Schichten hätte mich auch alles andere zur Weißglut getrieben. Im Sonnenschein hat sich dann so langsam eine etwas größere Sympathie zu "Fiercely Fiona" bei mir aufgebaut und die wurde dann noch gesteigert, als ich mein Design fertig hatte. Für den Stamping Sonntag von Lilalack gibt es heute mal wieder eine kleine Stempelei und zwar mit der MoYou Geek 11 - das ist die Smileyplatte mit der Fehlprägung. Ich habe mir dafür die vier Motive mit jeweils vier Smileys ausgesucht, weil ich erst Sorge hatte, dass die anderen ein bisschen zu klein für meine Nägel wären - aber das wäre sich wohl nach dem Feilen letzte Woche auch problemfrei ausgegangen. Gestampt habe ich ein bisschen "bunt", wobei das auf dem Zeigefinger eigentlich ein lilaner Lack sein sollte - dummerweise kommt er auf dem Gelb dann doch eher Braun raus.
Da ich meine Lacke noch immer nicht alle ausgepackt habe (bzw. gerade auch gar nicht so recht weiß, in welchen Kartons ich sie suchen soll), wurde mit einer eingeschränkten Auswahl gestampt - ich hätte nämlich gerne einen einfachen, cremigen Blauton gehabt, der war aber nicht (deckend) aufzutreiben... Mal davon abgesehen, dass mir das eine oder andere Muster einfach ein bisschen vom Stempel gerutscht ist und die Smileys ein bisschen schief sind, finde ich vom Farbkontrast her den Ringfinger ja am schönsten - das Rot gefällt mir so richtig gut und ich habe mich ein bisschen geärgert, dass ich nicht doch alles mit roten Smileys bestempelt habe. Wobei das dann vielleicht auch ein bisschen langweilig geworden wäre... Auf jeden Fall hat die Mani was Sommerliches und bei mir wieder die Freude am Stempeln geweckt - wenn es hier etwas sonniger wird, darf die Platte sicher nochmal raus!
Zur Haltbarkeit gibt es heute keine großartigen Infos - mit gelben Nägeln wollte ich nicht am Montag auf die Arbeit gehen, darum wird der Lack nachher noch ablackiert und ist somit nur einen guten Tag auf meinen Nägeln gewesen. Auch wenn ich der Farbe noch immer ein bisschen skeptisch gegenüber stehe und die Konsistenz ein absoluter Supergau ist, finde ich die Mani am Ende doch ziemlich gelungen - und vielleicht darf Fiona ja deswegen doch noch in meiner Sammlung bleiben, mal sehen...

Kommentare:

  1. Hört sich ja insgesamt nicht so sehr nach Spaß an mit dem Lack. ^^ Aber die Smileys sind echt cool. :D

    AntwortenLöschen
  2. Braaaaav. In so einem Monat wird man dann endlich solche "Leichen" los. :) Jetzt hast du ihn hinter dir. Meine Farbe ist es auch nicht wirklich. ^^ Aber die Smileys machen wenigstens Spaß.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist der Oberhammer! Ein richtiger Hingucker! Toll zu weißen Outfits!
    Schade nur, dass die Konsistenz so mieß ist!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  4. Also der Gelbton passt wirklich gut zu deinem Hautton! Ich kann aber auch gut verstehen, dass du ihn nicht auf der Arbeit tragen wolltest, mit Gelb tue ich mich auch echt schwer :D

    AntwortenLöschen