Samstag, 18. Juni 2016

OPI "Night brigthts" OPI Ink.

Eigentlich wollte ich ja am Freitag ganz brav und pünktlich meinen Lack für den "Blue Friday" posten - aber dann beschloss ja mein kleiner Nagel am Donnerstag abzubrechen, abends hatte ich keine Zeit zum richten (weil Deutschlandspiel) und am Freitag war ich auch erstmal verplant... Also gibt's heute den Nachzügler, obwohl ich eigentlich noch an ein paar Schränkchen rumschrauben müsste.

Zuerst war ich mir bei "OPI Ink." sehr sicher, dass der Lack blau ist - und ein OPI sollte es ja für "Wir lackieren..." von Lotte und Tine sein!-, aber kaum hatte ich ihn lackiert, kamen mir doch ein paar Zweifel. Am nächsten Morgen waren sie wieder weggeblasen, nur um am Nachmittag wiederzukommen, denn der Lack ist gar nicht so einfach aufgebaut und wirkt auch immer wieder anders.
"OPI Ink." steht auch schon länger bei mir rum - und das hieß für mich auch, dass ich den Lack erstmal im Wasserbad dazu überreden musste, sich aufschrauben zu lassen. Die Konsistenz des Lacks ist aber noch ganz hervorragend, der Deckel war wohl nur einfach ein wenig verklebt. Beim Auftrag schwante es mir schon ein wenig - mit zwei Schichten ist es hier nicht getan, denn die Base ist zwar dunkel (ich tippe ja noch immer auf dunkelblau, aber es könnte auch ein dunkler, blaustichiger Lilaton sein - so genau bekomme ich das nicht wirklich auseinander), allerdings nicht übermäßig deckend. "OPI Ink." zieht seinen Charme nämlich aus den Schimmerpartikelchen, die in dieser eingefärbten Base herumschwimmen und die das Finish des Lacks so besonders machen. Mit drei Schichten ist der Lack bei mir weitestgehend deckend gewesen, wobei man hier mal wieder nicht gegen das Licht schauen sollte.
Für ein schönes, glänzendes Finish habe ich noch eine Schicht Topcoat drüberlackieren müssen - irgendwie ist das Finish des OPI pur ein kleines bisschen stumpfer. Für die Trockenzeit braucht es den Topcoat zwar nicht, aber er tut ihr auch keinen Abbruch und macht das Ergebnis deutlich spannender und schöner. "OPI Ink." hat gerade durch diesen Schimmer ein tolles, variables Finish, das den Lack mal dunkelblau und mal tatsächlich Lila wirken lässt - und die Kamera hat hier die pinken Teilchen in ihrer Wirkung doch ordentlich geschluckt. Bzw. kommen sie eigentlich auch eher in der Dämmerung deutlicher hervor und da möchte die Knipse bekanntlich lieber blitzen (wodurch der Lack dann komplett blau wird), also habe ich zumindest im Ansatz versucht, die Farbübergänge einzufangen - und noch habe ich auch in meiner neuen Wohnung keinen perfekten Fotoplatz gefunden.
Der feine Schimmer ist hier gut erkennbar, die leichte Tendenz ins Lilane müsst ihr euch nur noch einen Tick intensiver vorstellen, der Schimmer wirkt dann schon pink oder magentafarben. Auf jeden Fall ist "OPI Ink." nicht nur einer der Klassiker der Marke, sondern definitiv auch ein wahnsinnig toller Lack, der sich auch perfekt für Galaxy Nails eignen würde - aber die wollte ich nun nicht schon wieder machen (und meine Stampingplatte mit einem passenden Motiv wollte nicht so wie ich). Also wurde es mal wieder ein ganz profanes Stamping mit der Bundle Monster XL 17 und "Marble tower" von Nubar. Das Ganznagelmotiv hat gestempelt eigentlich ein kleines bisschen Ähnlichkeit mit einer Eule (finde ich zumindest), ist ber eigentlich nur ein einfaches Muster.
Ich gestehe, dass ich gerade ein kleines bisschen raus bin aus dem Stampen und auch meine ganzen Sachen noch nicht zusammen habe (was auch daran liegt, dass mein Arbeitszimmer mit Schminktisch einfach noch nicht eingerichtet ist und die Hälfte meiner Sachen noch in Kartons rumfliegt)... Aber für einen doch recht schnellen Versuch ist das Ergebnis gut geworden. Ich mag das Muster erstaunlich gern - auf der Platte hat es mir gar nicht so herausragend gut gefallen, aber auf dem ersten Probenagel fand ich das Design schon klasse und habe mich darum dafür entschieden, es doch eher schlicht zu lassen und nur zwei Nägel zu bestampen. Natürlich geht durch das auffällige Muster doch ein bisschen die Besonderheit von "OPI Ink." verloren, aber auf den anderen Nägeln kann der Lack noch sein volles Potenzial entfalten.
Für den Lack hat es sich definitiv gelohnt, noch eine Schicht zusätzlich zu lackieren und ich kann wirklich verstehen, warum so viele "OPI Ink." toll finden. Er ist auch einfach ein variabler Hingucker, der edel und zugleich spannend ist - und auch qualitativ keinerlei Wünsche offen lässt. Die Haltbarkeit ist gut, das Ablackieren unproblematisch - so soll das sein und so bin ich das auch von OPI gewohnt! 

Kommentare:

  1. Ich finde ihn auch sehr hübsch, ein toller Lack! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ink." ist halt auch einer der Klassiker inzwischen - ein klasse Blau :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Danke dir, ich mag den auch wirklich gern!

      Löschen
  3. Ohja ohja ohja - ein so schicker und funkelnder Lack! :) Bei deinem Muster musste ich an afrikanische Masken denken. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ne Maske könnte das auch sein :P

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ghihihi ;) Aber schön, dass der Lack auch für einen nicht-Blaufan was hat!

      Löschen
  5. Ich würde da auch eher in die Kategorie Blurple ghen, erst dachte ich auch Blau, aber der Schimmer ist doch ganz schön Lila :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt bei dem Lack halt wirklich auf die Lichtverhältnisse an - mal ist das eher Blau, mal eher Lila... Aber auf jeden Fall geil :)

      Löschen