Mittwoch, 22. Juni 2016

Catrice 915 George Blueney

Ich habe momentan das Gefühl, in einem ganz seltsamen Raum-Zeit-Phänomen zu hängen: Kurzfristig scheint es so, als ob die Zeit gar nicht voran geht (z.B. wenn man darauf wartet, im Bürgeramt ENDLICH aufgerufen zu werden) und an anderen Stellen verfliegt die Zeit unglaublich schnell (gefühlt: den restlichen Tag) - und schon ist wieder Mittwoch!

Ich habe mich eigentlich sehr auf das heutige Marineblau gefreut, bin dann aber doch böse ins Straucheln gekommen, als es um meine Fotozeiten ging. Am Wochenende war ich nämlich in der Wohnung fleißig, da am Freitag endlich mein Schlafzimmer kommt - und selbiges noch immer mit Kartons vollgestellt ist.. Deren Inhalte sind aber zumindest teilweise in die Schränke eingezogen, die ich am Samstag aufgebaut habe, aber noch ist einiges zu tun!
Da mein Hirn anscheinend bei meinem letzten Freitagslack komplett ausgeschaltet war, habe ich für heute erstmal ein bisschen in meiner Handvoll ausgepackter Lacke kruschen und ein passendes Marineblau finden müssen - bei OPI war bei mir nämlich totale Flaute. Aber Catrice hat sich mit "George Blueney" angeboten und wurde dann auch flugs lackiert. Der Lack hat zu meinem großen Erstaunen tatsächlich einen ganz normal geschnittenen, dicken Biberschwanzpinsel, mit dem sich der leicht dickflüssigere Lack problemfrei auftragen lässt. Die Konsistenz ist zwar nicht übermäßig dünn, aber dennoch ist die Deckkraft nicht optimal - bei einem so dunklen Lack würde man ja glatt erwarten, dass eine oder maximal zwei Schichten mehr als ausreichen, das ist aber dank der sheeren Base, die gespickt ist mit Schimmerpartikelchen, nicht unbedingt der Fall.
Letztlich bin ich bei drei Schichten gelandet, weil mir bei der zweiten einfach noch hier und da ein bisschen was durchschien - aber vielleicht bin ich in letzter Zeit auch besonders kritisch und ärgere mich auch über Kleinigkeiten unnötig... Jedenfalls durfte über die drei Schichten "George Blueney" auch noch eine Schicht Topcoat, um diverse umzugsbedingte Unebenheiten auf meinen Nägeln auszugleichen und den Lack noch ein bisschen mehr zum Glänzen zu bringen. Das hat er nämlich ganz eindeutig auch verdient, denn "George Blueney" ist ganz wie sein Namensgeber ein Augenschmaus: In der dunklen Base schwirren nämlich ganz viele blaue Schimmerpartikelchen herum, die dem Finish das eine oder andere Highlight verpassen. Je nachdem, wie tief sie in den Lackschichten liegen, wirken sie eher dunkler oder auch mal ein wenig heller und dieses feine Farbspiel macht den Lack wahnsinnig spannend.
Sicherlich ist das nichts, das einem gleich auf den ersten Blick auffällt - aus der Entfernung wirkt "George Blueney" nämlich einfach nur dunkelblau, das feine Finish offenbart sich erst bei genauerem Hinsehen. Dann werden aber auch die einzelnen Schimmerpartikelchen recht deutlich und lassen einen doch ins Schwärmen geraten: In diesem feinen, hellen Blau auf dem dunklen Grund könnte ich ja geradezu versinken - auch wenn das nicht einfach aufs Bild zu kriegen war. Der Catrice ist leider keiner der Lacke, denen man schon im Fläschchen ansieht, dass sie eigentlich was Besonderes sind - und auf den Nägeln braucht es auch ein bisschen, aber ich finde den Lack einfach toll! Er ist zwar nicht das klassische Marineblau, dafür ist er an der einen Stelle (was die Base angeht) zu dunkel und an der Schimmerstelle ein wenig zu hell - aber im Großen und Ganzen passt er doch gut in die Kategorie rein.
Da ich den Lack auch zum gestrigen letzten Vorrundenspiel getragen habe, musste natürlich ein passendes Deutschlanddesign drauf - zum zweiten Spiel hatte ich keins auf den Nägeln und prompt ging das Spiel ja nicht ganz so zu unseren Gunsten (keine Sorge, ich bilde mir nicht wirklich ein, da irgendwas mit zu tun zu haben, aber es passt so schön als Erklärung!), also musste dieses Mal wieder ein Deutschlandfähnchen sein! Zwar ist das dunkle Blau sicherlich keine perfekte Basis, aber ich habe mir einfach mal wieder mein Striping-Tape geschnappt (das ich endlich in einem meiner Kartons gefunden habe, auch wenn es ein wenig demoliert wurde) und zwei kleine Chevrons pro Nagel abgeklebt. Das klingt eigentlich ganz einfach, der Teufel steckt hier aber eindeutig im Detail und so ganz symmetrisch und gleichmäßig sind sie nicht geworden...
Das Fähnchen habe ich wie auch schon beim letzten Mal mit Orly "Vinyl", OPI "OPI Red" und p2 "Golden gem" lackiert und war dann zumindest halbwegs zufrieden. Perfekt ist es bei Weitem nicht, aber es gibt ja jetzt zumindest noch ein weiteres Spiel, für das ich mir etwas Besseres überlegen kann...

Heute hat sich tatsächlich mal wieder jemand für die Galerie gefunden und Steffi zeigt einen Traum von Lack, der Farblich deutlich heller ist als meine Variante, aber den Catrice ansonsten in absolut allen Belangen gnadenlos in den Schatten stellt:
http://www.frischlackiert.de/lifub-marineblau-ilnp-super-juiced/
Auf die Galerie heute bin ich mal wieder sehr gespannt und ich hoffe, dass ich auch dieses Wochenende endlich  mal wieder ein bisschen zum Kommentieren komme - wenn endlich das Schlafzimmer da ist, dürfte hier der größte Teil geschafft sein... Für die nächste Woche habe ich schon einen Lack im petto und freue mich sehr, ihn endlich komplett lackieren zu können - nach dem heutigen Ausflug auf die dunkle Seite wird es nächste Woche passend zum heutigen Himmel Grau (aber nicht Anthrazit!)!


Kommentare:

  1. Den George Blueney hatte ich auch mal, aber ich habe ihn dann weg gegeben, da er bei mir einfach nicht halten wollte. Nach einem Tag hatte ich schon extreme Tipwear. So schade bei diesem wunderschönen Farbton! Ich finde ihn als Base für das Deutschland-Design gar nicht mal so schlecht! Mal was anderes. Ich drück dir die Daumen, dass mit dem Schlafzimmer alles glatt geht :-* Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Farbton ist wirklich klasse, aber bei dieser katastrophalen Haltbarkeit kein Wunder, dass du ihn abgegeben hast Oo Bei mir hat er sich eigentlich ganz normal angelstellt - zu seinem Glück ^^

      Löschen
  2. Na, der ist ja ganz schick :) Ich überlege, ob der hier auch noch steht oder mal stand. Hab irgendwie keinen Überblick mehr. Grau... Ich hoffe, da finde ich was. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also über deinen Lackbestand habe ich ja so gar keinen Überblick :P Aber es schadet nicht, den zu Hause zu haben ^^

      Löschen
  3. Den Lack hatte ich auch in der näheren Auswahl für heute. :)
    Grau wird schwer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, knapp am Lackzwilling vorbeigeschrammt ;) Wäre aber sicher interessant gewesen, wie er sich bei dir so schlägt.

      Löschen
  4. Super schöner Schimmer! Grau finde ich auch nett, wobei das bei dem derzeitigen Wetter nicht so gut passt :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei uns war es ja die ganze Zeit Grau am Himmel - perfekte Passung somit ^^ Ich finde aber, dass Grau auch bei schönem Wetter mal gut geht :)

      Löschen
  5. Ich hab die Farbwahl heute mal völlig verplant scheinbar, aber zumindest deinen Lack kann ich einwandfrei bei Marineblau einorden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, kommt vor ;) Fürs nächste Mal dann! Und soooo dolle weicht dein Lack ja auch nicht ab, der ist ja als dunkleres Blau zu erkennen.

      Löschen
  6. Puh, drei Schichten bei solch einer dunklen Farbe würde mich schon irgendwie stören. Ich glaube den Lack habe ich bei mir hier auch noch irgendwo rumliegen. :D Schick ist er aber auf jeden Fall!
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schichterei fand ich auch nicht wirklich schön :/ Das kennt man von so dunklen Lacken ja eigentlich ganz anders... Naja, aber das Ergebnis ist hübsch!

      Löschen
  7. Hm, drei Schichten würden mich an einem dunklen Lack sehr stören, der feine Schimmer würde mir dagegen sehr gefallen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Lack hat so seine Pros und Contras - wie so ziemlich jeder Lack :P

      Löschen
  8. Lovely!!! I super like the base color for I find it unique and classy. So excited to try it out.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It's a really gorgeous dark blue and I love the shimmer!

      Löschen
  9. Der gute George, den hab ich ja in einer ganz alten Version (die aber mir 2 Schichten deckt, bzw!) und ewig nicht mehr lackiert... Mag ihn aber sehr, ist ja schon ein echter Klassiker von Catrice!
    Bei Grau überleg ich schon ob es die Sommer- oder Wintervariante werden soll...;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, von George gab es auch mehrere Versionen? Ist das wieder so ein Namens-Wiederverwender-Lack? Das fand ich ja immer ärgerlich, weil die farblich auch voneinander abgewichen sind...

      Löschen