Sonntag, 8. Mai 2016

p2 "Secret splendor" 030 Golden gem

Tja, da denkt man sich, man ist besonders schlau und fährt extra früher los, um nicht im Stau zu stehen - und steht natürlich trotzdem im Stau. Ich befürchte ja, dass das heute unumgänglich ist (vor allem auf einer doch längeren Strecke), aber trotzdem hat mich das geärgert, weil ich eigentlich gemütlich um 16 Uhr daheim sein wollte, um das Posting zu tippen...

Aber was soll's, dann kommt der heutige Lack eben ein bisschen später - nämlich jetzt! Letzte Woche bekam ich zu meiner großen Freude ein Päckchen von dm, darin enthalten so einige Produkte der "Secret splendor"-LE von p2. Insgesamt auch drei Lacke, von denen es heute eben den ersten gibt.
"Golden gem" ist zugegebenerweise der Lack aus der Kollektion, der mich am wenigsten reizt - darum wurde der auch gleich ausprobiert. Mit dem breiten und buschigen Pinsel lässt sich der Lack gut auftragen, bei schmaleren Nägeln sollte man allerdings etwas aufpassen, sonst hat man sich gleich die Nagelhaut mit angepinselt. Eigentlich hätte ich ja gedacht, dass die intensive Farbe schnell deckt, aber letztlich musste ich drei Schichten lackieren, um ein gleichmäßiges und komplett deckendes Ergebnis auf den Nägeln zu haben. Die Trockenzeit ist eigentlich ganz in Ordnung, sodass sich das auch mit den drei Schichten ausgeht, trotzdem finde ich drei Schichten bei dem Lack etwas zu viel - das könnte aber auch an den Flecks liegen, die in der gelbgoldenen Base enthalten sind.
Genau die sind auch für das mäßig anschauliche Finish verantwortlich: Während das Gefunkel im Fläschchen noch superspannend ist und die feinen Nuancen von Blau bis zu einem Rosa changieren, sehen die Flecks auf den Nägeln einfach nur unpassend und hubbelig aus. So ein bisschen wie ein verhunzter Strukturlack oder wie Bläschen, die da ja eigentlich nicht reingehören. Da der goldengelbe Lack sich auch über die Flecks legt (vornehmlich sogar, die schwimmen kaum obenauf), changiert da auch nicht wirklich etwas und die feinen Farbnuancen gehen unter. "Golden gem" sieht also eigentlich nur orangestichig-goldengelb aus. Die Farbe passt zwar gar nicht zu meinem Hautton, dürfte aber gerade voll im Trend liegen - zumindest begegnen mir momentan massig Klamotten in genau so einem Gelbton... An und für sich finde ich die Farbe auch nicht übel, aber das Finish macht irgendwie alles kaputt...
Auch mit Topcoat wird die leichte Hubbeligkeit nicht wirklich besser - die Flecks sind noch immer als Plättchen erkennbar und stören ein bisschen das Gesamtbild. Ich vermute, dass hier ein matter Topcoat Abilfe schaffen könnte, das habe ich aber erst nach dem Stampen ausprobiert... Weil ich absolut nicht wusste, was ich aus dem Lack sonst machen soll, kommt mir natürlich der Stamping Sonntag von Lilalack als "Ausrede" mehr als recht. Da ich ein bisschen klamotteninspiriert war, war ich farblich schnell auf "Pat on the black" von Sally Hansen eingestellt - ein dunkler, rotstichiger Aubergineton müsste doch perfekt zu dem strahlenden Goldorangeton passen? Also schnell die MoYou Pro XL 18 rausgeholt, die auch einige geometrisch angehauchte Muster parat hat (bei denen ich nie weiß, wie ich sie sinnvoll einsetzen soll) und losgestempelt!
Da es eines der Muster auch in invertierter Form gibt, war schnell klar, dass ich das auf die Nägel packen muss - also gab es auf Mittel- und Ringfinger die "innere" Version, auf Zeige- und kleinem Finger die "äußere" Umrandung, sodass mal mehr, mal weniger von dem Goldton durchkommt. Da allerdings dieses komische Finish noch immer sehr durchschien, habe ich das Ganze noch mattiert (und das Design dadurch natürlich teilweise verwischt - auf den Tag, an dem das nicht passiert, warte ich wahrscheinlich ewig!) und siehe da, "Golden gem" ist auf einmal ganz ansehnlich! Ohne dieses strahlende Gefunkel fallen die Flecks auch gar nicht negativ auf und auch der Farbton sagt mir so irgendwie mehr zu... Vielleicht muss ich das noch mal etwas genauer testen und "Golden gem" einfach mattiert tragen - aber das wird wohl eher im Herbst was...
Der Farbtn ist nämlich einfach nicht meins und beißt sich gerade ganz übel mit meiner Haut - also durfte "Golden gem" auch nur anderthalb Tage auf den Nägeln bleiben. Da schug er sich ganz wacker und ließ sich auch ganz gut ablackieren. Die Glasflecks sind zwar ein bisschen hartnäckiger als Lack pur, aber nicht mit Glitter zu vergleichen. Das Finish sagt mir nicht so ganz zu - aber mal sehen, vielleicht wird das mit mir und den anderen beiden Lacken der LE noch was!

"Golden gem" wurde mir kosten- und bedingungslos von p2 cosmetics zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hmm wirklich nicht sehr schön mit diesen Hubbeln, bin gespannt auf die anderen.

    Liebe Grüsse

    flowery

    http://www.beautynature.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Finish haut mich auch alles andere als um... Aber die Farbe ist an und für sich schön, nur bin ich kein Goldfan ;)

      Löschen
  2. Love it!!! Love the color combos and design. Great choice and great job!!!

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, das Finish ist echt nicht so besonders. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist leider nicht so ganz optimal... Um's mal vorsichtig auszudrücken ^^

      Löschen
  4. Oh neee, der ist gar nichts für mich, diese Hubbel würden mich wahnsinnig stören^^"....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Optisch ist das einfach ein ungleichmäßiges Finish :/ Definitv nicht mein Fall, obwohl die Farbe ja durchaus ganz ok ist...

      Löschen
  5. Also ich finde den ja gar nicht so schlecht. Die Farbe passt toll in den Sommer :)
    Aber klar, wenn das Finish schon nervt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist es ja gar nicht so sehr, die mich stört - aber das Finish in der Kombination geht einfach gar nicht!

      Löschen
  6. Also die Farbe... kotzgelb? Den Trend lass ich sausen, garantiert! Die anderen Lacke sind bestimmt schöner, bin gespannt welche du auf Lager hast:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Farbnamen find ich perfekt gewählt!

      Löschen
    2. Ja, die Farbe ist auch schon etwas besonders, geht aber noch - aber in Kombination mit dem Finish ist das halt wirklich ein Nogo...

      Löschen
  7. Schade, dass er dich so enttäuscht hat. Ich finde die Farbe nämlich auch sehr interessant, aber ich glaube für mich mit meiner blassen Haut wäre er wohl auch nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist für mich auch eher interessant, ich hab's ja nicht so mit Gold... Aber mit dem Finish ist das wieder ein absoluter Katastrophenlack :/

      Löschen
  8. Also den Farbton finde ich schön, dein Design auch, nur das Finish ist etwas komisch, aber du hast das Ganze ja ganz gut gerettet :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das Finish war halt gut gedacht, aber schlecht gemacht... Die Idee ist nicht übel, die Umsetzung totaler Mist ^^

      Löschen