Sonntag, 22. Mai 2016

China Glaze "Autumn nights" 1230 Scandalous shenanigans

Eigentlich wollte ich dieses Posting schon am Freitag schreiben, ganz brav und pünktlich zum "Blue Friday", für den es auch gedacht ist. Aber irgendwie verlief der Tag dann anders als geplant, ich war erst um 12 Uhr nachts zu Hause und am Samstag auch schon ganztägig verplant... Auch wenn es mir gerade nicht so wirklich passt, muss der Blog einfach ein bisschen arg weit hintenan stehen und ich hoffe sehr, dass sich das bald wieder ändert!

Darum gibt's zum Sonntag eben den blauen Freitagslack und ich bin irgendwie mit den Bildern so ganz und gar nicht zufrieden - ich weiß nur nicht, ob das an meiner leichten Grummeligkeit momentan, am Lack, an den Bildern oder daran liegt, dass ich noch nicht so ganz weiß, wo und wie ich sie am besten schießen soll...
"Scandalous shenanigans" ist eigentlich ein Herbstlack, wie man dem Namen der LE entnehmen kann, und wurde mir (wie sollte es auch anders sein?) von Lotte beschert. Da ich letztens schon einen blauen China Glaze lackiert hatte, dachte ich, dass ich farblich einfach bei der Marke weitermachen kann, also durfte jetzt dieses Dunkelblau ran. Von der Deckkraft her, kommt man mit dickeren Schichten wohl auch schon mit einer aus - ich habe wie gewohnt zwei dünne Schichten lackiert. Die Trockenzeit hier ist angenehm kurz, sodass ein Topcoat eigentlich unnötig ist - allerdings ist der Lack doch ein bisschen streifig, also habe ich gehofft, das mit einer Schicht Überlack kaschieren zu können. Das ging allerdings nicht so wirklich gut, also kann man sich die zusätzliche Glanzschicht eigentlich sparen...
"Scandalous shenanigans" hat nicht nur einen Namen, bei dem man sich fast zwangsweise irgendwann vertippt, sondern auch eine sehr schöne, dunkelblaue Farbe. Für mich definitiv eines der klassischen, etwas helleren Marineblaus, von denen ich nicht genug bekomme - allerdings ist das Finish hier ein bisschen anstrengend. Im Fläschchen sieht der Lack noch wunderbar samtig-weich aus, auf den Nägeln macht sich schon mit der ersten Schicht ein leicht streifiges Ergebnis bemerkbar, das sich auch in der zweiten Schicht nicht wirklich kaschieren lässt. Egal, wie sehr ich mich bemüht habe, sanfter zu pinseln oder nochmal drüberzugehen (oder eben nicht), am Schluss hatte ich doch immer irgendwo leichte Streifen oder einen gut erkennbaren Ansatz. Das tut zwar der Farbe keinen Abbruch, ist aber trotzdem ein bisschen ärgerlich.
Nichtsdestotrotz ist "Scandalous shenanigans" ein toller Blauton und insgesamt auch ein hübscher Lack, wobei ich den noch als Stampinglack ausprobieren muss - da könnte ich mir auch so einiges vorstellen, falls er nicht zu dünnflüssig ist. Was ein passendes Design angeht, muss ich ehrlich sagen, dass mir momentan absolut die kreative Ader fehlt und mein Hirn mit lauter anderen Dingen beschäftigt ist und anscheinend keine Kapazität mehr vorhanden ist... Also habe ich nach kurzer Grübelei zu einem meiner deBBY-Magnetlacke gegriffen (weil der eben ein eher ebenes Finish macht) und damit den Mittel- und Ringfinger halb bepinselt, auf die anderen beiden Nägel mit einem Dottingtool ein paar Punkte gesetzt. Irgendwie hat mir dann aber in der Mitte noch was gefehlt, also wurde auf das Grün nochmal mit dem China Glaze gedottet.
Leider wirkt der deBBY ("Pluto") auf dem Dunkelblau deutlich grüner und dunkler als er tatsächlich ist - ich würde ihn nämlich eigentlich eher als dunkles Türkis oder sehr helles Teal mit einem deutlichen Grünstich bezeichnen... Allerdings sah "Scandalous shenanigans" nach dem Dotten noch immer sehr streifig aus, also durfte Trick 17 ran und Orlys "Twilight" durfte ein bisschen Schimmer ins Finish bringen. Eigentlich dachte ich ja, dass der Orly tatsächlich mal decken könnte, aber wenn ich mir dieses Ergebnis so ansehe, zweifle ich da doch dran und werde ihn künftig sicherlich nicht solo probieren. Die Mani ist dafür ein bisschen gleichmäßiger geworden und die Streifigkeit des blauen Lacks keineswegs mehr so auffällig wie zuvor - zwar ist das Design nicht wirklich grandios und eher dunkel geraten, aber es passt auch ein bisschen zum momentan wieder gedeckten Wetter...
Beim Ablackieren musste ich dann nach drei Tagen doch feststellen, dass "Scandalous shenanigans" gar nicht so harmlos ist, wie man es sich vielleicht wünschen würde - denn der Lack hat sich recht hartnäckig in den Nagelhäuten verkrochen und konnte erst mit zwei ordentlichen Schrubbversuchen wieder entfernt werden. Trotzdem finde ich die Farbe ja toll und hoffe so langsam mal, dass ich wieder ein bisschen mehr Zeit für die netten Kleinigkeiten im Alltag habe, denn mir fehlt das Bloggen doch ganz schön...

Kommentare:

  1. Also lag es nicht so richtig an mir, dass ich auch meinen kleinen Ärger mit ihm hatte. ^^ Ich hoffe, dass du bald wieder "zur Ruhe" kommst und ein paar Dinge genießen kannst. Wenn es dann soweit ist, ist doch fast alles perfekt! :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du hast mir also vorsichtshalber eine Zicke mitgegeben, AHA! :P Ne, farblich ist der ja wirklich toll, aber ein bisschen genervt hat er...

      Löschen
  2. Irgendwie kenne ich den Lack vom Namen her...Hmm. Sieht aber schwierig aus vom Finish her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Namen merkt man sich halt glaube ich einfach schnell, wenn man ihn ein Mal hört ^^ Aber du hast recht - vom Finish her ist der nicht einfach!

      Löschen