Sonntag, 10. April 2016

Parrot Polish "Bahia"

Zum Sonntag geht es bei mir fleißig weiter mit "Wir lackieren..." von Lotte und Tine - allerdings heute nicht mit einem Orly (wobei heute auch einer mitspielt), sondern mit meinem zweiten Parrot Polish Thermolack. Bei "Blue Hibiscus" war ich mir schnell sicher, dass ich den unbedingt haben wollte - bei den anderen Farben habe ich ein bisschen gegrübelt: Alle blauen einsacken oder doch etwas variieren?

Ich entschied mich für letzteres und habe mich farblich für einen schönen Grünton entschieden - ich würde sagen, Grün ist meine heimliche zweite Liebe hinter Blau geworden. Bahia - so hat mir Google verraten - ist übrigens ein brasilianischer Bundesstaat, da soll nochmal einer sagen, dass man bei Kosmetik nicht auch noch was lernen kann!
Wie auch der blaue Hibiscus ließ sich "Bahia" problemfrei lackieren - eine Schicht ist definitiv zu wenig, bei zwei Schichten erkennt man das Nagelweiß in der warmen Version kaum noch, mit drei Schichten ist alles absolut blickdicht. Je mehr Schichten man aufträgt, desto dunkler bzw. intensiver wird auch die warme Farbe, hier ist es also eher Geschmackssache, ob man bei zweien oder dreien bleibt - ich habe mich für drei entschieden, was auch daran lag, dass ich mir zwei fette Kratzer in den Lack gehauen habe. Das Finish ist auch bei "Bahia" wieder ein semimattes, der Lack kommt ebenfalls mit einem feinen Holoschimmer daher, ich würde allerdings behaupten, dass man ihn hier besser sieht als bei dem blauen Brüderchen.
Da ich dieses Mal den kurzen Zeitraum erwischt hatte, in dem ich hier Sonnenbilder machen kann, habe ich noch schnell einen Topcoat über "Bahia" gepinselt - dann kommt der Holoschimmer nämlich so richtig gut durch und blinkt auf dem traumhaften, intensiven Mittelgrün. Logischerweise ist das die kalte Farbe - denn trotz Sonnenschein ist es hier nicht wirklich warm geworden. Ich mag diesen satten Grünton sehr und hätte mir fast gewünscht, dass das die warme Variante wäre, dann würde man ihn nämlich häufiger sehen. Die warme Farbe (man bekommt sie auch beim Lackieren schnell zu sehen) ist wieder ein grau angehauchter Ton, der mit zunehmenden Schichten auch an Grünstich gewinnt. Ein zartes, warmes Grau wird zu einem eindeutig matschigen Olivton und gefällt mir mit diesem schmutzigen Einschlag ebenfalls sehr gut.
Wie auch bei dem ersten Thermo ist hier der Effekt sehr gut erkennbar - kaum kommt man ein wenig ins Warme, werden die Nägel heller. Über einen fast ein wenig in richtig grünstichiges Türkis reichenden Farbton wird es olivig bis grau und gerade dieser türkis angehauchte Ton hat mich auch sehr begeistert. Den gab es allerdings nur in der Abendzeit, sodass ich das nicht aufs Foto bekommen habe (was das wohl über meine Körpertemperatur aussagt *grübel*). Ganz hell sind meine Nägel auch hier nur unter der Dusche oder früh morgens im Bettchen - es ist momentan einfach noch nicht warm genug, um sie auch an der Luft so hell zu lassen. Allerdings kann man tolle Spielereien mit Wassertropfen machen und sich so kurzfristig Muster auf die Nägel zaubern - Thermolacke sind einfach perfekte Spielzeuge!
Erstaunlicherweise war mein Kollege von dem Grün nicht so angetan wie von der blauen Version - aber was wissen Männer schon? Ich wollte auch "Bahia" noch ein bisschen bestempeln um heute mal wieder beim Stamping Sonntag von Lilalack teilnehmen zu können. Nach einiger Grübelei nach der perfekten Farbe und der Feststellung, dass meine grünen Lacke hier alle zu hell sind, habe ich mir Orly "Vinyl" und die MoYou Mother Nature 13 geschnappt und ein paar Rosen auf den Parrot Polish gestempelt. Die erkennt man sowohl auf dem Grün als auch auf dem Grauoliv gut und so ein bisschen sieht das ja dann doch wie ein Gradient aus. Blümchen passen ja auch ganz gut zu Grün und auch wenn das nicht da grandioseste Design ist - ich bin sowieso von dem Thermolack ganz hin und weg!
"Bahia" gefällt mir in der kühlen Version wahnsinnig gut, landet aber glaube ich in meinem Ranking hinter "Blue Hibiscus", obwohl der Lack seinem blauen Bruder in der Qualität um nichts nachsteht. Haltbarkeit und auch Ablackieren bieten hier keinerlei Grund zur Beanstandung und so langsam befürchte ich, dass auch die anderen Thermolacke der Marke irgendwann bei mir einziehen werden... Einen letzten Habe ich für diesen Monat ja noch auf Lager und freue mich auch schon sehr, den zu lackieren!

Kommentare:

  1. Oh, der ist ja schön! :)
    Der gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin von dem auch durchaus begeistert - aber er ist nicht so toll wie der blaue ;)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Die Thermos von Parrot Polish sind schon sehr fein :)

      Löschen
  3. Wieder ein toller Lack! Am besten finde ich die kalte Variante mit Topcoat, das Grün ist wunderbar. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Grün auch absolut genial - aber das Grau könnte irgendwie... Ach ich weiß nicht.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ich mag den auch sehr gerne - liegt aber definitiv am Grün ;)

      Löschen
  5. Ge-nial! :) Ich liebe deine Nägel mit Thermo, da ist so schön viel Platz und dann noch das Stamping. Muss ich noch was sagen? Ich freu mich schon auf den dritten!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja von den Thermos auch sehr begeistert - einfach, weil dieser Farbwechsel auch so viel Spaß macht und man einfach schnell einen besonderen Lack auf den Nägeln hat :)

      Löschen
  6. Oha, der kann einiges! Vielleicht sollte ich mir auch mal einige Lacke von der Marke zulegen. Wir lackieren ist gefährlich, da sehe ich lauter Lacke, die ich haben will :D

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also gerade bei den Thermos gibt es echt noch ein paar Lacke von Parrot Polish, die mich sehr interessieren... Mal schauen, ob die nicht auch irgendwann einziehen dürfen ;)

      Löschen