Samstag, 5. März 2016

Schaebens "Reinigende Maske"

Momentan fällt es mir echt alles andere als leicht, regelmäßig an meine Gesichtspflege zu denken - ich plumpse abends auch gerne einfach so ins Bett, nachdem ich auf der Couch schon halb eingeschlafen bin und absolut keinen Nerv habe, mich noch einzucremen... Obwohl mir meine Haut das (momentan noch) nicht übel nimmt, versuche ich ein bisschen, das mit Gesichtsmasken zu kompensieren - zwar auch mit eher mäßigem Erfolg (die Zeit, die Zeit), aber immerhin halbwegs regelmäßig.

Die letzte Maske, zu der ich in meiner Auswahl gegriffen habe, war die "Reinigende Maske" von Schaebens, die ich mir vor einiger Zeit bei Rossmann mitgenommen hatte.

Angesprungen bin ich bei der Maske definitiv auf die Kombination aus Heilerde, Allantoin und Panthenol - ernsthaft unreine Haut habe ich nicht, aber vorbeugen kann ja auch nicht schaden. Vor allem, wenn man seine Haut auch ein bisschen stresst ist ein kleines Pflegegoodie sicherlich nicht verkehrt.

Zwei Anwendungen mit jeweils 5ml cremiger Maske sind gut machbar, die Menge reicht gerade so aus, um das Gesicht komplett zu bedecken. Nicht so dick und fest, wie es auf der Packung aussieht, aber zumindest weitestgehend gleichmäßig. Als Anwendungshinweis steht auf der Rückseite, dass der leichte Peeling-Effekt verstärkt werden kann, wenn man nach dem Auftrag mit zwei Fingern kreisend massiert. Uh, Peeling-Effekt? Klasse!

Dachte ich zumindest. Leider habe ich nämlich keine Peeling-Wirkung gespürt, denn die Maske ist mit der feinporigen Rügener Heilkreide sehr cremig-weich, da sind absolut keine Partikelchen enthalten, die irgendwie peelen könnten. Ist ja auch keine Peeling-Maske, also nicht tragisch, aber wirklich verstanden habe ich diesen Hinweis aufgrund der fehlenden Wirkung nicht.

Die cremige Maske duftet auch nach absolut nichts - ich habe mehrfach meine Nase befragt, da ist kein Duft dran, umso mehr hat es mich erstaunt, dass sich Parfum in den Inhaltsstoffen verbirgt. Neben der versprochenen Heilerde (Calcium carbonate), dem Allantoin und Panthenol sind in der Maske auch Sheabutter (Butyrospermum parkii butter), Süßholz-Extrakt (Glycyrrhiza glabra root extract) und Vitamin E (Tocopherol) enthalten. Ich tippe, die Konsistenz ist auch auf die Sheabutter zurückzuführen, denn die Maske ist wirklich sehr cremig, ohne aber flüssig wie eine Lotion zu sein.
Egal ob mit dem Pinsel oder mit den Fingern aufgetragen, sie fühlt sich auf der Haut leicht kühl und sehr angenehm an. Während der Einwirkzeit (5 bis 10 Minuten werden empfohlen) fand ich die Maske sehr erfrischend, habe aber ansonsten keine besondere Wirkung gespürt. Immerhin gab es auch kein Brennen oder sonstige unangenehme Dinge!

Anschließend soll die Maske mit warmem Wasser abgewaschen werden und das dauert bei der cremigen Masse schon ein bisschen länger, sie glitscht nämlich ganz schön. Aber das Hautgefühl, dass danach kommt, ist absolut grandios! Meine Haut war wirklich zart, ohne irgendwo einen Hauch von Rötung zu haben, schön weich und eindeutig erholt.

Ein ganz feiner, leicht fettiger, aber nicht unangenehmer Film verbleibt auf der Haut (wenn man ihn nicht wirklich wegrubbelt) und macht sie schön geschmeidig. Direkt eincremen musste ich mich nach der Maske nicht - meine Haut hatte definitiv genug Pflege.

Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mich die Maske trotz fehlendem Peeling-Effekt dann doch so überzeugen kann - aber das wohlig-weiche, gepflegte Gefühl ist es definitiv wert, die Maske nachzukaufen! Ich glaube, das ist die erste Schaebens-Maske, die mich wirklich sehr zufriedenstellt und nicht nur "ganz ok" ist...

Kommentare:

  1. Packe mir Masken entweder wenn ich baden bin oder wenn es nur Kurze sind beim Zahneputzen drauf.Hin und wieder auch beim Duschen.Die hatte ich glaube ich auch irgendwann auch schon mal.Müsste ich auch mal wieder probieren:) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kombiniere das gerne mit etwas Lesezeit, das sind zwei Fliegen mit einer Klappe :P Und da macht sich diese Maske hier auch ganz gut zu.

      Löschen
  2. Klingt gut, ich kann mich gar nicht daran erinnern, die schon mal benutzt zu haben... Aber eigentlich müsste ich?! Muss ich mal in mein Schränkchen gucken. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, ob die sich noch in deine Schrank versteckt oder nicht :) Aber ich mag sie und werde sie mir bestimmt nochmal hlen1

      Löschen
  3. Die habe ich eine Zeit lang auch gerne benutzt und fand auch, dass das Gesicht sich danach schön gereinigt und zart anfühlt. Allerdings ist mein Gesicht dabei immer sehr warm geworden, man könnte es auch schon als leichtes Brennen bezeichnen, so im Bereich von Nase und Wangen. Habe das aber nicht als unangenehm empfunden, aber ich weiß immer noch nicht, ob das nicht eigentlich heißt, dass irgendwas nicht stimmt.
    Und meine Haut war immer sehr trocken danach, ich muss nach Masken meistens sogar mehrfach eincremen. Es ist immer wieder spannend, wie völlig anders Produkte bei anderen wirken können, wobei das Ergebnis ja schon irgendwie ähnlich ist.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, das kenne ich - allerdings nicht von dieser Maske^^ Die kann meine Haut wirklich gut ab. Ich denke, so lange es nicht unangenehm ist, danach noch brennt oder Rötungen nach sich zieht, ist das noch okay - kann aber natürlich auch eine Unverträglichkeit sein. Oder eben ein gewünschter Effekt, das Zeug soll ja irgendwie peelen...

      Naja, jeder hat halt eine andere Haut und auch ein anderes Empfinden, aber immerhin sind wir uns einig, dass die Haut danach zart ist :)

      Löschen
  4. Oh, das klingt ja gut, ich teste mich ja an Masken noch heran und bin noch nicht so ganz überzeugt.
    Ich hoffe, ich erinnere mich bei meinem nächsten Einkauf an deinen Tipp - gleich mal abfotografieren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da auch noch viel am Rumprobieren und finde, dass man von einigen Masken einfach NICHTS merkt - wobei ich nicht weiß, ob das nun wirklich schlecht ist oder einfach auch heißt, dass sich da irgendwas tut, was man nicht sofort sieht und bemerkt...

      Löschen