Sonntag, 13. März 2016

Ciaté 183 Fairy whisper

Im März bin ich sonntags vollkommen frei, was ich lackieren bzw. zeigen darf, was mich ja vor eine schon fast unangenehme Entscheidung stellt. So viele Lacke, so wenig Zeit! Also versuche ich, mal ein bisschen was bei den Marken zu tun, die hier noch nicht so oft zu sehen waren und habe mich dieses Mal für einen meiner Ciaté-Lacke entschieden, auch wenn diese Fläschchen mir beim Fotografieren das Leben immer etwas schwer machen.

"Fairy whisper" ist im Januar bei mir eingezogen, also noch gar nicht so lange in meiner Sammlung, durfte aber trotzdem vor anderen auf die Nägel. Irgendwie finde ich diese Farbkombination nämlich spannend und wollte dringend sehen, wie sich der Lack so auf den Nägeln macht.
Zum Lackieren gibt es nicht außerordentlich viel zu sagen - der Lack lässt sich mit dem Pinsel gut auftragen, trocknet auch angemessen zügig an, hat bei mir allerdings dann doch drei Schichten gebraucht, um wirklich gut zu decken. "Fairy whisper" hat eine farblose Base, die mit allerlei Glitterkrams gespickt ist, darum ist es wenig verwunderlich dass das kein Onecoater ist. Bei kürzeren Nägeln könnte er auch schon mit zwei Schichten gut decken, ich hatte da stellenweise noch lichte Stellen, also gab es eine dritte Schicht drüber. Auf einen Topcoat habe ich verzichtet, weil ich ja diese leicht angerauten Finishes sehr gerne mag und ich den Ciaté ansonsten wohl in mindestens genau so vielen Topcoat- wie Lackschichten hätte ersäufen mussen... Dazu war ich dann einfach zu faul.
Was die Farbbeschreibung angeht, wird es hier so richtig schwierig. Ciaté beschreibt "Fairy whisper" als einen goldenen Glitterlack mit funkelndem Glitter und einem Spritzer Rot, was dem Lack aber nicht im Ansatz gerecht wird. Der Versuch, die Zusammensetzung aufzudröseln, ist aber auch alles andere als erfolgversprechend. Ich würde mal behaupten, dass da primär kleine goldene Glitterhexagons enthalten sind und kleine sowie mittlere magentafarbene Hexagons (und diverse zerschredderte Glitzerpartikelchen in diesen beiden Farben). Dazu gibt es winzige silbrige Flecksteilchen, glaube ich - oder vielleicht sind das auch Schimmerpartikelchen, auf jeden Fall ist es sehr klein und silbrig-weiß. Die Kombination dieser Teilchen führt letztendlich dazu, dass der Lack roségolden mit magentafarbenen Highlights aussieht. Würde ich zumindest sagen...
Je nachdem, in welchem Licht man sich mit "Fairy whisper" auseinandersetzt, ist er mal etwas güldener, mal silbriger, aber die magentafarbenen Akzente sieht man ganz eindeutig immer - und obwohl diese Farbkombination ja nicht so wirklich mein absoluter Favorit ist, finde ich den Lack ziemlich klasse. Er passt halbwegs zu meiner Hautfarbe, ist nicht zu auffällig, aber auch nicht langweilig und vor allem kann man hier auch ganz gut korrigieren, wenn man schon Tipwear sieht - unregelmäßige Oberfläche sei Dank! Natürlich musste aber auch auf "Fairy whisper" irgendwann ein Design drauf - passend zum Stamping Sonntag von Lilalack ein Stamping!- und dieses Mal muss ich sagen, dass ich mit meiner Wahl für den doch eher rauen Untergrund doch ein bisschen daneben gegriffen habe...
Ich dachte ja, dass ein Blümchenmotiv gut zu dem Lack passen würde und habe das Ganze dann in einem Rotton gestampt, ein Magenta hatte ich nämlich nicht zur Hand. Dummerweise ist das Motiv von der ÜberChic 6-03 aber dann teilweise so filigran, dass meine Kamera so ein paar Probleme damit hatte, es ordentlich einzufangen. Die Rosen sind zwar perfekt drauf, aber durch die raue Grundlage eben nicht ganz perfekt zu erkennen und wenn man sie dann doch noch mit einem Topcoat versieht, wie ich es auf dem zweiten Designbild getan habe, glänzt und funkelt es überall, sodass es auch nicht wirklich einfacher ist, ein gutes Bild davon zu kriegen... Trotzdem mag ich die Zusammenstellung sehr gern und fand auch das rote Stamping echt klasse!
Haltbarkeitstechnisch ist "Fairy whisper" kein Problem - ich habe nur wenig Tipwear gehabt, bei der Farbe fällt das ja auch nicht wirklich auf und kann auch noch gut kaschiert werden. Allerdings ist das Ablackieren bei dem Lack alles andere als angenehm, denn die Glitterteilchen sind hartnäckig, schieben sich gerne an und unter die Nagelhäute und überhaupt glitzert dann alles, was im Umkreis von zwei Metern zu finden ist! Trotzdem mag ich den Lack wirklich gern, weil ich den Effekt cool finde - und werde mich wohl noch öfters mit ihm auseinandersetzen!

Kommentare:

  1. Ich hätte den Lack ja als völlig un-lena-haft eingestuft, finde ihn natürlich selbst total hübsch! :) Das Stamping auch, aber lieber nur in rauher Form, mit Topcoat spiegelt das irgendwie zu sehr. Und ich hoffe, du bist im April dann natürlich wieder dabei. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch wirklich kein typischer Lack für mich - aber irgendwie gefällt er mir gut :) Der Topcoat ist einfach zu viel für die Base, aber ich wollte es einfach mal probieren :) April sollte bei mir dann viel besser aussehen^^

      Löschen
  2. Den Lack finde ich auch richtig toll und interessant! Das Stamping ist mir dann aber ein bisschen zu viel, es ist ja auch so schon einiges auf den Nägeln los ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast schon recht, der kann auch ohne Stamping schon viel - aber ich wollte einfach irgendwie noch etwas Klareres auf den Nägeln haben... War allerdings nicht wirklich das perfekte Motiv dafür ;)

      Löschen
  3. Wow! What a lovely mani. Love the color for it looks classy and unique. Great job!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much, Jessica :) I think the color is really special and I love it!

      Löschen
  4. Hach, so ein rauhes Finish und so ein schöner Lack. Passt für meinen Geschmack a gar nicht zusammen und finde es immer schade, wenn hübsche Lacke mit solchen Finishes verhunzt werden ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finish ist halt immer Geschmackssache - aber mit viel Topcoat bekommt man den ja auch irgendwann glatt ;)

      Löschen
  5. Hmm, bei dem Lack bin ich mir irgendwie nicht ganz sicher. Die Farben sind interessant, aber passt das wirklich zusammen? Ich weiß es nicht. :D
    Das Stamping erinnert mich irgendwie ein wenig an ein blutiges Massaker. Sorry. :D:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist halt definitiv nicht gewöhnlich - das halte ich ihm mal zugute ;) Wie man das nun findet, ist einfach Geschmackssache... Und mit dem Massaker hast du gar nicht mal so unrecht *hust* ;)

      Löschen
  6. Sehr ungewöhnlicher Lack, aber mir gefallen in Farben darin zusammen sehr gut und dann noch das Finish dazu - perfekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Kombination auch klasse - ist halt einfach mal was anderes :)

      Löschen
  7. Ohne Topcoat finde ich das Stamping klasse, hat etwas besonderes! Im Leben wäre ich nicht auf die Idee gekommen über so einen Lack zu stampen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stampe inzwischen so ziemlich überall drauf - manchmal siehts nur total bekloppt aus :P Hier geht's aber ohne Topcoat noch.

      Löschen