Sonntag, 6. März 2016

Catrice "Luxury Lacquers Sand'sation" C04 PLUMbeach

Nachdem ich zu Apricot einen der Luxury Lacquers von Catrice lackiert hatte, fiel mir ein, dass ich ja noch einen Lack aus der Serie schon bebildert habe. "PLUMbeach" hatte ich tatsächlich im Kreta-Urlaub im letzten September schon getragen, allerdings keine so rechte Zeit gehabt, ihn mit ein paar hübschen Bildern zu versehen. Das habe ich dann Anfang des Jahres nachgeholt, aber irgendwie verplant, den Lack mal zu posten.

Also bekommt er heute eben seinen Auftritt und das wirklich nicht zu unrecht, denn als Urlaubslack hat er sich wirklich mehr als hervorragend geschlagen! Gerade im Urlaub bin ich ganz schön lackierfaul und trage darum gerne Lacke, die pflegeleicht sind und sich notfalls auch gut ausbessern lassen - da sind Sandlacke bekanntlich perfekt.
"PLUMbeach" hat zwar einen leicht verhunzten Pinsel, mit dem lässt er sich aber trotzdem noch ganz gut auftragen. Der Lack selbst hat eine schöne Konsistenz, ist allerdings etwas sheer - ich musste also letztlich drei Schichten lackieren, damit der Übergang zum Nagelweiß nicht mehr sichtbar ist. Bei Sandlacken finde ich das mit der wirklich kurzen Trockenzeit zwar nicht schlimm, hätte allerdings bei der Farbe im Fläschchen einfach nicht erwartet, dass der Lack eher mäßig deckt. Immerhin wird die Farbe mit jeder Schicht ein bisschen intensiver und lilaner, kommt jedoch auch nach der dritten nicht wirklich ans Fläschchen ran, sondern bleibt ein bisschen heller und rosastichiger.
Macht aber nichts, denn "PLUMbeach" ist trotzdem ein ganz feiner Lack - nicht nur, was die Farbe, sondern auch was das Finish angeht. Schom im Fläschchen erkennt man gut, dass da viele kleine glitzernde Teilchen rumschwirren und genau so ergibt es sich dann auch auf den Nägeln: In der lilanen Basis funkelt es in allen möglichen (Pastell-)-Farben: Von Gelb über Orange und Rot ist bis zu hellem Blau und sogar zartem Grün alles zu finden. Sicherlich nicht so auffällig wie bei einem Hololack, aber doch gut erkennbar. Das macht das sandige Finish, das insgesamt eher feinkörnig und fast schon zart ist, noch ein bisschen spannender und den Lack gerade im Kunstlicht zu einer Augenweide. Da funkeln die Glitzerteilchen nämlich ein bisschen intensiver als bei normalem Tageslicht.
Und da ich jetzt gerade zum xten Mal von lila geschrieben habe, darf der auch wieder bei zwei Aktionen mitspielen: Ein Mal bei den "LilaLauneLacken" von gepunkteter.nagellackblog, Lack n Roll und Susi Kinkerlitzchen und mit dem passenden Design auch beim Stamping Sonntag von Lilalack. Im Urlaub habe ich ihn zwar solo getragen, da ich keine Nailartutensilien dabei hatte, aber als ich ihn dann nochmal auf den Nägeln hatte, durfte auch ein kleines Design nicht fehlen. Gestempelt habe ich dieses Mal wieder mit der Dupe-Platte zur MoYou Fairytale 02 und "Wine not" von Sally Hansen. Dieses Wellen-Muster hat es mir irgendwie angetan, jedes Mal, wenn ich die Platte in der Hand habe würde ich am liebsten nur das stampen.
Der dunklere Lilaton passt auch sehr gut zu "PLUMbeach" und seinem helleren, leicht rosastichigen Einschlag auf den Nägeln - zwar hebt sich das Muster durchaus ab, ist allerdings nicht übermäßig auffällig. Die geschwungenen Linien, die zugegebenermaßen nicht allzu zart sind, bilden auch einen schönen Kontrast zum eher rauen Lack - auch wenn sie natürlich keinesfalls alles glätten. Ich habe kurz überlegt, ob ich den Lack nicht in Topcoat ertränken möchte, aber dann hat mir eigentlich das Stamping auch so schon ganz gut gefallen und ich habe es sein lassen. Zwar kommt dann das Funkeln noch ein bisschen besser durch, aber darauf kann ich dann auch verzichten.
Beim Ablackieren ist bei "PLUMbeach" natürlich ein bisschen mehr Mühe angesagt, für einen Sandlack ist er allerdings recht unkompliziert. Mit etwas Wartezeit schafft man es auch, die kompletten Lackschichten abzulackieren ohne den Glitter überall zu verteilen. Was die Haltbarkeit angeht, habe ich ihn im Urlaub über 10 Tage getragen und nur hier und da mal an den Tips ausbessern müssen - das kann sich also durchaus sehen lassen!

Kommentare:

  1. An sich gefällt mir dieser Lilaton hier nicht sooo gut. Da gibt es schönere, finde ich. Aber mit dem Stamping gefällt es mir doch ganz gut. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er könnte durchaus ein wenig intensiver sein, da stimme ich dir zu - aber gerade für den Urlaub fand ich den nicht übel :)

      Löschen
  2. Ich kann gut verstehen, warum du am liebsten nur das Wellenmuster stampen möchtest. Es sieht einfach klasse aus und die Farbkombination mit Plumbeach gefällt mir richtig gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich glaube ja, dass das Muster zu absolut allem passt :P Aber ich habe so viele Platten, dass es echt eine Schande wäre, nur damit zu stempeln ;)

      Löschen
  3. Der Lack hat einen richtig tollen Farbton! :) Nicht zu rosa und genau richtig viel Lila drin. Gefällt mir total gut. Und das Stamping sowieso... Davon bin ich ja jetzt eh endgültig infiziert. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er könnte ja glatt noch ein wenig intensiver sein - aber man kann eben auch nicht alles haben ;) Ich bin schon sehr gespannt auf deine Stempeleien :)

      Löschen
  4. Der Farbton ist echt hübsch. Sandlacke mag ich nicht so, aber das ist ja Geschmacksache ;)
    Mit dem Stamping siehts echt toll aus ♥
    Danke, dass du bei den LilaLauneLacken mitgemacht hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag eure Aktion ja sehr - nur verplane ich das manchmal einfach :/ Und Sand ist wirklich Geschmackssache, aber gerade für den Urlaub ist das für mich die perfekte Wahl für Faule :P

      Löschen
    2. Ach, wenn du ein paar mal dran denkst, freue ich mich auch schon (die anderen beiden bestimmt auch).
      Ich mache ja selber nicht immer bei deiner Aktion mit, wenn ich es vergesse oder nicht die passende Farbe auf den Nägeln habe ;)
      Das ist schon ok so. Soll ja auch nicht in Stress ausarten :D

      Löschen