Donnerstag, 4. Februar 2016

Mitgehangen, mitgefangen - last minute Karnevals-Make up

Ich bin ja echt kein Karnevalsfan - bei uns hieß das früher Fasching, war hauptsächlich für Kinder gedacht und alles andere als prominent. Auch in den letzten Jahren in Hamburg war das überhaupt kein Thema und somit war auch die Karnevalszeit nicht wirklich als irgendwie relevant in meinem Kopf verbucht - bis diesen Dienstag.
Da eröffnete man mir nämlich so ganz nebenbei, dass am heutigen Donnerstag auf der Arbeit alle kostümiert erscheinen und eigentlich nur gefeiert wird. An und für sich ja kein Problem, wenn man nicht gerade a) neu und b) 450km von zu Hause entfernt wäre und c) natürlich nur anständiges, braves und seriöses Zeugs für die erste Woche eingepackt hätte. Ein hellblaues T-Shirt wäre das höchste der Gefühle gewesen, das ich zu bieten gehabt hätte, also musste eine Alternative her, die nicht hektisches Gerenne in irgendwelche Läden beinhaltet, dazu war nämlich keine Zeit.

Nagellacktechnisch gab es natürlich kein Problem - da hatte ich auch ein paar knallige Farben eingepackt, aber da ich keinen orangenen Lidschatten hatte, fiel der Tiger leider aus. Aber eine harmlose Miezekatze ließe sich noch realisieren - schwarze Klamotten waren nämlich zur Genüge vorhanden.

Also dankte ich wohl zum ersten Mal Sleek dafür, dass in so ziemlich jeder Palette ein schwarzer Lidschatten enthalten ist, schnappte mir noch einen schwarzen Kajal (optional), einen schwarzen Eyeliner (optional) und Mascara - und pinselte mir morgens um 6 unter Zeitdruck ein bisschen im Gesicht rum.

Jetzt bin ich gesichtsmalerisch nicht sonderlich begabt, deswegen war ich auch ganz froh, dass ich mir keine Tigerstreifen ins Gesicht pinseln musste, aber so ein bisschen was sollte ja schon sein. Das AMU an sich ist das allereinfachste, das man sich nur denken kann - hier reicht es nämlich, einfach schwarzen Lidschatten (am besten auf einer Base oder Kajal) aufs Auge und an den unteren Wimpernkranz zu packen und die Wimpern zu tuschen. Lidstrich kann man sich sparen - sieht man eh nicht.
Für ein paar Highlights kann man problemlos mit irgendeinem hellen matten oder schimmernden Lidschatten unter der Braue und im Innenwinkel Highlights setzen (auf Foundation sieht das dann noch ein bisschen fescher aus als ohne wie bei mir). Ein Katzennäschen wollte ich auch - und das stellte sich als gar nicht so leicht heraus, weil meine Nase irgendwie nicht gar so gleichmäßig und symmetrisch ist, wie sie sein sollte. Aber mit Eyeliner, Kajal und dann noch einer ordentlichen Schicht schwarzen Lidschattens war auch das Näschen irgendwann geschafft. Nächste Herausforderung: Ein halbwegs gerader, mittiger Strich zur Lippe - ich glaube, ich habe drei Anläufe gebraucht!
Die Lippen dann mit Kajal grundiert und schwarzem Lidschatten betupft - das hat erstaunlich gut gehalten und war vor allem schön schwarz, trocknet auf Dauer aber auch etwas aus. Als nächstes waren die Brauen dran, die ich zuerst nur ganz normal nachgezogen hatte, was mir dann aber zu langweilig war. Also auch die mit schwarzem Lidschatten nochmal "ordentlich" nachgezogen, nach außen hin ein bisschen verlängert und in einem kleinen Schlenker auslaufen lassen. Nach innen hin habe ich mit dem Lidschatten einfach von der Braue ein Stück an der Nasenwurzel entlang einen schwarzen Strich gezogen und den auslaufen lassen - einfach nur für ein bisschen mehr Kontur. Wer mag, kann da auch noch mit einem taupefarbenen Lidschatten oder Bronzer etwas nachhelfen.
Zum Schluss gab es noch mit dem Eyeliner ein paar Schnurrhaare und schwarze Pünktchen um die Nase rum - und kombiniert mit einem schwarzen Rolli und schwarzer Jeans war die schwarze Katze fertig. Sicherlich gibt es da noch zigtausend Optimierungsmöglichkeiten, aber im Prinzip geht das auch nur mit einem schwarzen Kajal oder schwarzem Lidschatten und ohne großartige künstlerische Fähigkeiten. Begrüßt wurde ich im Büro dann übrigens mit "Na endlich sehen Sie mal normal aus!"...

Kommentare:

  1. Süß :)
    Bei uns ist das auch Fasching und ich habe momentan nur das kleine Lottchen einzukleiden. Das ist auch ganz gut so. Ich würde zwar bestimmt meine Mum dazu kriegen, mir auch ein Kostüm zu nähen, da in unserer riesigen Kostümkiste keine für Erwachsene drin sind, aber naja... Ich bin jetzt nicht so ein Faschingsmensch. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei Zwergen ist das einfach was anderes! Aber ich bin auch nicht so wirklich begeistert von Karneval - aber so komplett entziehen kann man sich irgendwie in der ersten Woche auch nicht so recht... Darum ist's einfach eine Kleinigkeit geworden :)

      Löschen
  2. Karneval! =)
    Schwarze Katze geht doch immer gut und sieht richtig toll aus, scheinen ja auch deine Kollegen erkannt zu haben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Gott sei Dank hatte ich genug schwarze Sachen dabei :P Aber ich finde auch, dass das durchaus ein wiederkehrendes Kostüm sein könnte!

      Löschen
  3. Karneval ist gar nicht mein Ding und hier um mich ist ihrgendwie überall was. Mir hat das heute schon gereicht, das ich am Rathhaus vorbei musste, bevor es gestürmt wurde.
    Du hast aber echt was tolles gezaubert:=
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meins isses ja auch nicht - aber wenn mir jemand vorher Bescheid gesagt hätte, hätte ich vielleicht noch ein paar trashige Klamotten gehabt ;) So gab es eben die minimalistische Katze!

      Löschen
  4. Das ist richtig gut geworden, Lena!
    Wenn du jetzt in der Karnevalshochburg angekommen bist, dann gehört das einfach dazu :)

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. btw: so lernst deine neuen Kollegen gleich viel ungezwungener kennen, das ist doch auch was :)

      Löschen
    2. Danke dir, Ina :) Ich fand das Make-Up auch gelungen und so für auf den allerletzten Drücker auch echt ok. Und es war ja auch echt ganz nett - wobei das Fiese ist, dass man mit Verkleidung halt auch niemanden mehr erkennt :P Bei neuen Kollegen ist das ziemlich doof ^^

      Löschen
  5. Also gerade für so ultra last minute ist es doch echt gut geworden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich fand das auch recht gut gelungen - vielleicht sollte ich mir das merken ^^

      Löschen
  6. Ich find das richtig klasse! Du arme, dass du da so ins kalte Wasser geworfen wurdest :D Ich bin auch gar nicht für Karneval zu haben, seit der Grundschule hab ich das nicht mehr gefeiert und vermisse es wirklich gar nicht. Bekannte von mir gehen da aber auch immer ab, sogar so sehr dass andere Verpflichtungen drunter leiden. Kann ich mich nicht so mit anfreunden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Grundschule war bei mir auch so das letzte (oder gar einzige?) Mal Fasching... Aber hier war das einfach auf der Arbeit und da sollte man ja zumindest ein bisschen mitmachen. Aber eine Vorwarnung wäre halt schön gewesen ^^

      Löschen
  7. Karneval mag ich auch gaaar nicht. :D
    Aber du hast die Herausforderung ja gut gemeistert. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das wär ja so gar nicht meins, so auf Zwang kostümieren, aber gut geworden isses. Süß siehste aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hätte schon auch "normal" kommen können - hat aber glaube ich nur eine gemacht. Und zumindest was schminken kann ich ja halbwegs, darum war das so schon ok - aber eine kleine Vorwarnung hätte ich toll gefunden :P

      Löschen
  9. Und hattest du vorher schon mal dein Gesicht gezeigt oder ist das die Premiere?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab glaube ich schon irgendwo mal eine Seitenansicht - aber das wird auch weiterhin die absolute Ausnahme bleiben :)

      Löschen
  10. Also ich bin bekennender Karnevals-Hasser, aber dein Make up gefällt mir wirklich gut und ist auch schön, mal das ganze Gesicht zu sehen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch alles andere als ein Karnevalsfan ;) Und es ist ja doch Absicht, dass ich hier nicht so oft zu sehen bin ^^

      Löschen