Freitag, 12. Februar 2016

essie "Mirror metallics" Blue rhapsody

Schon wieder ist Freitag und ich wundere mich ein bisschen, dass die Woche so unglaublich schnell verflogen ist. Erst sah alles sehr langwierig aus und dann waren meine Tage doch mit Terminen vollgepackt und es wurde schneller wieder dunkel als ich gucken konnte. Heute ist aber trotzdem wieder der "Blue Friday" dran und ich habe es tatsächlich geschafft, den blauen Freitag mit "Wir lackieren..." von Lotte und Tine zu verbinden!

Ich bin ja alles andere als eine essienista und habe eine sehr überschaubare Anzahl von essies zu Hause, trotzdem gehöre ich diesen Monat eindeutig zum "Team Tine", denn bei CbL sieht es bei mir noch schlechter aus! Ein einziger blauer essie steht bei mir noch nicht auf dem Blog gezeigt herum und darum gibt es "Blue rhapsody" eben heute.
Wobei es ja nicht ganz stimmt, dass der Lack hier noch nicht zu sehen war - meistens verwende ich ihn nämlich zum Stampen, aber für den heutigen Tag gab es eben eine Komplettlackierung mit dem hellen Blau aus der "Mirror metallics"-LE, die ja bis über alle Maße gehypt wurde. Metallic-Lacke sind aber bekanntlich alles andere als einfach und so ist es auch mit diesem. Die Konsistenz des Lacks ist zwar toll, mit dem breiten Pinsel lässt er sich auch problemfrei auftragen, trocknet zügig an und deckt auch wirklich hervorragend - aber das superstreifige Ergebnis ist dann doch nicht gar so grandios. Außerdem betont der Lack jede auch noch so kleine Unebenheit auf dem Nagel, also habe ich trotz Basecoat eine zweite Schicht lackiert - zwar nicht wirklich weniger streifig, aber insgesamt ebenmäßiger.
Farblich ist "Blue rhapsody" ein sehr heller, silbrig-blauer Metalliclack, der ganz schön strahlt - und damit auch nicht wirklich unauffällig ist. Von der Farbintensität her könnte man ja an einen pastellingen Blauton denken, aber da kommt dann das Finish mit diesen extremen Reflektionen an und so richtig frühlingshaft ist der Lack dadurch dann nicht mehr. Tatsächlich wirkt er auf den Nägeln ein bisschen blauer als im Fläschchen (da würde ich ihn von den Bildern her wohl eher bei Silber einordnen) und auch als beim Stampen, ist aber natürlich noch immer nicht wirklich ein intensives Blau. Und leider finde ich diesen eisblauen Farbton nicht so ganz passend zu meinem Hautton - ich habe so das Gefühl, dass ich das momentan bei so einigen Lacken sage.
Künftig wird "Blue rhapsody" wohl wieder nur zum Stampen eingesetzt werden, pur ertrage ich den einfach nicht lang, aber dieses Mal wollte ich einfach auch noch was Hübsches auf den Lack packen. Und da der essie ja eher was für Tine ist, wollte ich zumindest ein bisschen was Lottiges einbringen - und was liegt da näher als eines der zahlreichen Pünktchendesigns (z.B. *hier*, *hier*, *hier* oder *hier* zu finden)? Das verdeckt übrigens auch Unebenheite nochmal ganz gut, also habe ich mir diverse blaue Lacke geschnappt und einfach wild auf meinen Nägeln Punkte verteilt: Mit dem hellblauen Lack von SpaRitual, "Pacific blue" von Nyx, einem türkisblauen Glitterlack von Milani, "Crazy shot" von Anny und Sand in Form von Sally Hansen's "Royal icing".
Die Pünktchen sind mir zwar teilweise ein bisschen missraten, aber mit dem Dottingtool war ich eh noch nie so wirklich grün und insgesamt sieht das doch ganz ok aus. Ich hatte zwar gehofft, dass ein Topcoat die Sache ein bisschen ebenmäßiger machen würde - aber Pustekuchen! Tatsächlich sah "Blue rhapsody" nach einer Schicht Topcoat noch viel streifiger und unsauberer aus, auch wenn die Dots dann "im" Lack lagen - aber mir hat das überhaupt nicht gefallen, also giibt es dazu auch kein Foto. Gerade die Sandlack- und Glitterdots verlieren mit einem Topper ein bisschen was von ihrer Besonderheit, also macht es definitiv mehr Sinn, keinen Topcoat über die hübschen Pünktchen zu packen.
Durch die ungeschützte Oberfläche ist "Blue rhapsody" ein recht anfälliger Lack - sowohl was Tipwear angeht als auch mit Blick auf Macken im Lack und Absplitterungen. Als Stampinglack finde ich den nach wie vor perfekt, aber solo muss mir das nicht nochmal auf die Nägel. Das Ablackieren war immerhin vollkommen unproblematisch - aber auch das sind wir ja von Mirror-Lacken gewohnt.

Kommentare:

  1. Den Lack habe ich auch :) Finde ihn eigentlich ganz schön, wobei ich ihn sehr sehr selten benutze.. ich glaube, den mach ich bald mal wieder drauf :)

    Liebe Grüße, Isy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nutze den eigentlich eher zum Stampen, weil ich dieses streifige Finish nicht so wirklich toll finde... Aber cool ist er ja schon ;)

      Löschen
  2. Oooooh, da gibt's lottige Pünktchen! Yes! So gefällt mir das! Und anscheinend mach ich echt oft Punkte... *gg* Ich mag das auch ohne Topcoat viel lieber, vor allem, wenn die Lacke unterschiedliche Effekte haben. :) Sehr schön!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, extra deine Pünktchen :P Aber ich finde ja, dass du die noch ein bisschen besser kannst ;) Und ich stimme dir zu - ohne Topcoat sieht man die unterschiedlichen Finishes viel besser!

      Löschen
  3. Arrrrrr, ich stehe auf solche metallischen Lacke :D Und das Naildesign gefällt mir auch seeeeeehr :) Jetzt habe ich Lust auf Dottings :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja meistens diese Streifigkeit etwas ärgerlich - aber fürs Nailart sind sie perfekt :) Und leider kriege ich Dots nie so hin, wie ich will und sie sehen bei anderen immer besser aus ^^

      Löschen
  4. Ja ja, die Mirror Metallics. :D Das Pünktchendesign sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind inzwischen doch ein bisschen von der Bildfläche verschwunden, nicht? Dabei haben die wirklich was!

      Löschen
  5. Wie Lustig,
    den LAck habe ich mir gerade vor ein paar Stunden auf meine Nägel lackiert.
    Morgen werden dann Fotos geschossen :DD

    Das Pünktchendesign sieht super süß aus


    Liebe Grüße, Regina

    lackbarbie.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, da würde ich mal sagen, zwei Lackierfreaks, ein Gedanke ;) Der ist aber auch echt nicht übel!

      Löschen
  6. Hihi, Pünktchen rocken einfach :)

    Blue Rhapsody mag ich auch als Stempellack über bläuliche Designs am liebsten, der schimmert einfach so schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin einfach kein großer Pünktchenheld, ich kriege die meistens nicht so hin wie ich will... Aber der Lack ist zum Stampen echt klasse :)

      Löschen