Donnerstag, 10. Dezember 2015

Nudeln in Sahnesoße - Soul-Food par excellance

Manchmal braucht es ja ein bisschen, bis man auf die wirklich genialen Rezepte kommt - und meistens sind sie dann so einfach, dass man sich wundert, warum man nicht gleich drauf gekommen ist. Während ich die letzten Jahre immer wieder mit mäßigem Erfolg Nudeln aglio olio zubereitet habe und mir der Knoblauch entweder verbrutzelt ist oder alles zu wenig knoblauchig war, habe ich diesen Herbst meine perfekte Sahnesoße mit Knobi gefunden. Natürlich durch einen Zufall, weil ich irgendwas nicht mehr im Haus hatte Hauptsache glücklich!
Wenn es um Nudeln geht, bin ich nicht wirklich anspruchsvoll - alleine mit einem guten Pesto (also tendenziell selbstgemachtem) oder einer einfachen Soße kann man mich glücklich machen, ich brauche da kein Schischi. Wenn noch Knoblauch oder Parmesan im Spiel sind, ist die Chance sehr groß, dass ich begeistert bin und wenn das Ganze dann noch flott geht, ist die Sache perfekt! "Meine" Sahnesoße enthält logischerweise beides und schmeckt hervorragend zu Fusilli longi (meine Lieblingsnudeln!), aber auch zu allen anderen Nudelsorten, die ein bisschen Soße vertragen.

Zutaten:

1/3 Becher Schlagsahne
1 Handvoll Parmesan
1-2 Knoblauchzehen
Pfeffer
Muskatnuss
1 TL Mehl
etwas Nudelwasser

Nachdem man die Nudeln bis zur gewünschten Bissfestigkeit gekocht hat, sollte man beim beim Abgießen ein bisschen was von dem Wasser aufheben. In den Nudeltopf dann die Schlagsahne geben (ich brauche für eine Portion etwa 1/3 Becher Schlagsahne, das ist aber auch abhängig von der präferierten Konsistenz der Soße), mit frisch gemahlenem Pfeffer und Muskatnuss würzen und aufkochen lassen. Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse geben und kurz mitköcheln lassen. Nach und nach den geriebenen Parmesan dazugeben und unterrühren. Natürlich könnte man jetzt noch mit anderen Gewürzen (z.B. Paprika, Cayenne oder was man sonst so will) oder Kräutern (z.B. Basilikum, Oreganno, Rosmarin, Thymian, etc.) würzen oder z.B. auch vorher ausgelassenen Speck dazugeben - aber ich mag es doch so einfach am liebsten.
Wenn man die Soße ganz flüssig mag, ist man dann schon fertig - ich mag es doch ein wenig sämiger, darum mische ich etwas von dem Nudelwasser (etwa 1,5cm im Glas) mit einem Teelöffel Mehl und rühre das dann in die Soße (wenn man das nicht tut, einfach mal abschmecken, ob genug Salz durch den Parmesan drin ist).  Die dickt dann ein bisschen an und ist perfekt für meine Nudeln. Hier könnte man natürlich auch mit Brühe oder Wein als Geschmacksträger arbeiten - braucht es aber nicht. In die Soße kommen dann die gekochten Nudeln und dürfen noch ein bisschen darin geschwenkt werden, damit wirklich überall was von der leckeren Soße hinkommt und ab auf den Teller!
Wenn man es besonders käsig mag, kommt dann noch ein bisschen Parmesan drüber, aber der macht dann den Knobigeschmack ein bisschen kaputt und ich finde, es ist genug in der Soße drin. Und vor allem schmeckt die endlich mal richtig nach Knoblauch, ohne zu aufdringlich zu sein - ich bin definitiv im siebten Nudelhimmel: Cremig, lecker, haftet an der Nudel, ohne komplett runterzulaufen, hier und da ein Hauch Pfeffer und Muskat, ein bisschen Würze durch den Parmesan - und das alles in 15 Minuten, nachdem die Nudeln ins Wasser gewandert sind, fertig. Bei größeren Portionen muss man etwas aufpassen, dass man sich mit der Soße nicht zu sehr vertut, aber gerade für einen ist das absolut perfekt!

Kommentare:

  1. Das klingt suuuper lecker! Das werd ich denke ich mal nachkochen. Mich kann man nämlich auch mit einfachen Soßen begeistern. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klingt nicht nur lecker, es ist lecker! Ich hab' das ungelogen in den letzten Monaten bestimmt sechs Mal gemacht... Natürlich nur, weil ich meine Nudeln losweden will *hust* :P

      Löschen
  2. Da hätte ich jetzt auch gleich Lust drauf... klingt sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es geht wahnsinnig schnell! Wenn man Sahne (oder notfalls auch nur Milch) im Haus hat, ist das schon die halbe Miete :P

      Löschen
  3. Yum! :) Mit Nudeln kann ich hier jeden Tag kommen, da die Frage auf: "Was wollen wir heute essen?" Eh immer "Nuuuuudeln" ist. ^^ Klingt wirklich seeeehr lecker!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Nudeln sind aber auch ne feine Sache :x Und vor allem so variabel mit unterschiedlichen Soßen oder auch einfach verschiedene Nudelsorten... Ach ja :x

      Löschen
  4. Hihi, da haben wir denselben Soulfood-Geschmack :) Ich rühre mir auch eine Mehlschwitze an, kippe Milch dazu und presse Knoblauch rein, aufkochen und über die Nudeln und die Welt sieht wieder etwas besser aus :) Und das, obwohl ich ja gar kein Nudel-Fan bin. Aber sie sind einfach Soulfood!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind definitiv Soul-Food! Und wenn man statt Milch Sahne nimmt noch viel mehr :P Das sind echt so Kleinigkeiten, die einen miesen Tag wieder deutlich besser machen.

      Löschen
    2. Ich habe die Erfarung gemacht, dass, wenn die Mehlschwitze drin ist, es für mich geschmacklich keinen Unterschied mehr macht ob ich nun Milch oder Sahne verwende :)

      Löschen
    3. Ja, wenn man das auf Mehlschwitze aufbaut, mag das stimmen! Aber ich bin einfach so ein pro-Sahne-Mensch :P Und viel zu faul zum richtigen Mehlanschwitzen, darum Sahne, dann brauch ich weniger Mehl ^^ Aber is ja auch egal - Hauptsache lecker!

      Löschen
  5. Boah, sehen die geil aus *sabber* Und darf ich dir mal sagen, wie toll ich das finde, dass du richtige Fotos gemacht hast und nicht so einen kunstvollen angerichteten Insta-Mumps? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, ich kann gar keine kunstvoll angerichteten Essensbilder... Ich hab keine Deko und außerdem wird das dann alles kalt :P Also gibt's bei mir nur hässliche live-Essensbilder^^ Und immerhin sind die Nudeln lecker und noch heiß, wenn ich sie dann mampfe!

      Löschen
  6. Hunger... =)
    Die sehen toll aus und klingen richtig lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind auch wirklich *nomnomnom* - und so easy gemacht!

      Löschen