Freitag, 13. November 2015

Kleancolor 165 Metallic sapphire

Wenn es schnell gehen muss und man noch unbedingt ein paar Lacke für den "Blue Friday" und Nailenis Nageldesign Challenge (heute zum Thema "Dreifarbig") einpacken will, dann bleibt nicht viel Zeit zum Grübeln - und so landeten ganz schnell drei meiner kleinen Stinkebomben von Kleancolor im Reisetäschchen und machten sich mit mir auf die nächtliche Reise in den Süden.

Als ich "Metallic sapphire" dann hier in der Hand hielt, musste ich mich ernsthaft fragen, ob ich den nicht schon lackiert und verbloggt hatte. Eine kurze Recherche auf dem Blog zeigte dann aber, dass "Metallic navy" dem Saphir zwar verdammt ähnlich sieht, aber doch ein wenig gräulicher und nicht gar so farbintensiv ist - uff!

Allerdings müffelt er genau so wie seine übrigen Geschwisterchen, was den Auftrag einfach immer ein bisschen ätzend macht. Die dickliche Konsistenz sorgt dafür für eine gute Deckkraft, sodass auch hier im Prinzip schon eine Schicht ausreicht, um diesen satten Dunkelblauton gleichmäßig und deckend auf die Nägel zu kriegen. Die Trockenzeit ist hier eher mäßig, was aber wohl auch an der Konsistenz liegt. Für ordentlichen, glossigen Glanz braucht es auch einen Topcoat, ansonsten finde ich das Finish auch ohne den Spiegelglanz doch ziemlich hübsch und vor allem passt es mit diesem silbern-schimmrigen Ergebnis auch ganz gut zum intensiven Farbton.

Das Blau ist für mich wirklich ein Traum - ein toller, marineblauer Ton, der aber ganz schön strahlt und damit trotz der dunklen Farbe (zumindest mir) gute Laune macht. Durch den feinen Schimmer, der irgendwie noch immer kein metallisches Finish macht, sondern für mich eher ein normales Schimmerfinish, bekommt der blaue Ton auch noch ein bisschen mehr Leben und changiert ein klitzekleines bisschen zwischen dem wirklich satten, dunklen Blau und einer leicht silberstichigen, edleren Variante. Dank einiger Minuten Sonnenschein sieht man auch ganz gut die Tiefe des Lacks, die durch den Schimmer und die Lichtreflektionen darin entsteht - ich stehe ja sehr auf diese Blautöne und trotz Gemüffel hat mich der Saphir doch im Ergebnis sehr überzeugt! Zumindest dachte ich das...
Und dann habe ich mich daran gemacht, für die Nailsreloadedchallenge mein Design zusammenzubasteln und bin schier verzweifelt. Eigentlich wolte ich mit "Metallic yellow" und "Metallic fuchsia" ein geometrisch abgeklebtes Streifendesign probieren - aber da kamen mir die eher langsame Trockenzeit und die unregelmäßige Deckkraft des goldenen Lacks in die Quere (dabei hat der doch zum Stempeln so gut getaugt!). Da das Ergebnis echt mies aussah, habe ich die halbe Hand neu lackiert und dann umgeplant auf ein einfaches "Fenster"-Design, ähnlich den Toren vom Mittwoch. Wenn man absolut keine Nailartutensilien mitgenommen hat, weil man sich auf den Tesafilm eingeschossen hat, muss man halt mit dem arbeiten, was man hat...
Und ach das stellte sich zuerst als erschreckend schwierig heraus - denn das Deckkraftproblem hatte ich natürlich noch immer und das Gold sah nicht gar so fesch aus. Der Versuch, das Design dann mit einer Schicht Topcoat zu retten, endete im totalen Desaster (auf einmal war alles sehr dunkel und noch dazu verwischt), sodass ich mich ein drittes Mal ans Lackieren machen musste... Dieses Mal wurde einfach alles mit ein paar Minuten Abstand übereinandergepinselt und obwohl ich gerne ein bisschen mehr Glanz gehabt hätte, habe ich zugunsten meiner geistigen Gesundheit auf einen Topper verzichtet. Es ist zwar durchaus dreifarbig - aber irgendwie nicht so ganz das, was ich ursprünglich erhofft hatte (und irgendwie bin ich in letzter Zeit ganz schön oft unzufrieden, fällt mir gerade auf).
Einen guten Punkt hatte aber die viele Ablackiererei - ich habe festgestellt, was für eine unglaubliche Zicke "Metallic sapphire" dabei ist! Von Schmierereien über die Nägel bis hin zu hartnäckig angefärbten Nagelhäuten war hier echt alles dabei und das, wo ich doch eigentlich "nur" schnell ein Design pinseln wollte... Was der Lack also an hübschem Ergebnis liefert, macht er durch diese nervigen Eigenschaften beim Ablackieren wieder kaputt - und wird für mich künftig nur noch als Stempelknecht herhalten!

Kommentare:

  1. Die Farbe sieht wirklich toll aus, aber wenn ein Lack so zickig ist, würde ich den auch nie tragen.
    Das Nageldesign ist aber trotzdem sehr hübsch geworden.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zickigkeit kam ja (fieserweise!) erst am Schluss - also nochmal brauche ich das einfach nicht... Aber die Farbe ist so toll!

      Löschen
  2. Ich hab auch kurz überlegt, dass du den doch ganz bestimmt als Erstes von den Kleancolors lackiert haben musst. :) Das Design ist aber trotzdem süß geworden, die Ablackiererei mag ich mir mal lieber nicht vorstellen. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nenene, habe ich tatsächlich nicht - frag mich nicht, warum :P (Wahrscheinlich, weil er so klein ist und ständig irgendwo hintergerutscht ist) Das Ablackieren war wirklich ein Graus - und meine Nägel sind teilweise noch immer blau an den Rändern -.-

      Löschen
  3. Die Farbe ist echt hübsch. Schade das der lack sonst recht zickig ist. Da vergeht mir auch immer die Lust den Lack mal zu lackieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mit dem hier definitiv nur noch stampen - die Farbe ist wirklich ein Traum, aber die Sauerei brauche ich nicht nochmal...

      Löschen
  4. Sehr sehr coole Farbe!
    Liebe Grüße, Anjanka

    AntwortenLöschen
  5. Ohje, du Arme, so oft umlackieren :O
    Aber das Ergebnis ist ja dann zum Glück noch toll geworden, wobei ich den Lack solo ja auch schon klasse finde :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war ein kleines Drama... Aber was tut man nicht alles für solche Aktionen :P Solo ist er eindeutig ein Hingucker - aber zu zickig, um öfters lackiert zu werden!

      Löschen
  6. Der Lack ist wirklich schick. :)
    Aber die Story hinter dem Design hört sich echt übel an. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' ein paar Mal echt überlegt, es sein zu lassen - aber das war mir dann doch zu doof ^^

      Löschen
  7. Ohje, das Ablackieren klingt ja wirklich nach viel Spaß :/ Bei mir gibt's keine Kleancolor Lacke mehr, weil ich den Geruch schrecklich finde, aber bis auf den hübschen Blauton habe ich hier ja nicht allzu viel verpasst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mir auch nicht noch mehr von den Stinkern kaufen - und Gott sei Dank habe ich ja nur die Minifläschchen^^ Aber die taugen doch ganz gut zum Stampen und da müffeln sie auch nicht so schlimm :P

      Löschen