Sonntag, 8. November 2015

Kicks Make Up 090 Gothic glam

Nachdem ich ja kürzlich meine Nagellackdisplays umsortiert habe, war ich ganz verwundert über die Lacke, die nun im Wohnzimmer stehen - und habe mich kurzerhand endlich dazu entschlossen, meinen letzten Helsinki-Lack zu lackieren. Hat ja nur anderthalb Jahre gedauert, bis ich die vier Lacke mal alle gezeigt hatte...

Bei Kicks Make Up hatte ich "Gothic glam" mitgenommen, bei dem man das Label nur mit sehr viel Liebe enziffern kann (schwarze Schrift auf dunklem Lack ist halt sehr ungeschickt), der mir aber im Laden durch sein Gefunkel aufgefallen ist. Obwohl der Lack eigentlich braun ist, sieht er in den meisten Lichtverhältnissen eher schwarz aus und passt darum gut zu "Schwarz ist nicht gleich schwarz". Da hat gerade eine neue Runde angefangen, also falls noch jemand einen passenden Lack hat, macht doch einfach mit!
"Gothic glam" passt vom Namen her ja perfekt zu seinem Herkunftsland, obwohl das Fläschchen nur sehr wenig Glam hat und eher unscheinbar wirkt. Aber bekanntlich kommt es auf die inneren Werte an und die finden sich hier in einem recht dünnflüssigen, dunkelbraunen Lack mit Roteinschlag. Mit dem dünnen Pinsel lässt sich der Lack gut auf die Nägel bringen, wirkt jedoch in der ersten Schicht ziemlich ungleichmäßig und hat eher einen kastanienbraunen Ton. Vom ersten Eindruck her war er mir eher zu rotstichig, aber das macht die zweite Schicht, die man so oder so braucht, wenn man nicht mit fleckigen Nägeln rumlaufen will, sofort wieder wett und liefert ein tiefdunkles Ergebnis, das nur im Sonnenschein den Hauch eines Brauntons vermuten lässt.
Die Trockenzeit ist in Ordnung, aber nicht berauschend und da in dem Braun auch noch Schimmerpartikel drin sind, die sich auf dem Nagel auch gerne mal quer (oder eher hoch) stellen, hilft ein Topcoat sehr, um ein ebenmäßiges Finish zu bekommen. Wenn dann noch die Sonne rauskommt, kann mn sich an dem feinen blauen und magentafarbenen Schimmer ergötzen - wobei letzterer in deutlich geringerer Anzahl vorkommt. "Gothic glam" ist wohl einer der wenigen Lacke, bei denen die Kamera mehr einfängt als das Auge bei bloßer Betrachtung zeigt - denn so gut wie auf den Bildern sind die Schimmerpartikel in natura leider nicht zu erkennen. Zwar blinkt es hier und da mal bläulich hervor, aber dafür muss man schon verdammt genau hinsehen!
Und auch wenn dieses dritte Bild gnadenlos überbelichtet ist, zeigt es doch besonders schön den Schimmer in diesem dunklen Braun, das hier auch mehr schwarz wirkt als alles andere... Aber dieser feine blaue Schleier, der sich da im Lack breit macht, ist einfach wahnsinig spannend (und wäre ohne die Wolken sicherlich auch noch ein bisschen besser erkennbar, aber man kann im November ja nicht strahlend blauen Himmel UND Sonne haben!). Hätte ich für heute nicht schon ein Design geplant, ich wäre wohl vollkommen blank gewesen und hätte nicht gewusst, was ich aus "Gothic glam" machen soll - aber passenderweise hat Naileni heute ihre Nageldesign Challenge gestartet und das erste Motto lautet "Sterne".
Da ich zu meinem eigenen Erstaunen keine wirklich hübschen Stampingmuster mit Sternen habe (um genau zu sein, habe ich auf einer Platte etwas, das man als Sterne bezeichnen könnte), musste eine Alternative her! Die Sternchen-Tattoo-Klebedinger hatte ich schonmal auf Blau genutzt und fand sie für das dunkle Braun eigentlich auch ganz okay, wenn auch nicht perfekt (wenn sie blau gewesen wären...). Sicherlich nicht die allerkreativste Umsetzung des heutigen Mottos, aber immerhin bleibt hier auch noch ein bisschen was von dem blauen Schimmer erhalten, obwohl er in der Flasche natürlich viel deutlicher ist als dann auf den Nägeln... Allerdings bekomme ich den Schimmer auch mit Nagellackentferner nicht besser auf die Nägel.
Die Haltbarkeit von "Gothic glam" ist nicht gar so grandios, weil sich recht zügig Tipwear entwickelt und ich nach zwei Tagen schon einen leichten Rand sehe. Da ich allerdings so oder so morgen einen dezenteren Lack lackieren muss (was mich schon in arge Bedrängnis für Mittwoch gebraucht hat), ist das nicht so tragisch und ich werde meinen kleinen Finnen dann heute Abend ablackieren.

Kommentare:

  1. In der Flasche funkelt er ein wenig schöner als auf den Nägeln, das ist aber auch so eine Farbe, die mir sehr gefällt. Ich mag so düstere Nägel.
    Helsinki hat mir auch total gut gefallen, aber die Kosmetika waren dort irgendwie verdammt teuer.

    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider ist der Schimmer in der Flasche deutlich besser sichtbar als auf den Nägeln - aber irgendwie finde ich den Lack trotzdem toll ;)

      Und Kosmetik ist in Finnland superteuer - bzw. ich glaube, das ist überall in Skandinavien so. Sind halt Luxusprodukte ;)

      Löschen
  2. Irgendwie finde ich den ganz schick. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja auch, dass der was hat :)

      Löschen
  3. Hm... Ich bin irgendwie hin- und hergerissen. Eigentlich finde ich ihn in der Flasche ja schon toll, aber dann ist die Grundfarbe an sich doch nicht so richtig meins. Und so schade, dass der Glitter nicht so gut zu sehen ist. Das hätte alles rausgerissen. ;)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Grundfarbe ist halt sehr dunkel :P Das Braun erkennt man eigentlich nur noch in der Sonne - und die ist momentan echt rar :/ Wenn das blaue Geschimmere deutlicher wäre, fände ich das auch schöner ^^

      Löschen
  4. Ich finds klasse :) Diese Farbkombi geht einfach immer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf nen dunklen Lack kann man was helles definitiv immer packen ;)

      Löschen