Dienstag, 13. Oktober 2015

Pigmentomania mit Sleek "Zing"

Wenn man perfekt in die Woche starten möchte, gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit: Man piekst sich einmal ordentlich mit einem Wattestäbchen ins Auge! Das macht unglaublich wach - und sieht auf AMU-Bildern unglaublich bescheiden aus, ich hatte allerdings keine Zeit, noch länger zu warten. Leider habe ich auch noch eine Kombination aufs Auge gepinselt, die das Ganze besonders hervorhebt - aber ich hoffe, ihr seht mir das nach.
Es herbstelt ganz eindeutig und auch wenn ich kurz überlegt habe, ob ich denn nicht ein türkisenes AMU passend zu den Nägeln pinseln will, bin ich dann doch bei einer anderen Farbkombination gelandet. Liegt auch teilweise daran, dass ich kein passendes Pigment gefunden habe (mattes Türkis habe ich einfach nicht!) und doch trotzdem bei "Pigmentomania" mitmachen wollte.

Also wurde es dann "Zing" von Sleek, das im Döschen noch wahnsinnig knallig-orange und farbintensiv daherkommt, allerdings auf dem Auge schon von der deutlich zarteren Sorte ist. Es ist zwar eindeutig orange und sicherlich weit weg von Pastell, hat aber doch nicht den Bumms, den man vermuten könnte.

Ich war erst ein kleines bisschen ratlos, wie ich denn "Zing" kombinieren sollte - klassisch und einfach wäre sicherlich ein dunkles Braun oder Schwarz in der Lidfalte gewesen, aber so recht wollte ich das nicht, also habe ich mich mal an eine etwas kontrastärmere Kombination gewagt. Die Sleek "Ultra mattes v2" lag sowieso schon auf dem Tisch, weil sie diese tollen matten Lidschatten enthält und meine Wahl fiel recht schnell auf "Maple", der eher so ins Rosenholz geht. Während ich "Zing" auf die äußeren zwei Drittel des beweglichen Lids gepinselt habe, kam "Maple" dann in die Lidfalte und ins äußere V.
Im Innenwinkel habe ich "Flesh" aufgetragen, um ein kleines, etwas helleres Highlight zu haben und das ordentlich mit "Zing" und auch "Maple" nach oben hin verblendet. "Zing" blendet sich sehr schnell weg, darum habe ich da noch ein bisschen Orange nachgetupft - ansonsten wäre da wirklich sehr schnell ein zarter, pastelliger Orangeton zu sehen gewesen und das wollte ich nicht, weil ja schließlich Herbst ist! So ganz glücklich war ich allerdings mit dem Ergebnis nicht, also habe ich direkt in die Lidfalte noch mit einem Pencilbrush ein bisschen von dem dunklen Braun ("Paper bag") getupft und dezent verblendet. Dadurch wird die Lidfalte einen Hauch dunkler, aber so wirklich gut ist der Braunton da nicht zu erkennen.
Beim Lidstrich ging dann wieder die Grübelei los - schwarz könnte zu krass sein und ein bisschen softer wäre eigentlich auch schön... Also bin ich meinem geliebten Calligraphic Eyeliner fremdgegangen und habe den Lidstrich dieses Mal mit dem Automatic Eyeliner in "Chocolate noir" gezogen. So wirklich smudgy ist das zwar nicht geworden, aber doch ein bisschen sanfter (ich glaube, ich muss mal richtig weiche Lidstriche üben - das kann ich gar nicht!) und für mich recht stimmig. Am unteren Wimpernkranz habe ich auch "Chocolate noir" aufgetragen, weil ich weder den Rosenholzton noch Orange da haben wollte und einfach keine Ahnung hatte, welche Farbe es denn sonst werden soll. So ist das auch mit dem Lidstrich aus meiner Sicht eine runde Geschichte.

Auf jeden Fall gefällt mir die Farbkombi erstaunlich gut - das Orange harmoniert schön mit dem Rosenholz, nur im Innenwinkel hätte ich wohl auf einen etwas helleren Ton zurückgreifen können - aber das sieht man ja eh kaum. Obwohl ich bei Orange ja immer ein bisschen Bedenken habe, dass das zu krass für den Alltag ist, fand ich es in dieser Zusammenstellung gar nicht so aufdringlich. Sicherlich erkennt man gut, dass es kein Beigeton oder Braun ist, aber so wirklich knallt das auch nicht und geht im Herbst auch sehr gut im Büro!

Kommentare:

  1. Ich finde die Kombi richtig schön gelungen, so Orange-Töne mag ich aktuell auch wieder sehr gern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Orange passt halt gerade auch perfekt in den Herbst, aber "Zing" hatte ich davor ewig nicht mehr benutzt.

      Löschen