Freitag, 2. Oktober 2015

Kiko Nail lacquer 299 Dark slate green

Da bin ich mit den langen Nägeln relativ unbeschadet durch den ganzen Urlaub gekommen (nur an der rechten Hand habe ich mir mal wieder den Zeigefingernagel abgebrochen - mein Problemkind) und kaum bin ich wieder zu Hause, muss der Mittelfingernagel nach einer unangenehmen Kollision mit der Tür daran glauben... Ja, sie waren eh schon ein bisschen lang und ich wollte sie am selben Abend sowieso abfeilen - aber zerschreddern wollte ich mir die Nägel nicht!

Mit ein bisschen (viel) Geduld, Sekundenkleber und einem Teebeutel habe ich zumindest den Riss direkt am Nagelbett kitten können und musste nicht alles ratzekurz feilen - aber wie lange das nun hält, weiß ich auch nicht... Auf jeden Fall gibt es heute für den "Blue Friday" mal wieder einen dunkleren Vertreter zu sehen und zwar "Dark slate green" von Kiko.
Warum der Lack nun "Dark slate GREEN" heißt, verstehe ich beim besten Willen nicht - denn von Grün ist der doch ziemlich weit entfernt. In meiner Welt ist das sehr eindeutig ein blauer Lack - und zwar einer, der mit zwei Schichten gut deckt! Ich habe wegen meines halb zerschredderten Nagels lieber drei Lackiert, um die Unebenheiten noch ein bisschen zu kaschieren und das ganze noch mit einem Topcoat so richtig zum Glänzen gebracht - da braucht der Kiko nämlich doch etwas Nachhilfe. Ansonsten geht mit dem Pinsel alles wunderbar einfach von der Hand und auch an der Konsistenz kann ich nicht meckern - aber die Trockenzeit hätte ruhig etwas kürzer sein können, in Schicht zwei habe ich mir nämlich über Nacht doch so ein paar Macken reingeschlafen.
Das Spannende an "Dark slate green" ist aber nicht nur diese traumhafte Farbe, die für den einen oder anderen vielleicht sogar ein bisschen in Richtung Petrol geht, sondern eher, dass der Kiko kein einheitliches Finish hat. Obwohl es ein bisschen so aussieht, dass dieses Blau mit einem leicht streifigen Schimmerfinish daherkommt, blitzen hier und da ein paar hellblaue Partikelchen hervor, die noch über dem Schimmer liegen. Sie sind zwar eher rar gesät und stechen auch nicht sofort ins Auge - aber sie sind da und peppen aus meiner Sicht den Lack doch nochmal ganz ordentlich auf. Mit bloßem Auge erkennt man sie deutlich besser und wenn man genau hinsieht, tauchen auch deutlich mehr von ihnen auf, auf den Fotos gehen sie aber doch eher ein bisschen unter.
Der Versuch, sie mit ein paar Sonnenstrahlen hervorzulocken, ist leider auch fehlgeschlagen - da werden sie nämlich komplett von dem Grundschimmer des Lacks überstrahlt und verstecken sich vollständig. Aber dafür ist dieser zauberhafte, dunkle Blauton so noch ein bisschen besser zu erkennen und zeigt sich auch im Sonnenschein sehr ähnlich wie im Schatten. Ich mag solche Töne, die wirken immer ein kleines bisschen edler als andere Blautöne und ich glaube ja, dass das auch an dem schimmernden Finish liegt. Da man aber leider mit der Zeit dann doch die Klebestelle am Mittelfinger gut erkennen konnte, wollte ich noch ein bisschen was aus dem Lack machen, um das zu kaschieren und da mir nicht der Sinn nach großartig komplizierten Sachen stand, ist es etwas ganz einfaches geworden.
Mit dem Sahara-Topcoat von Dance Legend habe ich aus dem zauberhaften Schimmerlack einfach einen Sandlack gemacht! Der Ringfinger wurde komplett bepinselt (sieht das nicht so schon ein bisschen nach Sternenhimmel aus?) und auf Zeige-, Mittel- und dem kleinen Finger habe ich zuvor mit Stripingtape einfach drei parallele Streifen abgeklebt und dann erst drüberlackiert. Der Sahara-Topper passt ja mehr als perfekt zu blauen Lacken und ich finde, dass sich dieser leicht milchige Einschlag auch auf dem Kiko gut macht, ohne die Grundfarbe allzu sehr zu verändern. Aus der Entfernung fallen zwar die drei Streifen gar nicht auf, aber sie sind für mich ein nettes kleines Gimmick. Sollte ich öfters machen!
Die Haltbarkeit von "Dark slate green" ist irgendwie nicht gar so soptimal - ich hatte leider superschnell Tipwear und das, obwohl ich sehr darauf geachtet habe, die Spitzen ordentlich mit dem blauen Lack und dann auch mit dem Topcoat zu versiegeln... Irgendwie trug sich da aber alles recht schnell ab und das fällt bei so einer Farbe natürlich schnell auf. Nach drei Tagen kam der Lack also ab, immerhin ohne Schmierereien und sonstigen Ärger... Ich hätte mich zwar gefreut, ihn auch noch etwas länger tragen zu können, aber so gibt es eben eine neue Farbe auf die Nägel!

Kommentare:

  1. Die Farbe ist wirklich toll! Das Finish 'pur' gefällt mir aber nur halb so gut wie das Ergebnis mit dem Sahara Top. Genial, dieses Gefunkel. :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Sahara-Topper ist schon echt eine feine Sache (Danke dir dafür ♥), aber ich mag die Grundfarbe eigentlich mit dem Originalfinish auch gern :)

      Löschen
  2. Die Farbe ist ja einfach wunderschön =)
    Auch das Glitzerdesign gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe finde ich auch echt fein :) Und mit dem Topper funkelt es echt ganz zauberhaft!

      Löschen
  3. Hübscher Lack. :) Der "Sternenhimmel" ist natürlich super genial. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte nicht gedacht, dass ich den so klasse finde - aber die Farbe ist schon toll und in Kombi mit dem Sandtopper ist das echt Zucker!

      Löschen