Freitag, 30. Oktober 2015

Color Club "Foiled: Molten metals for your nails" Cold metal

Eigentlich umfasste mein Plan für den "Blue Friday" heute eine komplette Blauheit auf ganz unterschiedlichen Ebenen - aber dann ging sich das nicht so ganz aus und ich landete nur bei Shirt, Jeans und natürlich Nägeln! Und zwar wieder einem etwas dunkleren Blau, das perfekt zum Shirt und halbwegs gut zu den Jeans passte - und überhaupt ein Hingucker ist.

"Cold metal" von Color Club stand auch mehr als lange genug bei mir rum und harrte seines Einsatzes. Dabei ist das wirklich ein Zückerchen von einem Lack, was ich ja auch schon bei seinem Geschwisterchen in Pink festgestellt habe - also was die Eigenschaften angeht, bei der Farbe bin ich natürlich viel eher auf der blauen denn der pinken Seite!
Obwohl auch "Cold metal" eher auf der dünnflüssigen Seite ist, deckt der Lack eigentlich schon mit einer Schicht - das hat mich echt überrascht. Gegen das Licht sieht man natürlich das Nagelweiß etwas durchscheinen, aber bei normaler Betrachtung ist eine Schicht blickdicht. Da ich vor allem am Mittelfinger mit bruchbedingten Unebenheiten zu kämpfen habe, habe ich trotzdem noch eine zweite Schicht lackiert, die meine Nägel dann noch ein bisschen gleichmäßiger gemacht hat. An der Farbe oder Intensität tut sich da nichts, der Lack ist auch schon mit einer Schicht so intensiv Kobaltblau und sieht einfach toll aus!
Das Finish des Lacks ist zwar nicht unbedingt "foiled", aber geht zumindest in die Richtung: Im Fläschchen sieht man ganz deutlich ein wildes Geschimmer und auch auf den Nägeln macht sich ein gewisses Farbspiel zwischen Silber und dem intensiven Blau bemerkbar - nur deutlich geordneter und nicht gar so krisselig und kleinteilig. Beim Lackieren wirkt der Lack noch ein kleines bisschen streifig, aber kaum trocknet "Cold metal" an, verschwinden die Pinselstriche und eine traumhaft schimmernde Oberfläche macht sich breit. Wer es gerne hochglänzend mag, sollte hier auf jeden Fall noch auf einen Topcoat zurückgreifen, denn der Lack trocknet nicht richtig glossy, sondern fast mit einem leichten angematteten Touch. Für mich schön genug, um auf den Superglanz zu verzichten - denn so kommen die schimmernden Teilchen deutlich besser raus!
Von der Traumhaften Farbe könnte ich stundenlang schwärmen - diese intensiven Blautöne mag ich einfach sehr gerne und dieser hier punktet eindeutig auch noch durch einfachen Auftrag und ansehnliches Finish bei mir. Obwohl die Farbe durchaus auffällig ist, ist sie durch das feine Finish gar nicht so knallig, wie sie wohl pur wäre, sondern wirkt auf mich mit dem Schimmer doch ein bisschen edel. Heute gibt's aber für den blauen Freitag noch ein Motto und damit mein kaltes Metall auch zu "Blue hallow's eve" passt, habe ich einfach die beiden Motive aus der MoYou Festive 15 kombiniert, die es bisher noch nicht zu sehen gab: Die Hexe und Fledermäuse!
Mit dem weißen Flormar-Lack zu stempeln war irgendwie nicht die allerbeste Idee - so richtig gleichmäßig wurden die Motive dann nämlich nicht... Der zweite große Fehler war ein augenscheinlich zu früher Einsatz des matten Topers auf dem Zeigefinger, der das komplette Muster verwischt hat und aus den Fledermäusen wohl eher schummrige Bat-Zeichen am Himmel gemacht hat (jaja, ich habe mich tierisch geärgert, dass ich nicht einfach noch gewartet habe mit dem Mattieren). Aber insgesamt finde ich die Fledermäuse sehr cool und auch die Hexe gefällt mir - obwohl das Mattieren vielleicht ein bisschen zu viel des Guten war, denn "Cold metal" sieht mit dem Stamping schon fast ein bisschen langweilig von der Grundfarbe her aus...
Leider durfte das Blau nicht allzu lange auf meinen Nägeln bleiben - denn ich musste mir unbedingt meinen angebrochenen Nagel schon wieder aufreißen (und bin jetzt doch wieder unsicher, ob ich ihn abfeilen sollte) und alles wieder ablackieren und kitten. Aber bis dahin hatte sich "Cold metal" ganz gut geschlagen und kaum mit Tipwear reagiert. Dafür ist das Ablackieren auch relativ problemfrei - so ein bisschen setzen sich die kleinen Partikelchen zwar in den Nagelhäuten fest, aber das lässt sich doch zügig auch wieder entfernen... Vielleicht macht sich das Blau auch gut zum Stempeln - das muss ich demnächst mal ausprobieren. 

Kommentare:

  1. Es ist sage und schreibe 2 1/2 Jahre her, dass ich diesen Lack auf den Nägeln hatte. Der Wahnsinn! :)
    Und die Fledermäuse samt Hexe passen sehr gut. Das mit dem Mattieren ist natürlich doof. Glänzend wäre das vielleicht auch intensiver gewesen. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lang lang ist's her, was :P Dabei ist er doch wirklich zauberhaft! Glänzend war mir das ein bisschen zu krass - das hat irgendwie so gar nicht zum Motiv gepasst... Und eigentlich ist das Verwischte auch gar nicht sooo schlecht, aber ärgerlich einfach.

      Löschen
  2. Hübscher Lack, aber das Stamping gefällt mir noch besser! Die Hexe ist klasse. Aber wahnsinn, die würden viele ja so nie auf die Nägel kriegen... meine Nägel sind meistens ungefähr halb so groß / lang wie deine :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich hab' ja auch die Platte mit den großen Motiven - die gibt's auch noch in kleiner und die Hexe habe ich ja auch kleiner gemacht *hust* ;) Aber stimmt, auf kurzen Nägeln (gnahaaa, meine sind wieder kurz :( ) wird das noch etwas schwieriger ^^

      Löschen
  3. Den Color Club habe ich auch! :)
    Die Fledermäuse sind super. Schön, dass du noch was zum Motto gezaubert hast. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn es klappt, mache ich natürlich gerne was zum Motto :) Nur manchmal verplane ich das einfach ^^ Ich finde den Lack ja wirklich zauberhaft, vielleicht gibt's den ja bei dir demnächst zum blauen Freitag ;)

      Löschen
  4. Das schaurige Stamping ist so niedlich auf den Nägeln :)
    Der Lack gefällt mir auch sehr gut, wirkt ja schon etwas metallisch auf den Bildern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist halt nicht klassisch metallisch - aber so oder so wunderschön :)

      Löschen