Donnerstag, 13. August 2015

Garnier Olia Dauerhafte Haarfarbe 6.60 Intensives Rot

Ich weiß gar nicht, wie lange ich mir meine Haare schon rot färben will - aber definitiv schonmal seit Anfang 2014 (hach Blog, wie sehr mag ich deine Archiv-Funktion!). Allerdings hatte ich vor Rot immer einen Heidenrespekt, was auch daran gelegen haben mag, dass mir meine Mama immer sagte, dass mir Rot nicht stehen würde (weil sie es mal probiert hatte und es doof fand und wir uns recht ähnlich sehen) und ich mir auch einfach nicht sicher war, ob mir rot tatsächlich steht.
Als dann aber Olia die Online-Farbenberatung mit Guido ermöglicht hat und der mir gleich zwei Mal im Abstand von mehreren Tagen tatsächlich die selbe Nuance Rot empfohlen hat, habe ich mir ein Herz gefasst (übrigens finde ich diese Farbberatung wirklich sehr süß gemacht!). "Intensives Rot" von Garnier Olia sollte es also werden - ganz nach meinem Geschmack! Die alternative Farbnuance war übrigens irgendein Dunkelblondton, der meinem Haarton recht ähnlich war - aber ich wollte ja schließlich Rot.

Das Besondere an Olia ist, wie man es schon am Namen erkennen kann, dass die Haarfarbe Öl enthält - und zwar 60% mit Sternchen: In der Colorations-Creme. Bei genaueren Hinschauen entpuppt sich das dann als Paraffinöl - und ich Dödel hätte ja ob der Sonnenblume auf dem Deckel doch eher an irgendein pflanzliches Öl getippt (das ist aber sehr viel weiter hinten zu finden)... Sei's drum - immerhin ist Olia ohne Ammoniak und ich war schon sehr gespannt darauf, wie sich meine Haare anstellen würden, die letzte Färberei im Jahr 2011 war ja eher mäßig erfolgreich.

Steffi hatte sich bereiterklärt, die Färbemeisterin zu spielen und so machten wir es uns mit dem intensiven Rot erstmal gemütlich. Die Entwickler-Creme (rechts hinten) kommt mit der Colorations-Creme (vorne rechts) in die Mischflasche und nach einigem wilden Geschüttel kann es schon los gehen. Das Positive ist, dass die Haarfarbe wirklich nicht müffelt, wie man es sonst gewohnt ist, sondern einen dezenten, süßlich-blumigen und angenehmen Duft hat. Dazu gibt es noch eine Pflegespülung und die obligatorischen Handschuhe - ein Rumdum-Sorglos-Paket sozusagen.

Der Auftrag ging gut von der Hand, die Farbe verläuft auch nicht - ich war nur neugierig, ob meine Haare von dieser rosanen Pampe tatsächlich Rot werden würden. Von der Haut (oder auch dem Waschbecken) bekommt man Patzer übrigens problemfrei mit Wasser oder etwas Mizellenlösung ab, was ich auch sehr positiv fand. Die Anwendung war also kein Thema - dachten wir.

Nachdem meine Haare definitiv alle ordentlich mit Farbe bedeckt waren und die Farbe eine gute halbe Stunde einwirken durfte, ging es ans Ausspülen - und Steffis Neugierde zum Dank - auch gleich ans Föhnen. Im gelbstichigen Badlicht fragte ich mich dann schon, ob ich denn da wirklich noch blonde Strähnen sähe oder einen Knick in der Optik hätte - aber Tatsache! Im Ponybereich und auch an so einigen Spitzen an der Seite war nicht wirklich etwas von dem Rot zu sehen, sondern meine Naturhaarfarbe. 

Und das, obwohl alles wirklich großzügig mit Farbe bedeckt war. Dass meine Haare störrisch sind, war mir ja klar - aber das hatte ich nicht erwartet. Immerhin war noch etwa die Hälfte der Flasche über, also gab es eine zweite Schicht mit verlängerter Einwirkzeit und danach hatten sich auch die Spitzen und sämtliche dunkelblonden Flecken mit der Farbe angefreundet. 

Die ersten beiden Bilder sind vom Tag direkt nach der Färberei und da ist das Ergebnis wirklich toll, intensiv-rot wie es sein soll. Im Sonnenschein logischerweise deutlich heller als ohne direkte Sonneneinstrahlung, aber ich war von der Farbe wirklich begeistert! Ein satter, gleichmäßiger und strahlender Rotton, wie ich ihn haben wollte - nur leider hielt er nicht so wirklich lange an...

Drei Haarwäschen lang färbte sich mein Shampoo noch rosa und obwohl ich brav die Pflegespülung und sogar ein Color-Schutz-Shampoo verwendet habe, kamen schon nach der zweiten Haarwäsche ganz deutlich meine blonden "Flecken" und Spitzen wieder durch. Das tiefrote, traumhafte Intensivrot verblasste ein bisschen (oder auch ein bisschen mehr) und nach zehn Tagen erbarmte sich auch die Kamera und konnte die blonden "Flecken" im Haar entsprechend darstellen.

Die Stellen, die schon beim ersten Färben nicht so recht wollten, sind wieder zu ihrer ursprünglichen, dunkelblonden Farbe zurückgekehrt (also vor allem die Spitzen und ein paar Partien im Pony und recht "mittig" im Haarverlauf). Im Sonnenschein merkt man zwar kaum was von der Unregelmäßigkeit, da noch immer eine gewisse Strahlkraft vorhanden ist und gerade die "roten" Stellen das Licht noch toll reflektieren.

Aber der Blick in den Spiegel offenbart ganz deutlich, dass sich meine Naturfarbe wieder bemerkbar macht - und vor allem, dass das Rot gar nicht mehr Rot ist, sondern eher ein Kupfer und inzwischen (nach vier Wochen) wohl in Richtung Goldblond tendiert (liebevoll bezeichne ich das auch als Möhrchen, wobei die Farbe nun nicht richtig orange ist). Das sieht nun auch gar nicht übel aus und das Fleckige fällt nicht auf bzw. ist teilweise sogar recht stimmig - aber irgendwie hatte ich doch was anderes erwartet.

Meine zickigen Haare haben mir schon beim Schwarz einen Strich durch die Rechnung gemacht und mit dem Rot ist es jetzt nicht so wirklich viel besser gelaufen - wenn die eigentliche Farbe keine zehn Tage hält, ist das für mich einfach keine "Dauerhafte Haarfarbe" (und zu der Zeit knallte bei uns auch die Sonne nicht vom Himmel!).

Immerhin haben meine Haare nicht unter der Farbe gelitten - ich konnte nicht wirklich Änderungen an der Haarstruktur feststellen, sie sind nicht fizzeliger oder trockener als vorher. Ich bin auch nicht wirklich böse drum, dass das Rot nicht kerzengerade rauswächst und ich mich demnächst mit einem Ansatz rumplagen muss (wahrscheinlich ist die Farbe in anderthalb Monaten dann ganz verschwunden, wenn es so weiter geht wie bisher...) - aber erwartet hätte ich doch was anderes. Mir haben die richtig roten Haare wirklich sehr gut gefallen - und im Gegensatz zu Mutters Befürchtung habe ich dafür auch viele Komplimente bekommen (ok, ein Freund betitelte mich als Hexe - aber der meinte das auch nett!). Ich hätte also auch nichts dagegen gehabt, wenn die Farbe so geblieben wäre, nur wollte sie eben nicht.

Bei Stef gibt es auch noch einen Bericht zu einer anderen Nuance von Olia (oder eher zweien) - und auch da scheint es mit der Haltbarkeit ein paar Problemchen gegeben zu haben... Habt ihr mit Olia schon Erfahrungen gemacht? Ich grübele momentan, ob ich nun einfach nochmal drüberfärben soll oder es doch rauswachsen und dabei belassen soll...

Die Garnier Olia Haarfarbe 6.60 Intensives Rot wurde mir freundlicherweise von Garnier zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich habe Olia auch schon ausprobiert und war von der Haltbarkeit nicht überzeugt. Leider. ._.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hattest aber nich darüber gepostet, oder? (Falls doch, hab' ich das übersehen - sonst hätte ich dich verlinkt...) Welche Nuance hattest du denn? Schade, dass es anscheinend wirklich ein Haltbarkeitsproblem gibt :(

      Löschen
  2. Ganz ehrlich: über die Olia Haarbfarbe hört man zu 90% schlechtes - besonders was die Fleckigkeit angeht.
    Daher würde ich im Leben nicht darauf kommen mir die Farbe zu kaufen.

    Schau Dich doch mal bei einem anderen Haarfarbenanbieter um, da gibt es sicherlich auch schöne Rottöne. :)
    Ich komme ja sehr gut mit Loreal Preference und Syoss zurecht.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher auch noch nicht wirklich viele positive Postings gesehen :( Aber ich dachte halt, dass das die perfekte Testgelegenheit für Rot wäre - naja, dann wohl doch was anderes ;) Immerhin sieht es nicht wirklich superfleckig aus, sondern eher natürlich - aber es nervt trotzdem, weil ich die "lichten" Stellen sehe ^^

      Wobei ich momentan einfach grübele, ob ich das rauswachsen lasse und mit dem Nachfärben noch warte... Aber auf Olia würde ich auch nicht mehr wirklich setzen, wenn es langanhaltend sein soll.

      Löschen
  3. Also ich nehme immer Olia und bin davon sehr überzeugt. Aber bei Schwarz kann man auch nicht viel falsch machen :p

    Mit Rot habe ich es allerdings aufgegeben, da sich das (egal von welcher Marke und Sorte) super schnell rauswäscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine Ausgangsfarbe hast du denn? Meine Haare sind glaube ich einfach ein bisschen färbezickig - und Rot ist ja auch nicht die allereinfachste Farbe. Wenn es sich nur rauswaschen würde, wäre das auch nervig bei einer permanenten Farbe, aber diese Fleckigkeit dazu finde ich ein bisschen ungeschickt ^^

      Löschen
  4. Also das intensive Rot finde ich klasse! :) Und es steht dir auch richtig gut. Das ausgewaschene Rot ist dann nicht mehr so toll, aber einfach vom Ton selbst her... Schade, dass es so schlecht in deinen Haaren hält.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Rot an und für sich auch echt klasse - und auch das Kupfer geht (in der Sonne glänzt es auch noch schön, da sieht man nur die blonden Stellen so schlecht^^), aber ich wollte halt kein Kupfer :( Meine Haare sind da einfach sehr eigen :P

      Löschen
  5. Auf dem 1. Bild von dir sieht die Farbe ja oberhammertoll aus - also die Frage, ob dir das steht, sollte geklärt sein;) Von daher könntest du es jetzt mit einer anderen, "normalen" Coloration wagen, dann sollte es halten. Meine Freundin hatte letztens leider ähnliches von Olia berichtet... schade!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Farbe auch bombig - halt so, wie es auch auf der Packung aussah, richtig toll! Und ich finde auch, dass mir das durchaus steht :P

      Schade, dass Olia wohl nicht gar so gut ist - dabei ist gerade diese Farbberatung supersüß! Und ich werde echt mal schauen, was ich weiter mache - vielleicht erstmal rauswachsen oder rauswaschen lassen und danach wieder was probieren?

      Löschen
  6. Ohweh, das klingt ja nicht toll. Vor allem bei einer permanenten Haarfarbe würde ich anderes erwarten! Ich habe auch viele Farbexperimente hinter mir und in Sachen Rot kann ich dir Garnier Movida Intensivtönungen sehr empfehlen! Die Farbe hält läng und auch wenn sie sich auswäscht, sieht sie immer noch gut aus. Außerdem hat sie nie gezickt, egal, was ich drunter hatte und ich hatte nie einen Färbeunfall damit. Wenn du was drübermachen willst, kann ich dir das in der Farbe Rotkupfer sehr empfehlen, das kommt ziemlich ähnlich raus, wie die Ausgangsfarbe mit Olia. Die Farbe habe ich sehr lang selbst auch getragen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eben - wenn das eine Tönung gewesen wäre, hätte ich auch mit dem Verblassen und Rauswaschen kein Problem. Aber bei einer permanenten Farbe möchte ich doch, dass das hält und eben rauswächst...

      Ich werde mir die Garnier Movida Tönung mal anschauen - vielen Dank für den Tipp :) Ich grübele nur momentan, ob ich das nicht erstmal rauswachsen lasse und danach erst wieder drüberfärbe... Könnte vielleicht ganz schlau sein, weil das dunkelblond ein bisschen seriöser wirkt... Oder auch nicht, mal sehen ;)

      Löschen
  7. Schade, dass das nicht so gut geklappt hat... Ich hab mir auch sehr lang die Haare rot gefärbt und habe immer Country Colours bentzt. Granatapfel heißt die Farbe glaube ich. Natürlich wäscht sich jede Tönung irgendwann raus, aber ich war mit dem Preis-Leistungsverhältnis immer sehr zufrieden!
    Diesen Test musste ich auch gleich mal machen, echt total süß!
    ♡ Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Tönungen ist das mit dem Rauswaschen ja total ok - aber das soll ja eine dauerhafte Farbe sein von Olia! Darum sollte sich das gar nicht rauswaschen ^^

      Und ich finde die Beratung von Guido echt süß - nur sollte man vielleicht nicht gerade die entsprechende Olia-Nuance kaufen, sondern eine andere :/

      Löschen
  8. Mir hat mal ein Friseur von Ölhaarfarben abgeraten, weil es total Käse sein soll und die Haltbarkeit zudem sehr schlecht sein soll.
    Da ich eh so empfindlich bin, nehme ich nur noch meine Allergiehaarfarbe und experimentiere nicht mehr rum.
    lg Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob die generell schlechter sind oder nicht, weiß ich absolut nicht - aber Olia hat bei mir einfach nicht gut gehalten ^^

      Löschen
  9. Ich hätte schon gesagt, dass die Farbe dir steht. Allerdings halte ich nichts vom zuhause färben... will lieber den Friseur ankacken können wenn am Ende was mit der Farbe nicht stimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist die dauernde Rennerei zum Frisör ein bisschen zu nervig - aber klar, da hat man dann jemanden, den man zur Verantwortung ziehen kann^^ Ich finde das Ergebnis jetzt auch nicht wirklich tragisch - aber halt nicht so, wie gewünscht :/

      Löschen
  10. Huhu, manchmal sollte man nicht auf seine Mama hören. Meine hat auch behauptet, dass mir kein Beige stehen würde und deswegen hab ich beigefarbene Klamotten jahrelang nicht mehr angeschaut. Tatsächlich aber steht mir das sehr gut.

    Deine Erfahrung mit der Olia-Farbe klingt eher so als hättest du dir die Haare nur getönt :/ ich hatte zum schwarz färben immer eine blaue Verpackung mit nem Kerl und ner Frau drauf... Ich werde später mal schauen wie die Marke heißt :D

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok - hat sich erledigt... ich glaube die gibt's nicht mehr... >-<

      Falls du sie noch irgendwo siehst - nennt sich "Live" von Schwarzkopf.

      Löschen
    2. Doch, die gibts noch! Zumindest hab ich mir damit die letzten eineinhalb Jahre die Haare rot gefärbt. Irgendwas mit XXL steht jetzt auch noch drauf...

      Löschen
    3. Ja naja, nicht so richtig getönt - weil teilweise sind die Haare ja durchaus noch rötlich ^^ Nur an machen Stellen sind sie eben wieder blond, also definitiv ein komisches Zwischending ;)

      Bei Kerl und Frau dachte ich gleich an Schwarzkopf :P Und ich glaube, da gibt es auch noch irgendwelche Farben in einer blauen Verpackung... Ich werde mich auf jeden Fall mal umschauen :) Danke für den Tipp!

      Löschen
  11. Liebe Lena,

    wenn du gerne ein intensives Rot möchtest und das bleiben soll, empfehle ich dir Elumen von Goldwell.
    Das ist eine physikalische Farbe und bei mir hält die ewig. Ich sage nur 4 Wochen Thailandurlaub (Salzwasser, Chlorwasser und jede Menge Sonne) und an der Leuchtkraft hatte die Farbe nichts verloren.

    Der Nachteil ist, dass Elumen schlecht wieder rausgezogen werden kann, also wenn du zu deinem Blond zurück wölltest, müssest du es rauswachsen lassen.
    Der zweite Nachteil, wie bei Directions sollten die Haare vorher gefärbt sein, damit die Farbe gut hält und besonders strahlt. Mein Friseur färbt mir immer den Ansatz mit einer etwas dunkleren Coloration und die Längen frischt er alle 12 Wochen mit Elumen auf, machmal gibts von mir zwischendurch ne Tönung , wenn meine Haare durch viel Sonne oder Baden etwas stumpf wirken. Da benutze ich von Matrix color lacquer.

    Ich hoffe ich habe dir weiterhelfen können :)

    Ganz liebe Grüße und ich finde deinen Blog supi!
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      vielen Dank für deinen Tipp! Die Haltbarkeit von dem Elumen klingt ja wirklich bombastisch - gerade Salzwasser und Sonne machen ja Haarfarben oft das Leben schwer! Ich werde mich mal schlaumachen und überlegen, ob das eine Option für mich ist :)

      Beim Färben ist mir klar, dass das eigentlich alles wieder rauswachsen muss, darum ist das nicht so das Problem... Da kann man ja sonst eben auch mit Tönungen nachhelfen, wenn es nicht gar so auffällig sein soll :)

      Löschen
  12. Ich hatte mir mal das Kupfer davon geholt und ähnliche Erfahrungen gemacht. Die Farbe sah anfangs noch super aus aber schnell wurde sie blasser und so "ausgewaschen" was ich gar nicht mag. Da halten die Movida-Haartönungen länger bei mir; die sind zwar nicht dauerhaft sondern sollen laut Hersteller etwa 24 Haarwäschen aushalten aber sind auch ammoniakfrei und halten wie gesagt sehr viel länger, zumindest bei mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn eine Tönung länger hält als eine dauerhafte Farbe ist das ja wirklich eine Ansage ;) Movida hatten wir ja weiter oben schon - vielleicht sollte ich mir die wirklich mal anschauen, danke dir!

      Löschen
  13. Liebe Lena, ich habe jetzt schon mehrfach schlechte Beurteilungen über Olia gehört/gelesen. Eigentlich kann ich gegen Garnier Produkte nichts negatives sagen, aber bei der Haarfarbe haben sie wohl kein gutes Händchen gehabt. :-( Liebe Grüße, Anjanka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe ja die Prachtauffüller-Shampoo-Serie - darum kann ich per se auch nix gegen Garnier sagen... Aber zumindest diese Olia-Farbe taugt mir halt gar nicht :( Ich habe bisher vorwiegend über die Rottöne wenig Gutes gelesen - aber mag auch daran liegen, dass mir das besonders aufgefallen ist ;)

      Löschen
  14. Ich hab mir meine Haare kupfer gefärbt und habe im Dm dann zwischen Olia und L'Oreal geschwankt.. dann habe ich schnell die Olia-Farbe gegooglet, habe gesehen, dass sie bei Amazon nur zwei Sterne hat, wegen schlechter Haltbarkeit/wird fleckig/etc, und habe dann zu L'Oreal gegriffen.. da machen die so ne große Werbekampagne und das Produkt ist mies :/ Aber die Anfangsfarbe sieht echt toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Anfangsfarbe (nachdem ich sie zwei Mal draufgemacht hatte - also auch nicht ganz im Sinne des Erfinders) finde ich auch bombig - nur die Haltbarkeit ist katastrophal :( Ich finde es auch sehr schade, dass man so einen Riesenaufwand macht (Werbung über Werbung und auch einfach diesen niedlichen Berater mit Guido) und dann das Produkt so schlecht ist :(

      Löschen
  15. ja, olia.... hatte die gleiche nuance u die hat auch nicht gehalten. nach nicht mal 5 wäschen sah das so schlimm rausgewaschen aus.
    elumen hatte ich auch mal drin, das war wirklich bombe, aber eine heidensauerei beim auftragen (das ist sehr flüssig). mein frisör sah danach immer aus als hätte er ein schwein abgeschlachtet... ;D aber gehalten hat es gut... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hum, also liegt's wohl nicht nur an meinen Haaren, sondern wirklich auch an der Olia :( Deutlich ausgewaschen ist das bei mir ja inzwischen auch - es sieht zwar nicht schlimm aus, aber schön ist das trotzdem nicht...

      Löschen
  16. Du könntest mit deinem Text mich beschreiben... sogar der Teil mit der Hexe stimmt
    Meine Mutter hat meine Haare gefärbt und einige Stellen sind noch komplett braun geblieben... bin sehr enttäuscht aber Farbe übrig habe ich leider keine mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Hexenclub :) Aber schade, dass das mit dem Färben bei dir auch nicht so geklappt hat :/ Irgendwie scheint da so ein bisschen der Wurm drin zu sein bei Olia...

      Löschen