Montag, 20. Juli 2015

Biocura Anti Aging Ampullen-WochenkurKur

Huch, beinahe hätte ich glatt diesen Monat schon wieder mein Ampullenposting vergessen! Zugegebenerweise begleitet mich diese "Wochenkur" nun schon länger als eine Woche und irgendwie läuft es mit uns beiden ein bisschen zäh - aber trotzdem (oder eher: gerade darum!) gibt es ein paar Worte dazu zu sagen. Ich muss ja gestehen, dass ich bei den aktuellen Temperaturen auch ein kleines bisschen pflegefaul geworden bin und gerne abends mal ein sehr sparsames Sparprogramm fahre...

Heute geht's um die Anti Aging Ampullen-Wochenkur von Biocura, die es in (un)regelmäßigen Abständen bei Aldi Nord käuflich zu erwerben gibt, wenn mal wieder Beautywochen sind. Ich habe bisher drei unterschiedliche Varianten entdeckt (und mir natürlich alle zugelegt *hust*), die jeweils 7 Ampullen mit 3ml Inhalt zum Preis von 4,99€ enthalten. Preislich sind sie also einen Hauch teurer als die Eigenmarken der Drogerien mit 3,95€, allerdings enthalten die Biocura-Ampullen auch jeweils 3ml und nicht nur 2ml.
Von der Anwendung her gestaltet sich hier alles wie bei sämtlichen anderen Ampullen bisher auch: Einmal am Tag soll man die Kur auf die Haut auftragen und einziehen lassen - allerdings erspart man sich bei der Aldi-Variante das Abbrechen der Ampullen! Die sind nämlich mit einem korkenartigen Plastikdeckelchen verschlossen, das man einfach abziehen und wieder draufstecken kann. Eigentlich sollte man die einzelnen Ampullen trotzdem an einem Tag aufbrauchen (sonst hieße es ja nicht WOCHEN-Kur), aber bei der Menge kriege ich das partout nicht hin - die üblichen 2ml sind ja teilweise schon viel, aber mit diesen 3ml kann man sich gefühlt von Kopf bis Fuß eincremen... Habe ich natürlich nicht getan, sondern mich auf Gesicht, Hals und Dekolleté beschränkt - und trotzdem reicht eine Ampulle für etwa zwei Anwendungen, was die Wochenkur zu einer Zweiwochenkur gemacht hat.  

Die wiederverschließbaren Ampullen verleiten so ein bisschen dazu, nur eine geringe Menge zu verwenden - vor allem, da man die Öffnung auch problemlos einfach an die Haut halten kann und damit die Menge der Flüssigkeit einfach zu dosieren ist. Allerdings habe ich festgestellt, dass es rein gar nichts bringt, nur eine hauchzarte Schicht auf die Haut aufzutragen - am nächsten Morgen war ich nämlich genau so knautschig wie ohne Kur! Darum (das erklärt ja eigentlich auch die vordosierte Menge) immer schön großzügig auftragen und der Haut die Möglichkeit geben, sich die Stoffe rauszuholen, die sie wirklich braucht.

Die Anti Aging-Kur duftet zwar ganz leicht blumig, allerdings nimmt man den Duft wirklich nur wahr, wenn man direkt an der Flüssigkeit schnuppert - beim Auftrag im Gesicht merke ich nämlich nicht mehr wirklich was davon. Die Flüssigkeit ist recht dünnflüssig, aber doch einen Hauch viskoser als Wasser, lässt sich sehr einfach verteilen (man muss schon eher aufpassen, dass einem nichts von der Handfläche fließt) und zieht auch zügig ein. Im ersten Moment hinterlässt sie ein leicht klebriges Gefühl auf der Haut, das aber nach wenigen Minuten verfliegt. Das Hautgefühl danach ist angenehm, irgendwelche negativen Reaktionen wie Kribbeln, Spannen oder sonstiges habe ich nicht gespürt.

Teilweise dachte ich ja, dass das Zeug wirklich ein bisschen wie Wasser ist - aber es gab durchaus Unterschiede am nächsten Morgen: Wenn ich die Kur nur ganz dünn aufgetragen habe (was in etwa einem Fünftel des Füllstandes entspricht - also definitiv weniger als 1ml), dann sah ich morgens durchaus ein bisschen angeknautscht aus. Da ich zumeist auf dem Bauch oder der Seite schlafe, ist das kein unerwartetes Ergebnis - aber bei Benutzung von etwa einer halben Ampulle trat das am nächsten Morgen nicht auf. Da die Kur neben einer Reduzierung der Faltentiefe auch die Versorgung mit Feuchtigkeit verspricht, kann ich zumindest den letzten Punkt mit diesen Erfahrungen durchaus bestätigen.

Ansonsten ist so eine Kur halt doch eher ein Goodie, dessen Wirkung ich nicht anhand absoluter Werte belegen kann - an meinen Fältchen hat sich nichts getan! Meine Haut fühlt sich zwar schön weich und gepflegt an, aber von Wunderdingen kann ich auch hier mal wieder nicht berichten. Dabei verspricht der enthaltene Kaviarextrakt (Caviar extract) ja doch einen gewissenen Hauch von Luxus und wird von Hirsesamenextrakt (Panicum miliaceum seed extract), Vitamin B3 (Niacinamide) und dem Klassiker Hyaluronsäure (Sodium hyaluronate) begleitet. Wo genau sich der Wunderschoff Mimox versteckt, habe ich chemisch unbewandertes Wesen leider nicht rausbekommen - aber irgendwas wird das ja schon bewirken.
Tja, Fazit der ersten Aldi-Kur? Tendenziell ähnlich wie bei den Drogeriekuren, man kann sich den Spaß ab und an mal gönnen, aber ein Wundermittelchen ist das sicher nicht. Meine Haut hat sich für das Extra an Pflege definitiv bedankt und ich bin mit der Menge länger als eine Woche ausgekommen. Ob ich genau diese Kur jetzt nachkaufen würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht - aber ich werde definitiv die beiden anderen mal ausprobieren, die noch zu Hause rumliegen.

Kommentare:

  1. Ich finde das immer so süß, wenn du von 'zerknautscht am Morgen' sprichst. Ich bin doch ein halbes Jahr älter als du (um Himmels Willen - nächste Woche schon 32), aber bei mir knautscht da noch nix. ^^ Ich würde dein Knautsch gern mal sehen. :) Und ich glaube, ich sollte auch endlich mal wieder eine Kur für meine Haut machen. Viel zu lange her! Ich glaube, ich habe da auch noch die ein oder andere hier stehen...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich schlafe halt vorwiegend auf dem Bauch bzw. auf der Seite - d.h. eine Seite des Gesichts definitiv aufs Kissen gedrückt... Und da kann man dann einfach mal ein bisschen zerknautscht sein, wenn man sich länger nicht gedreht hat und ständig auf der gleichen Stelle lag - weil meistens dann doch irgendwo eine Falte ist^^ Ich schau mal, ob ich das fotografisch einfangen kann :P

      Löschen