Montag, 22. Juni 2015

Schaebens Himbeer Maske Anti Stress

Als ich am Wochenende mit der Maske im Gesicht da saß und in meinem Buch geschmökert habe, habe ich mich ja glatt ein bisschen geärgert, dass ich sie nicht zeitnah verbloggen kann - ich war nämlich felsenfest davon überzeugt, dass ich "gerade erst" eine Maske vorgestellt hatte. Nach ein bisschen Recherche auf meinem eigenen Blog stellte ich aber fest, dass das gar nicht erst so kürzlich, sondern schon ganz schön lange her war.

Von meiner letzten Schaebensmaske war ich von der Pflegewirkung her ja nicht wirklich begeistert (auch wenn sie lecker geschmeckt hat), darum war ich auf die nächste Food-Maske sehr gespannt. Beschert hat sie mir die liebe Lotte und ich muss sagen, dass ich selbst diese LE im Laden gar nicht gesehen hatte (und das, obwohl ich ja letztens so ein paar Masken gekauft habe!) - ich weiß also auch gar nicht, ob die noch aktuell ist oder nicht...

Auf jeden Fall ist ja Himbeere total mein Fall und "Anti-Stress" kann momentan auch nicht schaden... Wie gewohnt sind hier zwei Sachets mit jeweils 5ml vorhanden und wer eine Sheabutter-Allergie hat, wird gleich auf der Vorderseite auf den Inhaltsstoff hingewiesen und muss sich nicht erst durch das Kleingedruckte hintendrauf wühlen.

Die Maske selbst hat in etwa die Konsistenz (nur ohne Stückchen) und auch den Duft von Himbeerjoghurt. Allerdings ist das kein Himbeerjoghurt, denn man sich zu Hause anrührt, sondern definitiv der aus der Fabrik - mit diesem wunderbar künstlichen, süß-klebrigen Einschlag, den auch Wackelpudding hat. Diesen Duft muss man definitiv mögen, bevor man sich an diese Maske macht, denn so schnell verfliegt er auch nicht.

Bei den enthaltenen 5ml bin ich mal wieder an dem Punkt, an dem ich eigentlich gerne ein bisschen mehr hätte - denn so dick rosa wie die nette Dame auf dem Bild bekommt man die cremige Maske nie und nimmer ins eigene Gesicht. Da findet sich dann eher eine dünne Joghurtschicht, die die Haut erst einmal angenehm kühlt und sich wirklich angenehm anfühlt. Der kühlende Effekt hält sich erstaunlicherweise auch ziemlich lang und hat zumindest bei mir eindeutig zu einem "Anti-Stress"-Gefühl beigetragen. Die Maske selbst trocknet nicht an, sondern lässt sich nach der Einwirkzeit von 10 bis 15 Minuten problemfrei mit einem Kosmetiktuch abnehmen (wobei übermäßig viel bei mir gar nicht über blieb) oder in die Haut einmassieren.

Danach fühlt sich meine Haut auch wirklich schön weich, samtig und gepflegt an und ich kann mir das anschließende Eincremen definitiv sparen. Auch nach ein paar Stunden hatte ich nicht das Gefühl, unbedingt nachcremen zu müssen, sondern habe erst abends nach der Reinigung meine Nachtcreme aufgetragen. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät auch ganz schnell, woher die Pflegewirkung kommt - auf der Packung angepriesen findet sich hier das Mandelöl (Prunus amygdalus dulcis oil) nach Wasser und Glyzerin an dritter Stelle. Die Sheabutter (Butyrospermum parkii butter) und das Sonnenblumenöl (helianthus anuus seed oil) tragen ebenfalls zur Pflegewirkung bei und erklären dieses gesättigte Gefühl nach der Maske.
Weiterhin sind noch Bisabolol, Koffein und der ebenfalls schon angepriesene Mate-Extrakt (Ilex paraguariensis leaf extract) sowie Panthenol und natürlich die Namensgeberin Himbeere (Rubus idaeus fruit extract) enthalten, ebenso Rutin, das eine antioxidative Wirkung hat, Vitamin E und Vanilleextrakt. Natürlich kann ich auch nach zweimaliger Anwendung keine Wundereffekte berichten (also was genau regeneriert wird, kann ich nicht sagen), aber die Maske ist sehr angenehm, duftet für mich zumindest lecker und ist von der Pflegewirkung her für mich absolut ausreichend.

Ich war anfangs echt sehr skeptisch bei dieser Maske (ok, ein Punkt ist natürlich auch, dass sie ausgerechnet pink ist!) - aber wenn ich sie jetzt irgendwo im Laden sehen würde, ich würde mir definitiv noch ein paar der Sachets besorgen! Ich liebe Fooddüfte ja generell - aber wenn sie auch tatsächlich noch eine entsprechende Pflegewirkung haben, bin ich gleich noch ein bisschen lieber dabei.

Kommentare:

  1. Haha, gerade WEIL sie pink ist, musstest du sie haben! :) Ich freue mich, dass sie dir gefallen hat. Und nein, sie ist wohl nicht mehr erhältlich, weil es schon ein wenig her ist, dass ich sie gekauft habe. :D Ich war ganz froh, dass sie in zwei Portionen aufgeteilt ist. Bei mir bleibt so oft was übrig... Aber wenn du die Himbeere mochtest, dann solltest du die Erdbeere probieren. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahja, das war also mal wieder so ein Quälprodukt, ja? ^^ Schade, dass es die nicht mehr gibt - ich hätte sie mir nämlich durchaus nochmal geholt, weil sie einfach klasse duftet und wirklich gut pflegt! Erdbeere ist ja eine Peeling-Maske - aber die hab' ich mir auch schon geholt, sie wartet nur noch aufs Ausprobiertwerden :)

      Löschen
  2. Die Maske finde ich absolut super und der Duft war der Hammer. Als ich sie nachkaufen wollte gab es sie allerdings schon nicht mehr. Bin ja etwas sauer auf Schaebens was das betrifft. Die Erdbeer Peeling Maske kann ich aber auch nur empfehlen.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, wie schade, dass es die nicht mehr gibt :/ Die Erdbeer-Peeling-Variante habe ich aber auch schon zu Hause - mal sehen, ob sie mir auch so gut gefällt :)

      Löschen
  3. ui eine rosa himbeermaske! da wäre ich sofort dabei XD total mein geschmack :-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, stimmt - das wäre definitiv was für dich gewesen :P Vielleicht kommt die ja nächstes Jahr nochmal :)

      Löschen