Freitag, 29. Mai 2015

Models Own "Beetlejuice" 118 Aqua violet

Ja ist denn schon wieder Freitag? Diese Woche ging irgendwie besonders schnell rum - aber das mag auch daran gelegen haben, dass Montag Feiertag und ich dann Mittwoch den ganzen Tag unterwegs war... Eigentlich hätte ich auch sehr gerne bei der Special-Ausgabe des "Blue Friday" heute mitgemacht - aber da ich nicht zu Hause bin, habe ich nur einen Lack für heute mitgenommen und das ist ausgerechnet kein Sandlack (und ja, ich habe es bereut, nur einen blauen Lack eingepackt zu haben!)!

Aber dafür ist er nicht minder schön und vor allem mein erster (und bis dato einziger) Lack von Models Own. "Aqua violet" hat mir - wie sollte es auch anders sein? - die liebe Lotte vermacht. Der Grund dafür dürfte schon beim Namen klar werden, wenn man mir einen Lack schenken will, ist man mit einem blauen für gewöhnlich gut bedient! Allerdings beschleicht mich so langsam das Gefühl, dass das Lottchen mich manchmal mit blauen Lacken quälen will, um meine Begeisterung für die Farbe zu schmälern, denn so ganz einfach hat sich "Aqua violet" nicht auf die Nägel bringen lassen...
Eigentlich könnte man ja meinen, dass ich mit der Zeit lerne, nicht nur auf das Äußere des Lacks, also das Fläschchen zu vertrauen - aber meistens kommt die Ernüchterung halt erst, wenn es schon zu spät ist und man als einzigen blauen Lack für den blauen Freitag "Aqua violet" von Models Own eingepackt hat (und vergesse hat, dass der Lack bei Lotte schon deutlich mit "Bad nail day" gekennzeichnet war!). Aber gut, da hieß es eben "Augen zu und durch!", weil "Aqua violet" so gar nicht gut deckt. Die erste Schicht förderte einen zarten Hauch von blauem Schimmer auf meinen Nägeln zu tage, was sicherlich an der sheeren grauen Base liegt, die eben nicht vollgestopft ist mit den blauen, bis ins lilane changierenden Partikelchen. Auftrag und Trockenzeit sind zwar ganz ok aber bei der Farbe hätte ich einfach nicht gedacht, dass sie erst mit drei Schichten deckt.
Und auch dann deckt sie nicht perfekt - vor allem an der Nagelhaut sieht man doch noch die eine oder andere lichte Stelle und wenn die Sonne scheint, gibt es definitiv auch ein paar unvorteilhafte Winkel... Aber zumindest ist das Bild mit drei Schichten halbwegs gleichmäßig - obwohl der Lack auch hier nicht so schön wirkt wie im Fläschchen. Eigentlich sollte das ja ein richtiger, duochromer Lack sein, aber um den Farbwechsel wirklich gut sehen zu können, musste ich meine Nägel schon in einem sehr spitzen Winkel halten und das ging sich dann mit der Kamera nicht wirklich aus. So erkennt man das Farbspiel von einem Türkis über ein dunkles Blau bis hin zu einem Violett nur ansatzweise an den Nagelrändern und dann aber bitte auch nur vom Licht abgewandt oder gleich im Halbdunkel.
Im Sonnenschein zeigt sich "Aqua violet" nämlich so gar nicht als violett, sondern lediglich als aqua - da strahlen die Schimmerpartikelchen in der grauen Base nämlich eindeutig türkisfarben (und verdeutlichen auch gleich nocheinmal sämtliche lichten Stellen vom Lackieren). Egal, wie man dann die Fingerchen dreht und wendet - da kommt einfach kein changierender Effekt zustande. Ich finde den Lack zwar dennoch hübsch und mag durchaus auch die zarten Übergänge - aber irgendwie hätte ich mir hier doch einen deutlicheren Effekt erwartet, den teilweise die anderen Lacke aus der Kollektion ja sehr schön zeigen. Die Deckkraft hat mich auch ein wenig enttäuscht - aber zumindest ließ sich aus dieser Tatsache dann noch was machen, als ich den Lack bestempelt habe.
Da meine Auswahl an Lacken doch sehr begrenzt war, musste "Gold shimmer" von Make up Factory herhalten, um die Muster von der Dream Girl 14 auf die Nägel zu bringen, die mir Steffi überlassen hat. Die Muster auf der Platte finde ich ja alle superniedlich, aber irgendwie gar nicht so leicht zu kombinieren, bzw. vor allem einzeln auf die Nägel zu bringen. Aber mit dem Bäumchen und den Blüten auf Mittel- und Ringfinger sowie der Laterne auf dem Zeigefinger ging das ganz gut! Der kleine Finger hat nur ein paar Blümchenreste abbekommen, die sich auch halbwegs akzeptabel auf die Nägel bringen ließen - ich muss da definitiv nochmal mit einem anderen Lack rumprobieren. Damit das Gold nicht so arg hell wirkt, habe ich einfach nach dem Stampen nochmal eine Schicht "Aqua violet" aufgetragen, was das Stamping deutlich gedämpft hat und es zum Grundlack stimmiger wirken lässt (und da sieht man wohl auch ganz gut, wie sheer der Lack tatsächlich ist!).
Auch wenn "Aqua violet" nun sicher nicht das ganz große Los ist - mit dem leichten, changierenden Effekt finde ich den Lack durchaus hübsch und ich vermute mal, dass man mit einer passenden Base (schwarz, blau oder grau) auch hübsche Ergebnisse erzielen kann. Als Solokünstler finde ich den Lack nur bedingt geeignet, auch wenn er mit Blick auf die Haltbarkeit (zweieinhalb Tage bis zum Nagelbruch ohne Probleme) und das Ablackieren (supereasy!) keinen Grund zu Meckereien liefert.

Kommentare:

  1. So gefällt mir mir der Lack sehr gut - vor allem der Hauch Violett, den man auf dem ersten Bild sieht, ist hübsch. Aber drei Schichten.. wenn ich meine Lacke auf die Plastikstäbchen aufmale und merke, dass einer sehr sheer ist, habe ich danach nie Lust ihn zu lackieren, und meist wartet so ein Lack dann ewig auf seinen Einsatz ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem bloßen Auge ist der Hauch auch ein wenig deutlicher - aber drei Schichten finde ich halt auch nervig... "Aqua violet" stand hier auch einige Zeit rum - aber geswatcht habe ich ihn vorher nicht :x Ist vielleicht auch ganz gut so, denn sonst hätte er womöglich noch länger rumgestanden^^

      Löschen
  2. Du hast in letzter Zeit tasächlich mit vielen sheeren Lacken zu kämpfen, du Arme! :) Die Farbe mit den feinen Glassflecks finde ich toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, das liegt einfach daran, dass ich versuche, meine "To-do"-Liste an Lacken zeitnah abzuarbeiten und irgendwie sammeln sich da halt auch mal sheere Freunde an ^^ Aber die Farbe ist halt trotzdem toll :)

      Löschen
  3. Schade, dass der Lack wieder so eine Zicke ist [da lässt sich ja bald Schikane hinter vermuten :D].
    Nichtsdestotrotz finde ich ihn sehr schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, ganz heimlich vermute ich auch, dass Lotte mich damit manchmal ärgern will - aber nur heimlich :P Hübsch ist er nämlich trotzdem!

      Löschen
  4. Das Ergebnis finde ich wunderschön *_* das hätte ich gar nicht erwartet, dass der so schwierig gewesen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal muss man halt für so ein tolles Ergebnis echt hart arbeiten :P Aber für gewöhnlich lohnt sich das ja auch :)

      Löschen
  5. Der Effekt ist ja mal wunderschön! :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, aber eigentlich können die das von Models Own auch besser :x

      Löschen
  6. Der sieht sehr hübsch aus! Mit dem Stamping gefällt mir das Ergebnis glaub ich sogar noch etwas besser. :D
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Lack auch hübsch - so lange ich da nicht ans Lackieren denke, ist alles gut :P

      Löschen
  7. Also hübsch ist er ja. Schade, dass er so eine Zicke ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin weiß man da, wofür man so leidet :P

      Löschen
  8. Oha... Da muss ich dir wohl demnächst dann andere Farben schicken. ;) Will dich ja nicht vom Blau wegtreiben. :D Und dass er nicht so sensationell deckt, hast du ja damals bei mir schon gelesen. Das war doch keine Überraschung. ^^ Sieht trotzdem toll aus!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte aber in der Zwischenzeit wieder verdrängt, dass der so schlecht deckt :P Ich kann mir ja schließlich nicht alles merken ;) Und er ist ja trotzdem ein echter Hingucker ♥

      Löschen