Montag, 11. Mai 2015

M. Asam Pure Vitamins Peeling

Meine Peelingliebe ist nach wie vor ungebrochen - aber irgendwie dauert es momentan mal wieder ein bisschen länger, bis sich ein berichtenswerter Kandidat einfindet oder ausgiebig genug getestet ist. Dass ich das Erdbeer-Peeling von M. Asam abgöttisch liebe, ist inzwischen wohl allseits bekannt. Letzten Herbst gab es allerdings das "Pure vitamins"-Peeling im Doppelpack als Angebot und da ich unbedingt die Ampullen probieren wollte, durfte das auch mit!

Inzwischen ist der erste Pott schon fast leer - und das ist bei den enthaltenen 600g gar nicht so einfach! "Pure vitamins" klang für mich sehr verführerisch - aufgrund der orangenen Verpackung habe ich mich schon auf einen fruchtig-frischen Duft gefasst gemacht, der sich dann allerdings doch ein bisschen anders herausgestellt hat als erwartet...

Im Gegensatz zum süß-klebrig-künstlichen Erdbeerduft meines Lieblingspeelings soll dieses hier nach Melone und erfrischenden Zitrusnoten soll das Peeling duften. Mein Näschen kann mir einen weichen, süßlichen Zitrusduft bestätigen, aber auf die Melone wäre ich nie im Leben gekommen. Da ist zwar durchaus ein zarter, leicht fruchtiger Duft vornedran, den ich nicht wirklich zuordnen kann - aber ob das nun wirklich Melone ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall duftet das Peelin weniger aufdringlich als die Erdbeere, aber trotzdem angenehm fruchtig-lecker.

Wie üblich, hat das Peeling eine Zuckerbasis und enthält Traubenkernöl (Vitis vinifera seed oil) sowie Vitamin E in beiden Formen (Tocopheryl acetate und Tocopherol), sowie ein Vitamin A-Ester (Retinyl palmitate). Nicht ohne Grund hat das Peeling als die Vitamine im Namen, wobei ja Vitamin E inzwischen doch zu den Standards in den meisten Produkten gehört. Ansonsten natürlich noch ein bisschen Duft- und Farbstoffe, damit das Peeling lecker riecht und auch entsprechend eine passende orangene Farbe hat. 

Das Peeling selbst hat die gewohnt tolle, leicht körnige, feuchte Konsistenz und lässt sich gut dosieren. Anfangs ist eine kleine Ölschicht auf der glatten Oberfläche zu bemerken, mit der Zeit sickert dieses Öl aber in die Masse ein und ist dann beim Peelen auf der Haut gut spürbar. Es hinterlässt zwar keine Ölschicht, macht die Haut aber geschmeidig und weich.

Eine Haselnuss pro Körperteil reicht mir voll und ganz aus, um fröhlich vor mich hinzuschrubbeln und mit der Massagewirkung glücklich zu sein. Der feine Duft bleibt ganz leicht auf der Haut, ist aber nach dem Abtrocknen wieder weitgehend weg, was ich vor allem auch im Sommer gut finde.

Auch wenn das "Pure vitamins"-Peeling sicherlich vom Dufterlebnis nicht an die Erdbeere rankommt, vom Peelinggefühl mit der für mich genau richtigen Körnergröße hat es die perfekte Schrubbeligkeit. Ab und an ist so ein weniger duftendes Peeling ja auch ganz sinnvoll (z.B. wenn man gerade in einem tollen milchig-warmen Bad liegt und dann die Erdbeere so gar nicht passt) und ich bin wirklich froh, dass ich noch ein zweites Pöttchen davon zu Hause stehen habe. Die Asam-Peelings sind für mich auf jeden Fall bisher die beste Wahl und gerade von der Körnigkeit ist bisher noch kein anderes Peeling an diese Zuckerpeelings rangekommen!

Kommentare:

  1. Du machst einem ja echt Lust auf die Asam-Peelings! Irgendwie schreckt es mich aber zugegebenermaßen noch etwas ab, da zu bestellen, ich weiß auch nicht warum...

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hu Jana, was schreckt dich denn da ab? Bisher habe ich eigentlich mit dem Shop positive Erfahrungen gemacht - über den Newsletter bekommt man als Neukunde einen 5€-Gutschein, der Versand geht fix und man wird auch mit der Trackingnummer versorgt und mit einigen Angeboten kann man auch die Versandkosten sparen :) Als Bezahlmöglichkeiten gibt es u.a. auch Paypal oder Rechnung - wobei ich eigentlich mit der Überweisung bisher auch keine Probleme hatte...

      Also ich kann zumindest nichts Negatives berichten und finde die Produkte wirklich klasse.

      Löschen
  2. Das klingt nach einem guten Peeling :)
    Ich habe momentan noch eins hier, aber werde die von Asam auf jeden Fall mal im Auge behalten ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, bei den Asam-Peelings ist es echt ziemlich egal, welches man nimmt - Hauptsache, man mag den Duft ;) Ich finde die Konsistenz nämlich wirklich grandios und es gibt eben auch attraktive Angebote, da lohnt es sich nochmal mehr, so ein Peeling zu bestellen :)

      Löschen
  3. Yummy! :) Schade, dass die Melone nicht so heraus kommt... Das wäre mal absolut genial gewesen! :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also vielleicht rieche ich die Melone auch nicht, weil ich sie bei einem orangefarbenen Peeling nicht erwarte - aber so oder so mag ich den Duft gerne, auch wenn er eben nicht erdbeerig ist ;)

      Löschen
  4. Werde ich dann wohl auch ausprobieren müssen! Aktuell bin ich aber mit meinem Asam Tropic Cherry Peeling sehr glücklich - sowas hatte ich mir für den Sommer gewünscht. Ich mag auch richtig grobe Peelings, aber das Zuckerpeeling ist echt klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde halt bei den Asam-Peelings die Konsistenz grandios - sie fließen nicht weg, sondern lassen sich gut entnehmen und problemlos dosieren. Und die allermeisten duften auch noch lecker :P Da ist bisher noch kein Salzpeeling rangekommen...

      Löschen
  5. hab noch nie von diesen peelings gehört, hört sich aber echt gut an!! ich glaub da schlag ich auch mal zu!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, vor allem das Erdbeerpeeling hat vor anderthalb Jahren (oder so) so seine Hochzeit gehabt - aber ich finde die anderen Peelings von M. Asam auch echt klasse :) Wenn man diese Körnung mag, sind die alle grandios!

      Löschen