Freitag, 15. Mai 2015

Kleancolor 218 Shining sea

Hach ja, so ein Brückentag ist doch eine feine Sache - wenn man ihn nicht mit drölfzig Dingen vollpackt, die man eigentlich noch dringend erledigen müsste... Aber kommt Zeit, kommt Rat - und jetzt kommt erst einmal in gewohnter Tradition der "Blue Friday", den lasse ich mir ja trotz einer langen to-do-Liste nicht nehmen!

Heute gibt's sozusagen außerhalb der Reihe keinen Lack aus meinem Dringlichkeits-Display, sondern einen quietschigen, knalligen Lack, den ich einfach unbedingt lackieren wollte - und das, obwohl er ganz eindeutig müffelt! "Shining sea" von Kleancolor habe ich mir damals im USA-Urlaub in einem Mini-Pack gekauft und finde dieses intensive, strahlende Hellblau einfach bombastisch - trotz Gemiefe und doch ein wenig anstrengendem Lackieren.
"Shining sea" ist nämlich von der Konsistenz her ganz schön dickflüssig - wobei flüssig hier auch noch übertrieben ist. Eigentlich ist der Lack nämlich wirklich pastös, weil die blaue Base so vollgeknallt ist mit hellblauen und silbernen Glasflecks und noch dazu kleinem hexagonalen Glitter, ebenfalls in einem Türkisblau. Das Lackieren hat sich hier wirklich ein bisschen als Herausforderung herausgestellt, denn man muss schnell sein, sonst trocknet der Lack einfach so hubbelig an. Erstaunlicherweise lässt er sich aber trotzdem halbwegs gleichmäßig auf den Nägeln verteilen und ich vermute, mit einem Fläschchen in Originalgröße wäre das noch etwas leichter - hier macht einem einfach der kleine Pinsel noch einen zusätzlichen Strich durch die Rechnung. "Shining sea" ist bei etwas dickeren Schichten definitiv ein Onecoater, ich habe zwei lackiert, weil ich so einfach ein gleichmäßigeres Finish erhalten haben.
Die Trockenzeit ist, wie schon erwähnt, eher kurz, sodass ich mir hier auch den Topcoat gespart habe. Von der Farbe her ist "Shining sea" ein wirklich strahlendes, helles Blau, das ein klein wenig in Richtung Türkis tendiert und mir einfach wahnsinnig gute Laune macht. Das Finish ist tendenziell ein Foilfinish, das aber durch die Glitterpartikelchen unterbrochen wird und darum nicht nur sauschwer zu fotografieren ist, sondern auch auf den Bildern vielleicht einen Hauch uneben wirkt. Die Oberfläche an sich ist allerdings total glatt, nur die unterschiedlichen Lichtreflektionen von Schimmerflecks und den größeren Glitterpartikeln lassen den Lack teilweise uneben erscheinen. Ich muss ja gestehen, dass ich mich vor dem Gestank der Kleancolors immer ein bisschen drücke - aber für "Shining sea" nehme ich ihn mehr als gerne in Kauf, schaut euch mal dieses Hammerblau an!
Im Sonnenschein knallt die Farbe noch ein bisschen mehr, sie ist allerdings auch im normalen Tageslicht schon mehr als intensiv und fällt definitiv auf! In der Sonne gehen die Besonderheiten des Lacks ein bisschen unter, weil einfach die Glasflecks so viel Licht reflektieren, dass die etwas größeren Glitterpartikelchen ein wenig untergehen - nichtsdestotrotz finde ich den Lack einfach bombastisch und komme bei der Farbe so richtig ins Träumen und Schwärmen... Ich bin da bei knallig blauem Meer, einem Sandstrand und Palmen - und am besten noch einem Cocktail in der Hand! Mir macht "Shining sea" einfach wahnsinnig gute Laune, hat mich auch über die teilweise nervigen Kleinigkeiten auf der Arbeit hinweggetröstet und ist auch bei den Kollegen positiv aufgefallen.
Da ich eigentlich aus diesem zauberhaften Blau irgendwas Passendes machen wollte (ein Meeresdesign wäre wohl perfekt gewesen), aber nicht so recht wusste, was und dann auch das Blau nicht zu sehr untergehen lassen wollte, habe ich mir einfach einen roten und einen gelben Lack geschnappt und ein bisschen mit Tesa und Stripingtape rumgespielt. Das Muster ist jetzt sicherlich nicht außergewöhnlich und letztlich ist es nicht so ganz das geworden, was ich eigentlich im Kopf hatte (irgendwie habe ich beim Zeigefinger gepennt, das Gelb sollte eigentlich auch als Dreieck rauskommen) - aber ich finde das Ergebnis trotzdem noch ganz nett. Es setzt zumindest einen hübschen Kontrast, was das Finish angeht und passt von den Farben her zum knalligen Blau. 
Die Haltbarkeit bei "Shining sea" würde ich mal als ganz schön gut einschätzen - nach zwei Tagen ohne Topcoat hatte ich kaum Tipwear und auch ansonsten an keiner Stelle irgendwelche abgeplatzten Eckchen oder sonstwas - dann gab es eben noch die Dreiecke drauf und ich war nochmal einen weiteren Tag (dieses Mal mit Topcoat) in bunt unterwegs. Das Ablackieren ist zwar dank der kleinen Glitterpartikel ein bisschen nervig, aber immerhin färbt der Lack nicht ab! Trotz des Gestanks muss ich ja sagen, dass ich die Kleancolor-Lacke von den Farben und vom Finish her immer wieder richtig toll finde - und Gott sei Dank habe ich noch ein paar!
 

Kommentare:

  1. Wahnsinn! :) Das toppt ja sogar noch mal mein Funkeln von heute!
    Ich hätte jetzt zwar nicht nach Gelb und Rot gegriffen, aber die Dreiecke sind eine süße Idee. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber ich glaube wirklich, dass meiner noch ein bisschen mehr funkelt :P Wobei ich den Orly ja auch abgöttisch liebe :) Das mit Rot und Gelb war auch eher so ein Zufall - Schwarz und Weiß wollte ich nicht und zu sehr Ton in Ton auch nicht... Nja ;)

      Löschen
  2. verdammt ist das ein geiles Blau O_O super geil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich nur zustimmen - der Farbton ist grandios!

      Löschen
  3. Der Lack ist einfach nur mega!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den auch so richtig cool :)

      Löschen
  4. Der Lack sieht richtig toll aus, wenn man den Gestank nicht ertragen muss, so wie du, sondern nur gucken und staunen darf, dann macht er richtig Lust auf einen Cocktail im Liegestuhl. :)
    Die Dreiecksfarben sind jetzt nicht so mein Ding, eine Kombi mit einem leichten Stamping in silber oder weiß wäre jetzt mehr meins gewesen, aber das ist ja alles Geschmackssache :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gott sei Dank geht der Gestank auch weg, wenn der Lack trocken ist :P Aber so oder so - die Farbe ist toll!

      Silber oder Weiß wollte ich nicht, weil mir das dann wieder zu nah dran gewesen wäre - aber ab und an kann man ja auch einfach mal was ausprobieren, auch wenn es nicht der Weisheit letzter Schluss ist :)

      Löschen
  5. Ein Wahnsinns-Lack! Dafür würde ich wohl auch das Gestinke ertragen...;)
    Mir gefällt die Farbe allerdings solo am besten, der ist einfach so dermaßen geilo dass er gar keine Aufrüstung braucht finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon - der ist solo definitiv schon ein Hingucker... Aber so ein bisschen Testen musste ich dann doch ;)

      Löschen
  6. Der Lack ist ja mal genial - tolle Farbe, und so ein schönes Finish! Ich hätte ja nie gedacht, dass der so gut deckt. Die meisten Lacke in der Art, die ich habe, sind nämlich sehr, sehr sheer :-p.. da ist das wirklich mal eine angenehme Abwechslung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine der großen Ausnahmen, aber das liegt wohl auch daran, dass der Lack selbst von der Konsistenz her einfach ziemlich dickflüssig und schon eher pastös ist... Macht das Lackieren jetzt auch nicht überaus angenehm - aber geht noch :) Die Kleancolors in der Art sind eigentlich echt gut, was die Deckkraft angeht!

      Löschen
  7. Was für ein tolles Blau =)
    Der verlangt ja nach Sonne und Licht, um noch mehr zu funkeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ihn ja eigentlich ohne direkten Lichteinfall noch schöner - in der Sonne knallt das alles so, dass man die Besonderheiten gar nicht mehr so dolle merkt...

      Löschen
  8. Das Blau ist toll! :) Wobei das Finish nicht ganz so meins ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja sagen, dass ich diese Finishes echt liebe - aber bei der Farbe ist das Finish eigentlich egal :P

      Löschen
  9. Der sieht wirklich zauberhaft aus und mit den Dreiecken gefällt er mir auch sehr gut!
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen