Freitag, 20. März 2015

essence "Love & sound" 02 Blue-chella

Eigentlich hatte ich für den heutigen "Blue Friday" ja einen anderen Lack geplant - aber als ich dann gestern Abend bei meinen Nachbarn ein kleines essence-Päckchen abholen durfte und auch noch einen blauen Lack darin vorfand, wurden sämtliche Pläne erstmal umgeworfen. Da ich sowieso umlackieren wollte, passte das perfekt und es gibt sozusagen ganz frisch aus der Kamera die ersten Bilder zu dem blauen "Desert matt"-Lack aus der "Love & sound"-LE.

Den Namen von "Blue-chella" habe ich ehrlich gesagt noch nicht so ganz verstanden, aber vielleicht kommt das ja noch. Kaum dass ich den Lack in der Hand hatte, habe ich zwar gegrübelt ob ich so kurz nach Taubenblau bei "Lacke in Farbe... und bunt!" schon das nächste Täubchen zeigen soll - aber ich war auch wahnsinnig gespannt, wie nun dieses "Desert matt"-Finish ist und habe mich ans Lackieren gemacht! Das Pinselchen ist eher breit, der Lack von der Konsistenz her angenehm, einen Hauch auf der flüssigen Seite - aber der Auftrag der ersten Schicht ging problemfrei.
Dann saß ich da gestern Abend und habe auf meine Nägel geschaut, was denn nun mit dem Finish passiert - und ich war mir recht lange nicht sicher, ob mein Basecoat nun Bläschen geschlagen hat oder sich tatsächlich ein raues Finish auf den Nägeln breit machte... Auch wenn "Blue-chella" in einer angemessenen Zeit antrocknet, zum Durchtrocknen braucht der Lack aus meiner Sicht recht lang. Viel länger auf jeden Fall als die typischen Sandlacke. Das Finish ist auch sehr fein und nachdem es gestern schon spät war, bin ich einfach mit nur einer Schicht Lack ins Bett. Am Morgen hatte ich dann heute zwar keine Bettdeckenabdrücke, aber dafür ein sehr feines strukturiertes Finish - das aber leider von der Deckkraft nicht ganz perfekt war. Also wurde eine zweite Schicht drüberlackiert und dann habe ich ernsthaft auf die Uhr geschaut...
Nach fünf Minuten war "Blue-chella" noch immer ziemlich glänzend, aber erste feine Hubbelchen machten sich bemerkbar. Nach etwa einer halben bis dreiviertel Stunde hatte sich dann das Finish so ausgebildet, wie es auf den Bildern zu sehen ist: Ein sehr feines Sandfinish, das sich haptisch nicht wirklich wie Sand anfühlt, sondern eher wie ein leicht unebenes Rubber-Finish. Man sieht eindeutig, dass der Lack kaum Glanz hat - wirklich matt ist er aber auch nicht und die Körnung ist mir dann auch ein wenig zu flach. Vielleicht habe ich auch einfach zu dicke Schichten lackiert und damit die Struktur ersäuft - aber außerordentlich strukturiert ist der Lack so oder so nicht (auf dem Papier geswatcht macht sich auch nur ein feinkörniges Muster bemerkbar). Die Farbe ist aber dafür klasse - ein angegrautes Blau, ein solides Täubchen, das sich im Sonnenschein mehr dem Blau, im Schatten eher dem Grau zuneigt.
Da ich mit dem Finish auf den Nägeln dann nicht gar so zufrieden war (vielleicht muss ich mich da noch dran gewöhnen, aber irgendwie sieht das für mich einfach unfertig aus!), wurde einfach noch der Stamper ausgepackt (passend zur nächsten Runde von "Stamp your nails"!). Nach kurzer Überlegung (hatte ich nicht eine der Sailor-Platten bei MoYou bestellt? Mist, anscheinend nicht...) habe ich mir dann die Pro Collection XL 20 geschnappt und dazu einen pastellgelben Lack (*klick*). Ich würde mal sagen, dass das Muster ein Swirl-Muster ist - aber was auch immer das nun genau ist, ich finde es absolut klasse und vor allem auch durchaus passend zu "Blue-chella" (auch wenn mir ehrlich gesagt ein maritimes Design ja lieber gewesen wäre, aber man kann nicht alles haben!).
Da das Vanillegelb definitiv ein Cremelack ist, kann man kleine Unterschiede zu "Blue-chella" ausmachen - aber der doch eher plastische Eindruck kommt glaube ich vom Muster selbst und nicht so sehr vom Texturunterschied. Trotzdem finde ich die Farbkombination ja sehr nett, das Pastellgelb ist nicht so hart wie ein reines Weiß und passt auch gut zu dem leicht angegrauten Lack - und auf Ganznagelstampings stehe ich ja sowieso! Ich hatte noch überlegt, das Ganze mit einem Topcoat zu versiegeln - aber dann wäre ja sämtlicher Charme des leicht strukturierten Finishs verlorengegangen, also bin ich heute eben ohne Topcoat mit vivian unterwegs - mal sehen, wie lange das alles so gut geht.
Zur Haltbarkeit und zum Ablackieren gibt es logischerweise noch keine Infos - "Blue-chella" und ich sind ja gerade mal seit ein paar Stunden gemeinsam unterwegs... Aber ohne Topcoat würde ich da jetzt keine Wunderdinge erwarten, wobei der Lack natürlich doch einen kleinen Farbbonus hat. Mal sehen, ob wir noch so richtig miteinander warm werden!

"Blue-chella" wurde mir kosten- und bedingungslos von cosnova zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Blau auf den Nägeln geht immer, aber dieses "desert matt" Finish gefällt mir auch überhaupt nicht. Gestampt sieht das ganze sehr hübsch aus, aber solo könnte ich mich damit irgendwie auch nicht anfreunden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solo fehlt mir einfach was - entweder mehr Struktur oder weniger... Irgendwie ist das so ein Zwischending, das nicht ganz Fisch, nicht Fleisch ist. Die Farbe ist aber dafür klasse!

      Löschen
  2. Also das Finish vom Lack mag ich irgendwie nicht so, aber die Farbe ist schön und mit dem tollen Stamping gefällt es mir richtig gut =) habe gestern auch Nägel lackiert und möchte da später noch was drauf stampen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja auch die Farbe richtig klasse und auch habe ja gar nichts gegen Strukturlacke, im Gegenteil! Aber irgendwie sagt mir hier einfach die Ausgestaltung des Finishs nicht zu - leider :/

      Löschen
  3. Ich glaube das Blue-chella kommt von Coachella, das ist ein Musik- und Modefestival oder so, wo Modelabels ganz gerne mal grosse News ankündigen (letztes Jahr hat H&M u.a. ihre Zusammenarbeit mit Designer Alexander Wang dort angekündigt).. Jaja, Modenerd :D
    Die Farbe finde ich toll! Das Finish könnte für meinen Geschmack jedoch noch etwas sandiger sein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist Coachella ein Musik- und Kunst Festival, mit hauptsächlich Alternative und Installationen. War ursprünglich im Ort Coachella in USA, mittlerweile gibts das weltweit. Falls da was mit Mode ist, dann ist das glaub ich eher eine Ausnahme.

      de.wikipedia.org/wiki/Coachella_Valley_Music_and_Arts_Festival

      Löschen
    2. Aaaaah ja, da kommt also irgendwie der Name her - ist glaube ich gar nicht so tragisch, dass ich das nicht zuordnen konnte ;) Aber vielen Dank an euch beide für die Aufklärung!

      @Fiona S: Was das Finish angeht, bin ich voll und ganz bei dir - mehr Sand, mehr Struktur, mehr Schrubbelei!!!

      Löschen
  4. mit dem Stamping gefällt es mir mega gut!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass das Stamping doch sehr hilft :P

      Löschen
  5. Das Stamping ist echt klasse! ^_^ Das Finish des essence Lackes ist allerdings nicht so mein Ding und ich schätze, ich werde mir keinen der LE-Lacke zulegen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja sehr auf tolle Sandlacke gehofft - aber irgendwie ist das Finish in der Art und Weise einfach nicht mein Fall...

      Löschen
  6. Ich finde das finish irgendwie ganz spannend, aber so richtig meins ist es nicht. Aber die Farbe ist genial. Hätte auch gut zu Taubenblau gepasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, der hätte perfekt zu Taubenblau gepasst - aber da hatte ich ihn einfach noch nicht :P Und vom Finish bin ich ja leider auch nicht so überzeugt...

      Löschen
  7. Das Finish gefällt mir leider nicht so ganz. Aber die Farbe ist ziemlich schön! Und das Stamping tröstet absolut über das Finish hinweg :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Farbe hui, Finish pfui - da sind wir wohl einer Meinung... Aber wir haben gelernt: Nicht nur mit Glitzer, auch mit Stamping kann man so einiges retten :P

      Löschen
  8. Mit dem Stamping ist er super aber das finish ist wirklich fürchterlich. :(((((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir doch einfach, dass das kein Lack ist, den man solo tragen sollte :P

      Löschen
  9. Das Stamping haut mich echt um, sehr sehr geil und hat was total hypnotisches wenn man da länger hinschaut!
    Den Lack solo würd ich stehen lassen...;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon kurz überlegt, ob sich da per Zufall irgendein geheimes 3D-Muster versteckt hat - aber das ist wohl wirklich nur ein reiner Effekt, der auf dem verwendeten Lack und dem Stamping beruht. Ich finde aber diese Swirls auch so richtig klasse :)
      Solo muss man "Blue-chella" wirklich nicht haben :/

      Löschen
  10. Das passt richtig gut! :) Sieht schon fast 3D aus. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man länger hinschaut, könnte man das tatsächlich meinen - ist aber ernsthaft nur ein profanes Stamping (schade eigentlich...)!

      Löschen
  11. Das Finish mag ich ja so gar nicht. Dafür sieht das Stamping einfach genial aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap und jap - ich stimme dir in beiden Fällen zu :P

      Löschen