Sonntag, 22. Februar 2015

Orly "Naughty or nice" Devil may care

Um mir den Versuch zu erleichtern, meine "Neuzugänge" relativ zügig abzuarbeiten, habe ich mir ein extra Display dafür zugelegt - und wo ich jetzt wieder mehr Zeit habe, fällt mir die Auswahl auch immer schwerer und ich grübele mal wieder Ewigkeiten, bevor ich mich für einen Lack entscheide. Nach dem Beige von Mittwoch, dem Blau von Freitag und dem anstehenden Grün nächste Woche, war mir dann aber doch nach einem kleinen Kontrast und darum wird es heute Rot!

Der Orly aus der "Naughty or nice"-Kollektion wurde mir von vivian zugespielt und auch wenn ich ja manchmal Glitter gegenüber so ein bisschen skeptisch bin, fand ich diese rot-goldene Zusammenstellung einfach zu schön, um dem Lack nicht eine Chance zu geben. Dass ich mich auf ein Ablackierdrama gefasst machen musste, war mir klar -  und dass die Deckkraft bei Glitter nicht immer so prall ist auch, aber... No risk, no fun! Also habe ich "Devil may care" einfach mal pur ausprobiert und ich muss sagen, dass das auch durchaus funktioniert!
Nach zwei Schichten ist die Deckkraft eigentlich schon ziemlich gut und die kleinen freien Stellen zwischendrin fallen kaum noch auf. Mit der dritten Schicht wird der Lack auch für mich besonders kritisches Persönchen deckend genug und man müsste schon ganz besonders genau hinschauen, um noch Nagel zu erkennen. Da die Base von "Devil may care" farblos ist, sind es nur die winzigen roten Hexglitterteilchen und die mittelgroßen goldenen Glitterpartikel, die den Farbeindruck zustande bringen. Auch wenn die Deckkraft mit zwei bis drei Schichten ausreichend und die Trockenzeit glitterlacktypisch kurz ist, finde ich den Lack mit Topcoat deutlich hübscher. Die Oberfläche ist ansonsten ein wenig rau und kratzig und ein wenig unruhig durch die unterschiedlichen Reflektionen, mit Topcoat wird die Oberfläche haptisch glatter und das Bild auch ein wenig harmonischer.
"Devil may care" erinnert mich mit der Farbkombination aus Rot und Gold ziemlich eindeutig an Weihnachten, aber eigentlich geht der auch außerhalb der Weihnachtszeit sehr gut. Das Rot ist frisch, intensiv, vom Farbton her sehr klar und eher ein bisschen erdbeerig und der Goldton zwar eindeutig gelbgolden, aber trotzdem nicht zu quietschig - eine schöne, stimmige Kombination! Die größeren goldenen Partikel verteilen sich problemfrei auf dem Nagel, wobei ich eher im oberen Nagelbereich goldene Häufchen habe, weil ich da eben meinen Pinsel abgesetzt habe - man muss also keineswegs nach den Partikeln fischen, die sind ganz "brav" auf dem Pinsel drauf. Das leicht unregelmäßige Ergebnis finde ich sehr hübsch und das Farbspiel sowieso!
Durch die drei Schichten verteilen sich die roten Partikelchen eben teilweise auch auf die goldenen Teilchen, wodurch das Rot noch einmal dominanter ist als sonst. Aber gerade die vielen Schichten machen auch den Reiz an "Devil may care" aus, da er dadurch Tiefe bekommt und sich auf den Nägeln auch ein schönes Farbspiel von Rotnuancen zeigt. Die Glitterpartikelchen strahlen je nach Lichteinfall mal in einem hellen Rot oder auch mal in einem etwas satteren, dunkleren Rotton. Eigentlich dachte ich ja, dass ich dem rotgoldenen Glitter mit einem schönen Stamping noch was Gutes tun könnte - aber irgendwie waren weder Schwarz noch Gold wirklich stimmig und ein passendes Muster habe ich in meiner (bescheidenen) Auswahl leider auch nicht gefunden. Irgendwie hatte ich mir Flammen in den Kopf gesetzt und da meine Stempelplatten das nicht im Angebot hatten, musste eben der Pinsel ran.
Mit einem schwarzen, matten Lack (Orly "Vinyl" aus der "Matte couture"-LE) und meinem Striping-Pinsel habe ich einfach an den Tips angefangen und auf einem French dann ein paar Linien nach oben gezogen. Mit viel Fantasie kann man das wohl als Flammen interpretieren, wobei ich gerade beim Ringfinger auch irgendwie an Baumstämme denken muss und man vielleicht auch über Gras auf dem Mittelfinger nachdenken könnte. Jedenfalls sollte das in meinem Kopf ein flammenähnliches Muster darstellen und ob es das nun tut oder nicht - mir gefällt das Design! Gerade der matte Kontrast zu dem roten und goldenen Glitter macht das Ganze spannend und auch wenn manch eine dabei an Halloween denkt - ich finde, das geht auch im Februar!
Die Haltbarkeit von "Devil may care" ist durchaus in Ordnung - mit Topcoat natürlich ein bisschen besser, ohne frickelt man sich an den Tips mit der Zeit einfach den Glitter ab und ein bisschen Tipwear macht sich nach zwei Tagen bemerkbar. Dass das Ablackieren eines Lacks, der nur aus Glitter besteht, nun nicht unbedingt einfach und angenehm ist, war schon im Vorfeld klar - aber ich muss sagen, dass dieses Ergebnis das durchaus wert ist! Das nächste Mal bekommt er vielleicht eine rote Base und dann nur zwei Schichten Glitter - denn die Tiefe möchte ich mir bei diesem Lack eigentlich nicht entgehen lassen.

Kommentare:

  1. Wohooo - was ein abgefahrenes Design Den Lack würde ich zwar eher in die Weihnachtszeit einordnen - aber der sieht schon mächtig genial aus. Und mit den schwarzen Flammen - ein Traum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte auch erst an Weihnachten, aber lackiert sah er gar nicht mehr so weihnachtlich aus... Und mit dem Schwarz dann sowieso nicht mehr :)

      Löschen
  2. Den Lack habe ich auch! Ich finde ihn toll, wirklich sehr hübsch. :)
    Die Flammen finde ich klasse. Passt super zu dem Lack! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja auch, dass sich das letztlich doch ganz gut ausgegangen ist (*uff*)! Und du hattest den glaube ich mal auf Rot gezeigt, oder? Schlauere Wahl^^

      Löschen
  3. Der sieht ja mal abgefahren aus! :D Wie ein Paillettenglitzerkleid *g*
    Cool auch mit dem Flammendesign :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paillettenglitzerkleid stimmt ja mal sowas von! Freut mich, dass dir das Design auch gefällt :)

      Löschen
  4. Wunderschöner Lack! :D
    Ohne Flammen finde ich ihn sogar noch etwas schöner ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pur macht er schon auch so einiges her - ist halt viel Geglitzer :)

      Löschen
  5. Wow, der ist ja genial! Irgendwie muss ich bei der Länge deiner Nägel an feurig-scharfe Chilis denken.
    Da passen die Flammen ja auch ganz gut dazu. Die goldenen Glitzerteilchen stellen dann demnach die Chilikerne dar...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, eine Chili-Mani hätte man da sicher auch noch genauer draus machen können - die Assoziation hatte ich zwar nicht, aber du hast recht!

      Löschen
  6. Die Farbe sieht hübscher aus als erwatet :D Bei den meisten Glitzerlacken wo die Glitzerflakes eine ganz andere Farbe haben, kommt meistnes Krötenhaut oder Matsch bei rum aber hier sieht der Lack aus wie in der Flasche. Das Flammendesign ist episch :D Wieso muss ich grad an Katniss Feuerkleid denken?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war mir auch nicht ganz sicher, ob sich das mit der Partikeldichte ausgeht, aber das hat gut geklappt und die beiden Farben harmonieren wirklich gut! Das Feuerkleid... War das nicht schwarz mit rotgoldenen Flammen? Haut also hin, nur eben invertiert :)

      Löschen
  7. Siehste, ich wusste das noch mehr dieses Problem haben *g* Hab eben darüber geschrieben ;-)
    Der Lack ist ein Knaller! Und die schwarzen Flammen lassen ihn noch dramatischer wirken! Sehr cool!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du, so Auswahlprobleme habe ich in regelmäßigen Abständen immer mal wieder^^

      Ich mag die Kombi mit dem matten Schwarz auch sehr gerne :)

      Löschen
  8. mit den Flammen sieht das echt cool aus! *-*

    AntwortenLöschen
  9. Der ist ja wahnsinnig toll! Deiner Beschreibung nach klingt er ja auch wie ein Traumlack, von der Deckkraft und dem Nicht-Fischen-Müssen her :) Toll!
    Ich hab bei deiner Pinselei sofort an Flammen gedacht, erst nachdem ich das bei dir gelesen habe hab ich vielleicht auch Baumstämme gesehen. Gut gelungen auf jeden Fall ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ließ sich wirklich supereinfach lackieren - hätte ich ja auch nicht gedacht, diese Fischerei ist man bei Glitter ja inzwischen gewohnt... Aber das war dann doch wieder orlytypisch einfach :)

      Löschen
  10. Krass! :) Vor allem mit den schwarzen Flammenspitzen - genial!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Bin auch echt froh, dass das so gut gelungen ist!

      Löschen
  11. Wow, was für ein krasser Lack... Die Flammen passen super (und sind ja wohl eindeutig als solche erkennbar ^^), aber ohne Peel Off Base würde ich mich an den nicht ran trauen, glaube ich. Ich krieg schon bei Sandlacken die Krise, obwohl ich die liebe... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das Ablackieren war jetzt nicht unbedingt die allerangenehmste Sache ;) Aber mit ein bisschen Geduld und Alufolie ging das dann gestern Abend doch :)

      Löschen
  12. Uh, der Lack und das Design <3
    Ich finde sowieso, dass Rot und Glitzer nicht nur zu Weihnachten getragen werden sollten ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht - Rot geht immer, Glitzer geht eigentlich auch immer... Also sollte die Kombination ja sowieso immer gehen!

      Löschen
  13. Oh, dieses Posting war mir bisher gar nicht aufgefallen bei dir. Hammer-Lack - mein Traum für Weihnachten!
    Rot trag ich eigentlich nie, aber für den würde ich ne Ausnahme machen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja auch nicht rein-rot, sondern schon ordentlich mit dem Gold aufgepeppt :) Aber ich kann gut verstehen, dass für den Lack eine Ausnahme machen würdest - das hat er sich auch durchaus verdient :)

      Löschen